Posts

Anbei Artikel aus der RHV zur Verabschiedung des Haushalts 2018 und des Finanzplans bis 2019.
Zum Verständnis - nicht jeder ist ein Fachmann für Haushaltsrecht! - hier ein paar Zusatzinformationen:
Eine Gemeinde stellt keine Bilanz wie ein Unternehmen auf, sondern einen Haushalt. Dieser besteht aus zwei Teilen:

Im sogenannten Verwaltungshaushalt sind die laufenden Einnahmen (zum Bespiel Steuern, Zuweisungen und Gebühren) und die laufenden Ausgaben (Personal, Unterhaltskost...en usw.) verbucht. Ein Gewinn im Verwaltungshaushalt wird als sogenannte Zuführung in den Vermögenshaushalt übertragen, um dort für Investitionen verwendet zu werden. Systemgemäß sind und können in der Zuführung keine Kreditaufnahmen enthalten sein, da diese im Vermögenshaushalt aufgezeichnet werden.

Der Vermögenshaushalt beinhaltet jene Ausgaben, die im weitesten Sinne als Investitionen betrachtet werden können. Diese Ausgaben / Investitionen werden von den Einnahmen des Vermögenshaushalts gedeckt. Dies können die Zuführung aus dem Vermögenshaushalt, etwaig vorhandene Rücklagen oder eben Kreditaufnahmen sein.

Erfreulicher Weise können wir für 2018 und die folgenden Jahre mit einer vergleichsweise hohen Zuführung in den Vermögenshaushalt für die dortigen Investitionen rechnen, weil die Steuereinnahmen wie im ganzen Land grundsätzlich steigen. Darüber hinaus haben wir im Herbst 2017 per Gemeinderatsbeschluss gemeindliche Steuern wie Grundsteuer/Gewerbesteuer erhöht und wie bereits berichtet im Frühjahr 2018 die deutliche Erhöhung der Schlüsselzuweisungen vom Landratsamt mitgeteilt bekommen. Umgekehrt haben wir die laufenden Ausgaben im Verwaltungshaushalt weiter im Griff und dort keine großen Steigerungen.

Wir können uns also zu Recht über diese positiven Zahlen freuen - wir brauchen sie aber auch, weil selbst mit diesen hohen Zuführungen die notwendigen Investitionen nur mit sehr hoher Kreditaufnahme finanziert werden können.

Positiv ist meiner Ansicht aber auch die grundsätzliche Entscheidung, notwendige oder beschlossene Investitionen im Vermögenshaushalt (Brandschutz, Freibad usw.) mit vom Bauamt als realistisch geschätzten Kostengrößen anzusetzen.
Ich hoffe, dass wir auf diese Weise in den nächsten Jahren eher positive als negative Überraschungen erleben können, wenn die Umsetzung dieser Projekte erfolgt.

See More
No automatic alt text available.

Guten Morgen, anbei Artikel aus heutigem Kurier.
Gibt aus meiner Sicht gut wieder, was wir als Sofortmaßnahmen in die Wege geleitet haben, um die Badesaison heuer möglich zu machen. Dank an Ludgers Team, die schließlich die Arbeit vor Ort machen!

Am Montag wurde (endlich) der Haushalt und Finanzplan bis 2021 verabschiedet (Artikel folgt in Kürze); darin haben wir als Gemeinde nun zum ersten Mal realistische Kosten für die notwendige Freibadsanierung von 4 Mio Eure eingeplant....

Wie ich finde, eine sehr gute Nachricht für unser Freibad.

Aber nun zum Start in die Freibadsaison:
<a href='http://www.donaukurier.de/…/Auf-zum-ersten-Besuch-im-Freiba…'><strong>Bäder im Landkreis starten in die Saison</strong></a><br/>Landkreis (DK) Strahlender Sonnenschein und Temperaturen deutlich über 20 Grad sorgen derzeit für schönstes Badewetter. Zumindest in Roth kann man an diesem Wochenende schon ins Wasser springen. Die meisten Bäder öffnen Mitte Mai.</p><a href='http://www.donaukurier.de/…/Auf-zum-ersten-Besuch-im-Freiba…>Lesen Sie mehr auf donaukurier.de</a>

See More
Strahlender Sonnenschein und Temperaturen deutlich über 20 Grad sorgen derzeit für schönstes Badewetter. Zumindest in Roth kann man an diesem Wochenende schon ins Wasser springen. Die meisten Bäder öffnen Mitte Mai.
donaukurier.de
Photos
Videos
Cold Water Challenge MGR Allersberg
83
4
Posts