Erläuterung der Änderungen

May 11, 2012 at 8:52am

Wir möchten sicherstellen, dass du die vorgeschlagenen Änderungen zu unseren Datenverwendungsrichtlinien verstehst und haben deshalb abschnittsweise Beschreibungen hinzugefügt. Während wir viele Informationen weiter unten bereitstellen, beziehen sich die meisten vorgeschlagenen Änderungen auf zusätzliche Erläuterungen zur aktuellen Verfahrensweise und nicht auf wesentliche Änderungen in Bezug auf unsere Verwendung deiner Daten. Wir schlagen drei Hauptkategorien an Änderungen zu unseren Datenverwendungsrichtlinien vor: (1) Beispiele und Erläuterungen zur Verbesserung der Beschreibungen unserer Richtlinien, von denen viele auf den Empfehlungen der irischen Datenschutzkommission beruhen, der Regulierungs- und Aufsichtsbehörde für unsere Dienste außerhalb der USA und von Kanada; (2) neue Formulierungen zur Erklärung unserer Richtlinien im Hinblick auf neue Funktionen, die wir seit der letzten Überarbeitung unserer Datenverwendungsrichtlinien eingeführt bzw. aktualisiert haben; und (3) administrative und organisatorische Änderungen.

 

Allgemeines 

 

Seit der letzten Überarbeitung unserer Datenverwendungsrichtlinien haben wir die Facebook-Chronik eingeführt. Deshalb ändern wir in unseren gesamten Datenverwendungsrichtlinien die Begriffe „Profil“ in „Chronik“ und „Beitrag“ in „Meldung“; außerdem nehmen wir Verweise auf Funktionen, die mit der Chronik arbeiten (wie z. B. Titelbilder), neu auf.

 

Zusätzlich gab es einige Stellen, an denen Doppelungen der Datenverwendungsrichtlinien vorkamen bzw. wo Positionen besser in andere Abschnitte passten. Um diese organisatorischen Probleme zu beseitigen, haben einige Diskussionen in die Abschnitte umgruppiert, wo sie unserer Meinung nach sinnvoller angeordnet sind.

 

Abschnitt I. Informationen, die wir erhalten, und ihre Verwendung

Dieser Anschnitt erklärt die Art der Informationen, die wir erhalten, und wie wir diese verwenden. Wir haben die Richtlinien folgendermaßen geändert:

  • Deine Informationen und Informationen, die immer öffentlich verfügbar sind. In diesen Abschnitten führen wir die Arten von Information über dich auf, die immer öffentlich sind. Bei deinem Geschlecht handelt es sich beispielsweise um eine öffentlich sichtbare Information, die wir auf der gesamten Webseite verwenden, um dich richtig ansprechen können. Und wie wir in unseren Datenverwendungsrichtlinien erläutert haben, wird dein Geschlecht mit Anwendungen geteilt, damit diese dich ebenfalls richtig ansprechen können. Du kannst dein Geschlecht weiterhin in deiner Chronik verbergen. Außerdem sind Titelbilder ein neues Element des Facebook-Erlebnisses. Wir aktualisieren deshalb unsere Datenverwendungsrichtlinien, damit du erfährst, dass deine Titelbilder ebenso wie deine Profilbilder öffentlich sichtbar sind. Wenn du dich nicht wohl dabei fühlst, deine Profilbilder bzw. Titelbilder öffentlich zu machen, kannst du sie jederzeit löschen.
  • Von anderen bereitgestellte Informationen über dich Wir haben einige Formulierungen neu hinzugefügt, um eindeutiger darzustellen, wie andere Informationen über dich bereitstellen können (z. B. durch Veröffentlichung eines Bildes von dir oder durch Hochladen deiner Kontaktinformationen). Weiterhin haben wir in diesem Abschnitt einige Formulierungen über Anwendungen in dem Abschnitt Festlegung, welche deiner Daten Anwendungen bereitgestellt werden zusammengefasst.
  • Sonstige uns bereitgestellte Informationen über dich. Wir haben zusätzliche Beschreibungen für den Bereich der Art und Weise, wie wir Informationen über dich erhalten, wenn du mit Facebook interagierst, und wie diese Informationen verwendet werden können, zur Verfügung gestellt. So haben wir beispielsweise Erklärungen über die Datenarten hinzugefügt, die wir über dich erhalten, wenn du unsere Handy-Anwendung nutzt. Außerdem haben wir den speziellen Verweis auf das Einbehalten von Daten im Hinblick auf Werbetreibende durch eine Gesamt-Dateneinbehaltungsverpflichtung ersetzt, die weiter unten unter Wie wir uns bereitgestellte Informationen verwenden beschrieben wird.
  • Nutzernamen und Nutzerkennnummern. Die Erklärungen in diesem Abschnitt liefern weitere Informationen zu deinem Nutzernamen und deiner Nutzerkennnummer; und sie informieren auch darüber, dass wir deinem Facebook-Konto einen Nutzernamen sowie eine Facebook-E-Mail-Adresse zuteilen werden, wenn du diese nicht bereits selbst ausgewählt hast. Dadurch wird es für dich einfacher, deinen Freunden mitzuteilen, wie sie deine Chronik finden, und Personen außerhalb von Facebook E-Mail-Nachrichten zu senden.
  • Wie wir uns bereitgestellte Informationen verwenden. Durch deine Interaktion mit Facebook erhalten wir Informationen über dich. In diesem Abschnitt stellen wir weitere Beispiele für die Arten bereit, wie wir diese Daten verwenden, damit wir dir weiterhin die bestmöglichen Funktionen und Dienste anbieten können. Wir können diese Daten beispielsweise dafür verwenden, um dir Werbeanzeigen anzuzeigen, die für dich von größerer Relevanz sind. Wir haben auch eine Erinnerungsfunktion aufgenommen, damit andere daran denken festzulegen, wie Informationen geteilt werden, wenn sie diese über dich bereitstellen.

 

Außerdem haben wir eine neue Ausdrucksweise verwendet, die unsere Gesamtverpflichtung im Hinblick auf das Einbehalten von Daten erläutert: Wir werden Daten so lange einbehalten, wie dies erforderlich ist, um den Nutzern und anderen Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Diese umfassendere Verpflichtung gilt für alle Daten, die wir über dich sammeln und erhalten, einschließlich Informationen von Werbetreibenden. In Bezug auf Werbetreibende entwickeln sich diese Beziehungen aufgrund der unterschiedlichen von uns angebotenen Dienste ständig weiter. Wir werden die von Werbetreibenden erhaltenen Daten weiterhin für 180 Tage einbehalten, wenn dies für das Bereitstellen unserer Dienste erforderlich ist. Aber in manchen Fällen kann es notwendig sein, dass wir diese von einem Werbetreibenden erhaltenen Informationen länger als 180 Tage aufbewahren müssen. Wenn ein Werbetreibender beispielsweise eine Facebook-Seite erstellt, würden wir die Informationen, die dieser auf seiner Seite veröffentlicht, nicht einfach löschen, nur weil die 180 Tage vorüber sind. Stattdessen würden wir sie löschen, wenn sie nicht mehr gebraucht würden – wenn der Seiteninhaber sie gelöscht bzw. sein Konto geschlossen hat. Die Überarbeitungen in diesem Abschnitt ändern nicht unsere Verpflichtung, dass wir keine personenbezogenen Informationen über dich ohne deine Erlaubnis an Werbetreibende weitergegeben.

  • Löschung und Deaktivierung deines Kontos. Wir haben zusätzliche Hinweise zu diesen beiden Abschnitten hinzugefügt. Einen, der klarstellt, dass Freunde dich weiterhin in ihrer Freundesliste sehen, obwohl dein Konto deaktiviert ist. Und einen Zweiten, der erläutert, dass bestimmte Protokolle erforderlich sind, um dich während des Bestehens deines Kontos mit Dienstleistungen zu versorgen; diese werden deshalb erst gelöscht, wenn du dein Konto löschst.

Abschnitt II. Teilen von Inhalten und Auffinden deiner Person auf Facebook

Dieser Abschnitt soll dir helfen zu verstehen, wie du deine Privatsphäre-Einstellungen nutzen kannst, um das Teilen von Informationen auf Facebook zu kontrollieren und wie andere Personen dich finden können. Wir haben die Richtlinien folgendermaßen geändert:

  • Kontrolle bei jedem Beitrag. Wir haben einen Hinweis hinzugefügt um sicherzustellen, dass du weißt, dass jemand sogar dann Informationen über dich ableiten kann, wenn du diese gar nicht teilst. Wir stellen beispielsweise fest, dass einige Personen eventuell erraten können, dass dein Geburtstag ist, weil deine Freunde ihre Geburtstagswünsche in deiner Chronik gepostet haben. Wenn du möchtest, kannst du diese Beiträge aus deiner Chronik löschen bzw. sie verbergen. Weiterhin haben wir einige Formulierungen aufgenommen, die unsere bereits bestehende Erklärung erläutern, dass wenn du den Beitrag von jemand anderem kommentierst, diese Person – und nicht du – das Publikum auswählen kann.
  • Kontrolle über deine Chronik. Der neue Hinweis in diesem Abschnitt verdeutlicht, dass jemand, der deine Chronik besucht, auch einige eurer gemeinsamen Freunde sehen kann, und zwar sogar dann, wenn du einschränkst, wer deine vollständige Freundesliste sehen kann. Dies kommt daher, weil einige dieser gemeinsamen Freunde ein anderes Publikum für ihre Liste festgelegt haben als du.
  • Auffinden deiner Person auf Facebook. Hier beschreiben wir jetzt genauer, wie man dich auf Facebook finden kann. Du kannst mithilfe deiner Privatsphäre-Einstellungen kontrollieren, ob jemand deine Kontaktinformationen (wie deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer) in deiner Chronik sehen kann. Zusätzlich bieten wir eine separate Einstellung an, mit der du kontrollieren kannst, ob andere mithilfe dieser Kontaktinformationen nach dir suchen können. Dies ist deshalb, weil du eventuell möchtest, dass Personen, die deine Kontaktinformationen kennen, dich finden, aber du deine Kontaktinformationen nicht denjenigen zeigen möchtest, die sie nicht bereits haben. Wir erläutern außerdem, dass keine dieser Einstellungen beeinflusst, ob jemand deine Chronik finden kann, wenn er nach Inhalten sucht, die er sehen darf.
  • Zugriff auf Handys und anderen Geräten. Da heutzutage mehr Menschen denn je zuvor Facebook auf ihren Handys nutzen, hielten wir es für wichtig, weitere Informationen darüber hinzuzufügen, wie Facebook auf mobilen Geräten funktioniert. Im Rahmen der mobilen Integrationen können andere Nutzer Informationen, die du mit ihnen geteilt hast, auf ihren mobilen Geräten synchronisieren oder speichern; dies gilt beispielsweise für Kontaktinformationen oder Informationen zu einer Veranstaltung aus einer Kalendereinladung. Wir haben einen Hinweis eingefügt, der dich daran erinnert, dass du nur Informationen mit Personen teilen solltest, denen du vertraust, weil sie diese Informationen speichern bzw. weitergeben können, unter anderem durch Synchronisierung mit einem mobilen Gerät.
  • Aktivitätenprotokoll. Mit der Einführung der Chronik haben wir außerdem eine tolle neue Kontrollfunktion kreiert, das Aktivitätenprotokoll, welches dir einen Ort bietet, an dem du alle Dinge siehst, die du auf Facebook gepostet hast. Von deinem Aktivitätenprotokoll aus kannst du die Sichtbarkeit deiner Beiträge verändern oder kontrollieren, ob sie in deiner Chronik erscheinen. Nur du kannst dein Aktivitätenprotokoll sehen.
  • Links und Markierungen. Wir haben einen neuen Sprachgebrauch in diesem Abschnitt hinzugefügt, um weiter zu erläutern, wie Markierungen funktionieren. Einfache URL-Verweise auf die Facebook-Chronik einer Person sind Links, keine Markierungen. Markierungen sind eine spezielle Art von Link, die dich und deine Freunde zum Publikum des Beitrags und Inhalte zu deiner Chronik hinzufügen. Du kannst auswählen, ob die Meldung, in der du markiert wurdest, in deiner Chronik erscheint und welches Publikum diese durch die vielen Funktionen sehen kann, die Facebook zur Kontrolle von Markierungen bereitstellt. Beispielsweise kannst du in deinen Privatsphäre-Einstellungen eine Chronik-Überprüfung einstellen, so dass du Beiträge und Fotos, auf denen du markiert wurdest, überprüfen kannst, bevor sie in deiner Chronik erscheinen.
  • Gruppen. Die neue Formulierung verdeutlicht, wie du Gruppen beitreten und Untergruppen hinzugefügt werden kannst. Dies stellt unsere Einführung von Gruppen für Schulen dar, also Sondergruppen, die nur für Personen geöffnet sind, die über eine bestätigte E-Mail-Adresse für eine bestimmte Schule verfügen. Beispielsweise kannst du der Gruppe University of Florida nur beitreten, wenn du dort studierst und eine bestätigte @ufl.edu-E-Mail-Adresse hast. Gruppen für Schulen enthalten auch Untergruppen – beispielsweise eine Untergruppe für deine Englisch-Klasse. Wenn du in der Gruppe University of Florida bist, dann kann jeder in der Gruppe (auch wenn er nicht dein Freund auf Facebook ist) dich zu einer Untergruppe der University of Florida einladen.
  • Über Seiten. Wir haben diesem Abschnitt einen Hinweis hinzugefügt, um sicherzustellen, dass du weißt, dass Seitenadministratoren zusammengefasste Informationen darüber erhalten, wie ihre Kunden oder Fans mit ihren Seiten interagieren. Außerdem können Seitenadministratoren ähnlich wie bei der Chronik erfahren, dass du eine Verbindung zu ihrer Seite hergestellt hast, wenn du „Gefällt mir“ für ihre Seite angeklickt oder einen Kommentar gepostet hast.

Abschnitt III. Andere Webseiten und Anwendungen

Dieser Abschnitt bietet Informationen über Funktionen wie soziale Plug-ins und die Arten, wie deine Informationen mit von dir und deinen Freunden verwendeten Anwendungen und Webseiten geteilt werden. Wir haben die Richtlinien folgendermaßen aktualisiert:

  • Kontrolle darüber, welche deiner Daten Anwendungen bereitgestellt werden. Wir haben hier einen Sprachgebrauch zur Klärung hinzugefügt der die Art von Informationen erläutert, die Anwendungen erhalten, wenn du sie installierst. Wir beschreiben die beschränkten Informationskategorien, die Facebook den Anwendungen mitteilt, wenn du diese erstmals besuchst. Wenn eine Anwendung zusätzliche Informationen haben möchte, muss sie deine Erlaubnis dazu einholen. Wenn du dies tust, dann kann die Anwendung auf diese Informationen zugreifen, sie speichern und aktualisieren. Wenn du die Anwendung eine Zeit lang nicht genutzt hast, wird die Anwendung jedoch nicht mehr in der Lage sein, eine Aktualisierung dieser zusätzlichen Informationen fortzuführen, bis du eine erneute Erlaubnis erteilt hast. Außerdem haben wir einen Hinweis hinzugefügt, der dich daran erinnert, dass Anwendungen ihre eigenen Richtlinien im Hinblick darauf haben, wie sie die erhaltenen Daten handhaben, und dass du eine Anwendung direkt kontaktieren solltest, wenn du möchtest, dass deine Informationen gelöscht werden.
  • Kontrolle der bereitgestellten Daten, wenn Personen, mit denen du Inhalte teilst, die Anwendungen nutzen. Du kannst die Privatesphäre-Einstellungen unter „Anwendungen und Webseiten“ zur Kontrolle der Informationen verwenden, die andere über dich mit den von ihnen verwendeten Anwendungen teilen, abgesehen von öffentlichen Informationen über dich bzw. deine Freundesliste.
  • Anmeldung auf einer anderen Webseite mittels Facebook. Die Facebook-Plattform ermöglicht es dir, dich mittels deines Facebook-Kontos bei anderen Anwendungen und auf anderen Webseiten anzumelden. Wir haben diesem Abschnitt eine Formulierung hinzugefügt, die dich daran erinnert, dass wir der Webseite deine Nutzerkennnummer zur Verfügung stellen, wenn du dich einloggst, genauso wie es bei einem Verbinden mit jeder anderen Anwendung der Fall ist. Außerdem haben wir verdeutlicht, dass wir eine Technik namens „Hashing“ verwenden, die entwickelt wurde, um deine E-Mail-Adresse zu schützen, wenn du Facebook nutzt, um dich auf einer anderen Webseite anzumelden. Diese Technik bietet ein ähnliches Maß an Schutz wie die Verschlüsselung. Wir verschlüsseln deine E-Mail-Adresse und weisen die andere Webseite an, diese auf die gleiche Weise zu verschlüsseln. Wenn die verschlüsselten Versionen übereinstimmen, können wir dein Konto identifizieren, ohne deine E-Mail-Adresse an die andere Webseite zu senden.
  • Über soziale Plug-ins. Soziale Plug-ins sind Werkzeuge, die von anderen Webseiten verwendet werden können, um Nutzern personalisierte und soziale Nutzererlebnisse zu ermöglichen. Wenn du mit sozialen Plug-ins interagierst, teilst du deine Erfahrungen außerhalb von Facebook mit deinen Freunden und anderen auf Facebook. Wir haben seit der letzten Aktualisierung unserer Datenverwendungsrichtlinien neue soziale Plug-ins eingeführt; deshalb möchten wir dir zusätzliche Informationen darüber zukommen lassen, wie Plug-ins funktionieren. Wir haben die Informationen, die wir über Plug-ins sammeln bzw. unsere Richtlinien über unsere Verwendung dieser Informationen nicht geändert. Weitere Informationen findest du in unserem Hilfebereich (https://www.facebook.com/help/social-plugin-privacy).
  • Über die sofortige Personalisierung. Wir haben eine Formulierung eingefügt, die erläutert, dass Anwendungen zusätzlich zu Webseiten, auch die sofortige Personalisierung (einschließlich derjenigen auf Facebook-Seiten) verwenden dürfen.

Abschnitt IV. So funktionieren Werbeanzeigen und gesponserte Meldungen

In diesen Abschnitten erläutern wir, wie wir Werbeanzeigen und gesponserte Meldungen für dich schalten und wie wir Cookies verwenden. Wir haben die Richtlinien folgendermaßen aktualisiert:

  • Personalisierte Werbeanzeigen. Wir teilen dir weitere Informationen darüber mit, wie wir dir personalisierte Werbeanzeigen zur Verfügung stellen, einschließlich der Informationen, die wir verwenden, um dir Werbeanzeigen bereitzustellen und diese relevanter für dich zu machen. Wir verwenden Cookies, Pixel und ähnliche Techniken, um die Leistung unserer Werbeanzeigen zu messen und zu verstehen, andere Werbeanzeigen zu schalten und unsere Werbeanzeigen im Allgemeinen effektiver zu gestalten. Wir möchten sichergehen, dass du verstehst, wie Cookies funkionieren, deshalb haben wir weitere Informationen über sie in die Datenverwendungsrichtlinie aufgenommen und einen Link zu unserem Hilfebereich (https://www.facebook.com/help/?page=176591669064814) hinzugefügt. Außerdem verdeutlichen wir unsere bestehende Offenlegungspraxis, die besagt, dass wir Werbeanzeigen unter Umständen auch außerhalb von Facebook schalten können. Dabei erläutern wir, dass Werbeanzeigen einen sozialen Kontext aufweisen können oder auch nicht, wenn wir diese schalten würden (wie beispielsweise, ob deinen Freunden ein bestimmtes Unternehmen gefällt).
  • Werbeanzeigen und sozialer Kontext, gesponserte Meldungen und Facebook-Inhalte. Wir haben diesen Abschnitten Hinweise hinzugefügt, die verdeutlichen, dass deine Einstellung „Zeige meine sozialen Aktionen in Facebook-Werbeanzeigen an“ nur Werbeanzeigen mit sozialem Kontext kontrolliert. Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf gesponserte Meldungen, die sich von Facebook-Werbeanzeigen unterscheiden.

Abschnitt V. Cookies, Pixel und andere Systemtechniken

Wir verschieben den Abschnitt über Minderjährige und Sicherheit in Abschnitt VI. Wir haben keine Änderungen am Inhalt dieses Abschnitts vorgenommen.

Wir haben diesen Inhalt dem Abschnitt über Cookies hinzugefügt. Der neue geplante Abschnitt V nennt sich jetzt Cookies, Pixel und andere Systemtechniken. Da es sich bei Cookies um eine weitverbreitete Technik handelt, möchten wir dir weitere Details darüber zur Verfügung stellen, wie Facebook Cookies und ähnliche Techniken verwendet. Wir haben außerdem noch einen Hinweise in diesem Abschnitt aufgenommen, der dich daran erinnert, dass du Cookies und ähnliche Techniken entfernen oder blockieren kannst.

Abschnitt VI. Was du sonst noch wissen solltest

  • Safe Harbor. Im Rahmen unserer Teilnahme am Safe Harbor-Programm, haben wir Kontaktinformationen für TRUSTe hinzugefügt, einem globalen Anbieter im Bereich Datenschutzverwaltungslösungen, über den wir uns verpflichtet haben, jegliche Streitfälle zu lösen.
  • Kontaktaufnahme mit uns bei Fragen oder in Streitfällen. Wir haben Kontaktinformationen für Fragen oder Beschwerden zu den Datenverwendungsrichtlinien hinzugefügt.
  • Reaktion auf rechtliche Anfragen und Schadensverhütung. Der neue Sprachgebrauch in diesem Abschnitt erläutert die rechtlichen Verpflichtungen und sonstigen Umstände näher, unter denen wir in einer Art und Weise auf deine Informationen zugreifen, sie verwahren oder teilen dürfen, die sich von unserem normalen Umgang mit ihnen unterscheidet.
  • Zugriffsanfragen. Dieser Abschnitt spiegelt unsere Ansicht wider, dass du Zugriff auf einen persönlichen Daten auf Facebook haben solltest. Wir haben den Sprachgebrauch aktualisiert, damit er unsere vor Kurzem eingeführte Erweiterung „Deine Informationen herunterladen“ widerspiegelt; dies ist eine Funktion, die dir den Zugriff zu einem erweiterten Archiv über den Verlauf deines Facebook-Kontos ermöglicht.
  • Konten in den Gedenkzustand versetzen. Die Überarbeitungen in diesem Abschnitt stellen neue Funktionen wie die Chronik dar, sowie die Tatsache, dass Anfragen auf Zugriff bzw. Schließung des Facebook-Kontos einer verstorbenen Person rechtlichen bzw. verfahrensrechtlichen Anforderungen unterliegen.
  • Dienstanbieter. Wie andere Unternehmen auch, setzen wir manchmal externe Dienstanbieter ein, um die von uns angebotenen Dienstleistungen zu verbessern, wie beispielsweise die Be- und Verarbeitung von Zahlungen. Wir haben diesem Abschnitt Formulierungen hinzugefügt, die näher ausführen, wie wir Dienstanbieter einsetzen.
  • Sicherheit und Fehler. Wir haben Systeme im Einsatz, die dafür sorgen sollen, dass Facebook fehlerfrei und sicher funktioniert. Zusätzlich haben wir ein sog. „White Hat Bug Bounty” Programm eingeführt, bei dem Personen verantwortungsvoll Fehler auf unserer Seite offenlegen können, damit diese zur sofortigen Überprüfung eskaliert werden können. Diese neuen Formulierungen in diesem Abschnitt verstehen sich als Erinnerung daran, dass kein System perfekt ist.
  • Informationen für Nutzer außerhalb der USA und von Kanada. Wir haben Kontaktinformationen für unsere internationale Zentrale, Facebook Ireland Limited, hinzugefügt, die die Dienstleistungen für Nutzer außerhalb der USA und von Kanada anbietet.
  • Datenschutz nach kalifornischem Recht. Diesen Abschnitt haben wir als Alternative für Bewohner von Kalifornien hinzugefügt, um Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu uns zu erhalten.