Videos
Together we'll start a new adventure! Tickets ab jetzt online verfügbar. TICKETS: www.daycation.de/tickets
236
86
#ANNOUNCEMENT & #GEWINNSPIEL ! Wir begrüßen unseren dritten Headliner S H O W T E K auf dem DAYCATION WINTER FESTIVAL in der Messe Nürnberg! Die niederländischen Superstars werden neben Laidback Luke, Lost Frequencies und vielen mehr die #Frankenhalle abreißen! Wir verlosen 2 x 2 VIP-TICKETS für dieses Highlight! ► LIKE, TEILE oder KOMMENTIERE dieses Video zum GEWINNEN! Ticketshop: www.daycation.de/tickets Eventinfos: http://on.fb.me/1X6vX9N Wir begrüßen Showtek (DJ Mag #37) auf dem Daycation Festival am 09.01.2016 in Nürnberg! Mit im Gepäck all ihre Hits, wie "Bad" feat. David Guetta, "Booyah", "Sun goes down" & natürlich auch ihre neue Single "N2U"! Wir freuen uns auf einen riesen Abriss! Bist du dabei? #SHOWTEK #daycation #winter #festival #laidbackluke #lostfrequencies #tomswoon #nürnberg #franken #edm #ticketsonsale #lovemusic
362
214
MAKJ live Daycation Festival diesen Samstag! Eskalation pur! Ready? LIKE! Tickets & Line Up auf www.daycation.de
182
54
Photos
Reviews
4.3
596 Reviews
Tell people what you think
John Loder
· March 11, 2015
No more words to say....take a day cation!!!
BlackDm Kuro Neko
· June 27, 2015
Let's party until we drop..and shake that ...ya know
Sven Picobello
· January 10, 2016
Die Musik in der Mainhall war spitze, da hatte ich echt meinen Spaß.
Auch die Bühne an sich fand ich für die Gegebenheiten super.
...
Trotzdem werde ich Daycation nicht wieder besuchen.

Ich ewarte ja dass ein Veranstalter mich um mein Geld bringen will. Sonst würde er sie nicht machen.
Aber das gestern fand ich schon teilweise mega dreist:

1. Für die Garderobe 3€! zu verlangen. Dafür, dass jemand schnell meine Jacke hinter hängt. Da war ich schon angenervt, bevor ich überhaupt in die Halle kam. 1,50€ wäre ein völlig ausreichender und fairer Preis gewesen. Zumal das pro Teil ging. Meinen Pulli hab ich dann doch lieber mit rein genommen ;).

2. Solche Bezahlsysteme kennt man ja. Sind einfach eine gute Geldquelle, da die Preise niedriger wirken. Kann ich mit leben, ist aber trotzdem einfach für mich eine blöde Masche.

3. Die Arbeit an den Bars war teilweise richtig unkoordiniert. Da wurden wir z.B. von der einen Seite weggeschickt, weil nur von vorne bedient wird und kaum stehen wir da, bedienen die Kollegen doch die Leute da. Hat alles in allem so gewirkt als hätte eine solide Einarbeitung gefehlt.

4. Das mit der Rücküberweisung sehe selbst ich als Frechheit an. Das sieht schon sehr nach reiner Gewinngenerierung aus.

5. War außer der Hauptbühne alles irgendwie richtig lieblos. Bisschen mehr Liebe fürs Detail und paar coole Ideen wäre schon drin gewesen.


Alles in allem hatte ich gestern echt meinen Spaß. Den habe ich aber auch auf anderen Veranstaltungen, auf denen ich mich um einiges wohler fühle.
Sorry Daycation, das war es mit uns :)
See More
Kali Sobi
· January 10, 2016
Da hat man vip Karten, und muss erst mal ewig und drei Tage warten bis man rein darf (halbe Std später haben sie erst Einlass gemacht.) Von nem extra Einlass wovon vorher die rede war hab Ich auch nix... gsehn. Wie wir dann drin waren wurde uns gesagt, dass man außen rum gehen hätte dürfen. Wir haben uns natürlich in der Schlange angestellt weil keiner was davon wusste. Security-Team war auch ein wenig unkoordiniert. Taschenkontrolle gleich null. Die vip lounge war fürn arsch, da wenn 100 Leute drauf passt ham wars viel. Viel zu wenig Sitzgelegenheiten. Es hat geheißn es gibt spezielle Getränke umsonst als vip. An scheiß. Die Hälfte hat man zahln müssen. Und dann wars aba auch so, dass du eine gschissenen Karte kriegt hast auf der du aber Geld laden musstest und du hast null Überblick, wieviel Geld du da eigtl im Endeffekt oben hast bzw wieviel da so ein fucking Getränk wirklich kostet außer in Token. Kumpel vo mir wollt eigtl Champagner trinken, hatten sie nicht. Getränke Auswahl war übelst mies. Gab nur Wodka Bull, Gin Tonic, cuba libre (aber nicht mal mit Havanna), Cola, Red Bull und Fanta. Mehr Auswahl hatten sie nicht, nicht einmal Jägermeister oder zumindest Wodka-O oder so. Pfand musstest auch zahlen (für was Bitte, wenn man die Becher sowieso nicht mit raus nehmen darf?!?!) Strohhalme hatten sie auch nicht, wegen der "Verletzungsgefahr". Catering war einigermaßen in Ordnung, wobei ich mir da echt mehr erhofft hab... der Oberknaller war, wie ich mit 6 Bechern an die Theke gegangen bin, wo man erst mal ne halbe Std angstanden is weil sie so arsch langsam waren. Wollte 6 Wodka Bull haben. Dann wollt die Thekenkraft net ernsthaft 6 Pfandmarken dafür, dass ich ihr 6 Becher bring und wieder 6 Wodka Bull hol. Was läuft na da verkehrt?!?! Logisches denken gleich null. Völlig sinnlos die ganze Aktion. Vorallem hats ja beim ersten mal auch funktioniert. Den Abschuss ham se dann an der garderobe gebracht bzw wie ich am Anfang scho mei Jacke abgegeben hab. 20 Leute an der Garderobe und der Fritze braucht 5 min bis er mei Jacke aufhängt. Wie ich sie am Schluss wieder holen wollt bringt mir so ne nette Dame ne Tasche?!?! Hab nur gesagt dass des das falsche ist und ich ne Jacke hatte und hab mich noch a bisl aufgeregt weil eh scho alles scheiße war...dann hat sie mir mei Jacke nur hingschmissn des sehr "nette Mädel"...

Fazit: 104€ für Vip - Karten völlig fürn Arsch. Niemals gerechtfertigt der Preis. Reinste Abzocke was der Veranstalter hier abzieht, vorallem dass man ewig warten muss, wenn man SEIN EIGENES GELD zurück fordern will und dann auch noch 3€ Gebühr dafür zahlen muss. Absoluter Beschiss. Das einzig gute war die Musik. Henry PFR, Lost Frequenzes und Showtek haben den Abend wenigstens einigermaßen gerettet.
See More
Lisa Maxi Müller
· January 10, 2016
Knapp 104 € für ein VIP - Ticket, Getränke statt für umsonst den halben Preis bezahlen.
Angeblich ein Fehler auf der Homepage der am 9.1.16 frühs noch auf der Homepage vorzufinden War.
Liebe Leute me...in mit Ihnen geschlossener Kaufvertrag wurde in dem Fall leider nicht eingehalten, Fehler können passieren aber dann muss ich meinen Kunden informieren und ihm die Chance geben vom Kaufvertrag zurück zu treten (Was uns leider nicht möglich war, da die Mitteilung ja erst auf dem Festival geschah) oder Ihr hättet euch einen Kompromiss überlegen müssen und das im Vorhinein nicht wenn sich schon alle mit ihren Tickets auf der VIP-Area befinden.

Zu dem Thema mit den 3€ Rückbuchungsbühr will ich als Bankkauffrau nichts sagen, noch dazu das Ihr mit unserem Geld bis zum mindestens 18. Januar wirtschaftet.
See More
Michael Kirchdorffer
· January 10, 2016
Die Winter-Edition war ein totaler Reinfall.
Die Veranstaltung war keine 45 Euro wert.
Der Veranstalter war wohl sehr gewinnorientiert. Alleine das Bezahlsystem ist eine Katastrophe. Die Karten spre...chen nicht für Schnelligkeit an der Bar.
Und nicht immer hat die Karte sofort funktioniert. Zu wenig und teils unqualifiziertes Bar Personal.
Die Rückerstattung des Restguthabens von der Karte ist ja die pure Frechheit.
Der zweite Floor brauchen wir gar nicht darüber reden - zu klein zu leise unspektakulär.
Und wenn man sich die Künstler betrachtet, sieht es so aus schnell schnell was besseres gab's nicht auf die Schnelle. Fruityman war die witznummer und auch über die Mischung in der main-area wurde nicht grundlegend nachgedacht . Einzig showtek konnte punkten.
An sich viel zu teuer und hier fehlt wieder mal die liebe zum Detail.
Also schafft diese karten ab dauert viel zu lange an der bar.besser sind Coupons.

Fazit : teuer für nicht viel gebotenes. Note 5
See More
Matthias Pamer
· January 10, 2016
Also die DJs waren ok! Die Getränke waren fast doppelt so teuer, als beim größeren SEMF-Festival in Stuttgart! Da kostet ein Token 0,97€ und da hat ein Wasser und ein kurzer 1 Token gekostet, Cocktail...s im Schnitt 5-6 Token und so weiter! Also hier wird eine Veranstaltung gemacht um möglichst viel Geld zu kassieren und das auf kosten der Zuschauer!!! Im Vergleich zum SEMF-Festival kann man maximal 10 Token wieder umwechseln und man hat letztendlich das Restgeld wieder vor Ort zurückbekommen! Hier an diesem Festival bekommt man sein Pfand wieder auf die Karte und schlussendlich bleibt bei jedem 1/2-1 Token auf der Karte übrig! Zur Erinnerung 1 Token entsprechen 3€ bei jedem Besucher!!! So eine Frechheit! Das Ticket für das SEMF-Festival mit 4 Areas + chillout Lounge hat 49€ gekostet! Die Location war ebenfalls in der Messe Stuttgart! Ich bin über eure Leistungen total enttäuscht, auch wegen den Aussagen vom Personal, wenn ihr euer Geld auf der Karte zurück haben wollt, dann müsst ihr es aus dem Internet umbuchen lassen! Hinzu kommen aber 3€ Gebühren für die Umbuchung! Und die Karte kann man dann als Andenken behalten! Was sind das für Amateure, die so etwas planen??? Warum muss man Pfand zahlen, wenn man das Gelände nicht mit Getränken verlassen kann???!!! See More
Julia Erdmann
· January 9, 2016
Wir hatten auch das Vip Ticket und muss ganz ehrlich sagen ihr habt die Leute super verarscht vor einer Woche stand noch es gibt eine Auswahl an alkoholischen Getränken umsonst und auf einmal ist es ü...berall gelöscht! Und ganz ehrlich es kann ja nicht sein das es eigentlich fast allen so ging im Vip Bereich, wenn es angeblich nirgendwo stand!??? Und nicht genug haben wir am Ende nicht mal mehr unser Geld zurück bekommen und sollen jetzt eine Rücküberweisungsgebühr von 3 Euro zahlen euer Ernst????? Von der Organisation bin ich echt enttäuscht und sauer trotz dem ganzen schlechten, war es eine super Stimmung und sehr gute Musik!! p.s ihr wisst schon wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht vill sollte man sich doch nen Anwalt mal nehmen sehr sehr schade!! See More
Michael Hierer
· January 9, 2016
Die music war super..,das publikum und die stimmung klasse.....der sogenannte VIP bereich völlig für die katz..zu wenig sitzgelegenheiten viel zu klein und von dem fras was ihr da hingestellt habt gen...au neben der warteschlange zum getränkeholen mal abgesehen .....kein spuckschutz zeug das undefinierbar war matschig in öl und fett triefendes wasweiss ich was...jeder grapschte mit seinen ungewaschenen griffeln in dem fras drin rum also jeder gesundheitsamt fuzzi währ da schreiend weggelaufen....frag mich wo da die 60 € mehr für die karte berechtigt sind .....ich hab nix gegessen ekelhaft..... See More
Jessy Ruppert
· January 10, 2016
So dann leg ich mal los...bzw wo Fang ich an!!
Wir hatten auch das vip Ticket.. frag mich für was, da hätt locker der Eintritt wie in allen Diskotheken gereicht..
fangen wir mal an mit den Getränken... im Angebot cuba, Vodka Bull und gin tonic euer scheiss ernst eine mini bar wo grad mal die zwei mitarbeiter dahinter passen und wo vielleicht 1 cl schnäppes rein kommt!!! Noch dazu musste alles bezahlt werden von da wegen bestimmte Getränke frei... man konnte keine Flaschen kaufen und stand locker 20 min an der Theke an.. das Mädel hinter der bar eine lachnummer.. nicht mal fähig 6 leere Becher in 6 volle umzutauschen... sie braucht die pfandmarken wtf
Musik war super!! Leute waren auch gut drauf.. das essen wäre auch ok gewesen wenn sich alle benehmen hätten können und ned alles angefingert hätten^^

Fackt ist einmal und nie wieder...!!!

Hätt ich mir mal lieber für die über 100takken an Stripper gebucht.. gut das wir uns nicht gesehen haben Herr Veranstalter...
See More
Maxi Josch
· June 27, 2015
Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit, dass man 45€ hinblättern muss für eine Veranstaltung die es nicht einmal ansatzweise verdient hat, "Veranstaltung" genannt zu werden. Ich habe keine Ahnung..., was die Veranstalter sich dabei gedacht haben, die preise so drastisch zu erhöhen und dabei noch viel minderwertigeres anbieten. Letztes Jahr habe ich für ein Ticket 29€ gezahlt, das Angebot war deutlich besser und größer als dieses. Dort waren auch bekannte DJs, die besser waren und diesmal eben nicht. Kosten einzusparen ist eine Sache, aber dann sollte man richtig planen und eine Veranstaltung bieten, die das vergleichbare Niveau der anderen halten kann. Außerdem hätte man die Veranstaltung, sowie viele andere im Großraum, wegen der lang bekannten Wettervorhersage verschieben können. Im Regen bei einem Gewitter zu stehen ist nicht gerade toll. Die Überdachten Plätze waren auch begrenzt. Ich finde es extrem traurig und ärgerlich, dass man nicht das bekommt, was man aus den Jahren davor kennt und erwartet hatte und dazu noch viel mehr blechen muss. See More
Jessi Ge
· January 10, 2016
War voll die verarsche, wir hatten auch die VIP Tickets es hieß essen und trinken for free noch vor paar Tagen und jetzt ist plötzlich alles gelöscht!! Euer Ernst!! Geld auf die Karte aufladen und dam...it alles bezahlen und am Ende hast dann noch eine Gebühr von 3€. Von der Organisation bin ich sehr enttäuscht mussten ewig warten um erstmal in die Halle zukommen und nicht mal separater VIP Eingang ein Witz !! Sitzplätze auch viel zu wenig und einfach alles zu eng. Das kleine Buffet mit den Häppchen war auch voll der reinste Reinfall jeder langt da mit seinen Finger rein ich weiß auch nicht. Die Getränkebecher wurden nicht mal voll aufgefüllt nur halb voll das ist wirklich sehr unverschämt habe gleich gesagt er soll bitte den Becher voll machen er meinte das darf er nicht ❗️ Die Musik hat mir sehr gut gefallen auch von der Stimmung hat es einigermaßen gepasst. Erste und letzte mal, das ich zu Daycation gehe. Null die Kohle wert! See More
Nick Reinhardt
· June 27, 2015
Positiv war das Lineup und die Speiseauswahl.
Aber: Ziemlich teuer das ganze. Knappe 50€ Eintritt, schon echt hart für ein Festival dieser Größe. Das Bier teurer als am Oktoberfest (wtf?). Eine Wasser...pfeife 12€?
Am Ende wird einfach viel zu wenig geboten für den Eintritts und Getränkepreis. Mit ist klar, dass der ganze Aufbau usw Geld kostet. Aber für mich als Kunden ist es am Ende eben nicht mehr als ein Outdoor Disco Abend. Mehr benefits habe ich als Kunde schlicht nicht. Auf der daycation kann man gut und gerne bei sparsamen Konsum 150€ lassen. Das ist es mir nicht noch einmal Wert. Ach ja und euer Bon system ist nicht gerade das gelbe vom Ei. Wieso eine krumme Summe? Warum nicht 1 Bon = 1€, dann wäre es möglich den überblick zu wahren. So eine krumme Summe dient lediglich dazu den Leuten den Überblick über die Ausgaben zu nehmen. Solche Tricks kann ich nicht leiden.
Der Re-Entry wurde zu genüge kritisiert, möchte ich hier nicht zu ausgedehnt kritisieren. Auch wenn andere das so machen, die Argumentation: andere machen das auch, also wir genauso. ist echt schwach. Dass es euch darum geht dass man nicht außerhalb eigene Getränke trinkt ist völlig ja ok aber steht wenigstens dazu. ;)
Im ganzen muss ich noch sagen dass auf mich der Veranstalter oder zumindest der Site-Admin sehr arrogant wirkt. Aggressives Marketing und Null-Einsicht-Taktig muss man sich auch leisten können. Ihr seid nicht Apple, ihr seid nicht Rock im Park oder was auch immer. Diese übertriebene selbstbeweihräucherung finde ich bei einem kleinen Fest auf dem Dorf... Sagen wir mal - nicht angemessen.
See More
Oliver Brstn
· January 24, 2016
Pro :

Super Dj's !! - im Vergleich zu den letzten Jahren eine enorme Steigerung, da konnte man die Preise der Getränke sehr gut verkraften ! ...

Es gab keine Warteschlangen nirgends!!! Egal ob Toilette, Garderobe, Eingang. Es War auch alles sehr sauber.

Cashless pay System war zumindest besser mit der Karte als mit diesen dummen Tickets die bei mir letztes Jahr alle durchgeweicht waren vom Regen..

Man hatte Mega viel Raum... sehr unerwartet bei so einem line up !! einfach Hammer!! :D Wenn es einem zu viel wurde vorne konnte man auch ohne Probleme wieder etwas hinter.

Die Bühne war einfach Brutal im Vergleich zu den Vorjahren einfach Hammer !! Die Effekte waren auch super!
Die Stimmung war großartig.
Gänsehaut-Feeling pur bei showtek (booyah) oder laidback luke (let her go)

Nachdem das Daycation-Sommerfestival15 so schlecht war wegen dem Wetter, fand ich es eine super Idee, es in einer geschlossenen Einrichtung zu Wiederholen.

Keine weiten Wege vom Parkplatz aus geschweige denn Busfahrten.^^

Contra:

Man hätte den Bass ein wenig runter stellen können man hat oft die Melodien gar nicht gehört von den liedern.

Das Line up war nicht überragend geplant die dj' wurden einfach ohne drüber nachzudenken eingeteilt.



die Ostblockschlampen haben mich krass enttäuscht.. die haben mir die Laune auf Tom swoon und ricardo Rodriguez total zerstört weil der beat einfach nur noch schlecht und eintönig war ...
Deswegen lieber solche djs wie ricardo Rodriguez oder tom swoon vorziehen.

Perfekt wäre gewesen:


1.) Lost Frequencies (leichte beats zur einstimmung)
2.) Ricardo RODRIGUEZ (heizt Schonmal ein für showtek)
3.) Showtek (Abriss)
4.) Laidback Luke (noch mehr Abriss)
5.) Tom Swoon als Abrundung und dann erst Ostblockschlampen





Eine Empfehlung nur an das Team vielleicht schaut ihr nächstes jahr dass ihr als Vor-Djs für die headliner solche mal wie "julian calor" , "Martin jensen" oder "Paris & Simo" bekommt anstatt jedes jahr immer wieder Ostblockschlampen, dj julezz oder ricardo Rodriguez --> wird eintönig auch wenn sie gut sind.

Die 3 die ich oben genannt habe sind denk ich auch noch bezahlbar da alle noch sehr unbekannt sind ... obwohl sie alle verdammt geile Lieder haben. Die 3 wären richtig nice!!! :D
See More
Domy Grinsbacke
· January 12, 2016
Ich werde meine Meinung jetzt auch noch los. Bin jemand der selten auch Festivals zurzeit geht und würde spontan überredet wobei ich mich riesig drauf gefreut hab! Das Ergebnis war jedoch extrem enttä...uschend. Die Getränke wie viele schon beschrieben die nicht kostenlos sondern nur zum halben Preis waren und das für 70€ mehr! Das nächste das katastrophale Karten System. Niemand weis mehr wem die Karte gehört wenn man durch das rückgeben der Marken mal 2 Karten in der Hand hatte.
Was mich zum nächsten Punkt bringt. Wenn man mit dem Getränken die Halle eh nicht verlassen durfte wozu überhaupt Pfand? Und dann die Kontrolle an der VIP war teilweise so schlecht dass sich einige Nicht-VIP sich mal eben vom Büfett bedienten! Das nächste, die Auswahl der Getränke! Nicht mal Wodka cola wurde einem gegeben obwohl es mischbar war. Dann nur 1-2cl in jedem Drink.. Absolut untollerierbar für den Preis.. Was mich wieder zu einem anderen Punkt bringt. Man hat schon genau gewusst warum ihr eine derartig seltsame Umrechnung des Euro zu Token gemacht habt. In uns die Übersicht der Ausgabe zu nehmen und um möglich viel Geld durch den Restbetrag der Karte zu gewinnen!
Alles in allem die Musik von Lost, Luke, Henry und Showtek war bombastisch! Das Lichtspiel in dieser Zeit auch! Danach sind wir gegangen da keiner mehr gute Laune vorweisen konnte.

Mit Sicherheit werde ich DIESES Festival nicht mehr besuchen!
War das erste und letzte Mal auf dem daycation. Vielen Dank.
See More
Demi Okyay
· January 9, 2016
Es ist einfach eine Unverschämtheit was ihr hier veranstaltet. Die Musik 1A aber der Rest? Reine Abzocke! Kann doch nicht sein, dass man nach dem Pfandchip nachfragen muss und dann noch angeschnautzt... wird. Eure Preise für einen Drink und die Garderobe sind eine bodenlose Frechheit, abgesehen von eurem völlig übertriebenen Währungsact den ihr hier veranstaltet. Da denkt man, man ignoriert die Kritik auf Facebook ihr verbessert evtl etwas aber nochmal kommen wir sicher nicht. Schade, dass es keinen minus Stern gibt. See More
Sandra Floßmann
· January 12, 2016
So meine Guten - ein Festival/Konzert/Veranstaltung steht und fällt u.a. mit der Zufriedenheit der Gäste... Gerne komme ich meiner Bewertung im Einzelnen nach...
Man soll ja anfangs immer mit was Pos...itiven anfangen, dann hört sich das nicht ganz soooo schlimm an:
Positiv: Musikanlage sowie Showtechnik, absolute Spitzenklasse;
Stars: geniale Show, absolut Stimmung gemacht, sehr fein!!;
Publikum: ohne Ausnahme alle super drauf!
Location: groß genug – gut Platz zum Tanzen gehabt. Ausnahmsweise haben wir Mädels nicht länger als 2 Minuten anstehen müssen, das ist schon mal ungewöhnlich und somit super!
Und das VIP-Catering war lecker!

Tja… das war’s dann aber mit dem Positiven, auch wenn ich noch sehr lange suche, find ich grad nix mehr.
Wir kommen zum Negativen und hier wird die Liste leider lang, sagen wir mal sehr lang… Zuerst komm ich mal auf das Allgemeine: die Preise waren unverschämt! Zudem dass es nicht sehr viel Auswahl an Getränken gab – für unsereins nicht wirklich schlimm, wäre jetzt auch Kritik auf höchstem Niveau – allerdings so einen „Kurzen“ für 0,75 Token wäre schon angebracht gewesen…
Ich fang mal bei der Garderobe an: 1 Token (3 €) ist eine Unverschämtheit! Schön zwar, dass gefühlte 50 Leute für die Garderobe zuständig waren und das echt zackig ging, aber das erklärt den Preis nicht!
Ach ja, das Bezahlsystem wäre an sich kein Problem – abgesehen davon, dass man nach vielleicht einigen Getränken nicht mehr ganz so leicht umrechnen kann – aber ihr wollt mir doch nicht allen Ernstes verklickern, dass es so rechtens ist, am Ende tatsächlich bei JEDEM Besucher, der sich diese Karte hat geben lassen, mindestens 0,5 Token gut zu machen oder wie lass ich mir Pfand rauszahlen?? Soll ich mir das Bier in die Hände kippen lassen?? Gut, dann spielen wir das Spiel mal weiter – sollte ich nun sagen wir mal 4,50 € also 1,5 Token auf meiner super Cashless-Card haben, werde ich ganz sicher 3 € zahlen, damit ich 1,50 € auf mein Konto zurücküberwiesen bekomme…!!???
In einem eurer letzten Kommentare sprecht Ihr von ein paar Tausend Besuchern. Angenommen es waren 2000 Leute (ja es waren mehr!!!), die Minimum 0,5 Token auf der Karte übrig hatten (Pfand), dann kommt jetzt eine Milchmädchenrechnung: 2000 x 0,5 Token = 1000 Token = 3000 €! Klasse Idee! Größte Sauerei! Ich – entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise – kack mich echt net wegen 1,50 € an – es geht hier ums Prinzip und in dem Fall ist es das Prinzip des Geldmachens, natürlich erst gegen Ende des Monats...!!!

Dass es nun im Technobereich sehr leise war – meine Freundin und ich konnten uns im Flüstermodus verständigen… - dies alleine war ein Armutszeugnis für die DJs dort. Aber egal – darüber seh ich noch hinweg.

Jetzt komm ich zu einem etwas spezielleren Problem: Die VIP-Karte. Email von Euch vom 05.01.16 mit der Bestätigung, dass Euch ein Fehler bei der Angabe der Konditionen unterlaufen ist (Falls jemand diese Bestätigung für was auch immer benötigt: PN an mich!) nachdem wir die Karten schon seit 02.12.15 hatten. Kein Einlenken oder ein Angebot über Gutscheine oder ähnliches. Sondern der Hinweis, dass ein Ausgleich aller Getränke bis zu 50 % günstiger erfolgt. Super – wenn ich aber nur Bock auf freie Getränke habe, ist das immer noch meine Entscheidung. Fazit: Der Kaufvertrag wurde so nicht erfüllt. Erst nachdem ich um den Namen des Verantwortlichen bat (welchen ich bis heute noch nicht kenne) wurde „selbstverständlich angeboten, die Tickets umzutauschen oder gar zurück zu geben“… Wir im VIP-Bereich haben uns tatsächlich mit verschiedenen Leuten unterhalten, dabei kam raus, dass schon mehreren diese Änderung vorher aufgefallen ist und manche sogar 9 (!) Token = 27 € als Ausgleich erhalten haben. Wie fair!?
Dass es aus logistischen Gründen keine VIP-Toiletten gab, ist nicht wirklich weiter schlimm, ging ja recht zügig...
Dass man allerdings teils 25 Minuten an der VIP-Bar für Getränke hat warten und ich mich einige Male wegen der von der Super-Cashless-Card falsch abgebuchten Beträge hab ärgern und mit der Bedienung auseinandersetzen müssen, ist dagegen peinlich!
Was bitte rechtfertigt bitte die 60 € Aufpreis für ein VIP-Ticket? Ich bin super enttäuscht über so wenig Professionalität. Das spricht sich rum – und Mundpropaganda ist für eine „neue“ Veranstaltung dieser Art von besonderer Bedeutung aber scheinbar denkt der Veranstalter hier nicht so weit. Darum das Fazit für mich: Stars und Show Oberklasse – Veranstalter, Organisation etc. „Prädikat“ nicht besonders wertvoll und somit nicht zu empfehlen!
MfG Sandra Floßmann
See More
Markus Felix
· January 9, 2016
Also die Leut im Ausschank haben kein Plan, man steht ewig an und sie bedienen kreuz und quer, vergessen die Pfandchips, Becher nicht ganz voll und und und! Sound im Technofloor war grausam und leise.... Und die DJs dort nur auf Dauerschleife ein Lied von über 1 std laufen lassen und paar Knöpfe drehen kann ich auch ! -.- Einzige gute waren die Lichteffekte! Bull 4,50 ?? Garderobe 3 ?? Rückzahlungsgebühr 3 ?? ... Schwer enttäuscht keine 45 Euro wert. See More
Alexander Eckart
· January 9, 2016
Das ist Betrug, vor 2 Tagen hats noch geheißen auf der Website, dass man sich das Restguthaben auszahlen lassen kann am Ende des Abends . Und heute Abend ist auf einmal keine Auszahlung von der Karte ...möglich, man muss die 3 € Gebühren zahlen, damit man das Restguthaben überwiesen bekommt! Diese Veranstaltung verarscht und betrügt euch!!! See More
Lea He
· January 9, 2016
Im Technofloor war die Musik viel zu leise und es war viel zu klein, Preise waren unverschämt hoch (3€ Wasser, 7,50€ Cocktails die kaum Alkohol besaßen), Getränke waren weder gekühlt noch voll gefüllt.... Das Bezahlungssystem war ebenfalls ein Reinfall (3€ bezahlen wenn man sein Geld wieder wollte). Im Endeffekt nicht besser als eine gewöhnliche "Disko" und das für 45€.. Trotz allem waren die Djs und die Lichteffekte gut. See More
Posts

Am Samstag führen alle Wege ins ehemalige Puls nach Höchstadt

Freu euch auf die bislang größe Pre Party mit 10 DJs auf 2 Areas. Open Beatz Festival X Daycation Festival

Mit dabei: Gigo'n'Migo, Ontonic, BEBO Music, Ricardo Rodriguez, LUMOR, Avaro, Tonpredigt uvm.

... See More
No automatic alt text available.

Zur Mega Pre-Party im Puls Discothek Erlangen Höchstadt auf 2000qm mit 10 DJs, verwandeln wir einen Floor in Euren Magical Forest! Noch 6 Tage -> Eventlink: https://goo.gl/UwDUfY

To the mega pre-party at @[150836058619:274:Puls Discothek Erlangen Höchstadt] on 2000 sqm with 10 Djs, we turn a floor into your magical forest! 6 days left -> Event Link: https://goo.gl/UwDUfY
Translated
Image may contain: plant and outdoor