Posts

„Der Fehler liegt also eigentlich im System der Landwirtschaftspolitik und nicht in der Natur. Das Verhalten der verantwortlichen Politiker und Funktionäre erinnert daher an die Vogelgrippe. Dort gelten Zugvögel als die Sündenböcke, welche die Viren verschleppen und die Zuchtanlagen verseuchen – und ebenfalls nicht die moderne Landwirtschaft mit ihrer internationalen Vernetzung und den Tiertransporten.“

Warum der Abschuss von 70 Prozent der Wildschweine falsch ist
spektrum.de

Vielleicht wissen es noch nicht alle Betroffenen: Deutschland wurde höchstrichterlich dazu verpflichtet, Anträge auf Jagdverbote von Grundeigentümern entgegenzunehmen, die die Jagd aus Gewissensgründen ablehnen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, dass ein Eigentümer selbst festlegen kann, ob auf dem eigenen Grund Tiere geschossen werden dürfen.

Mein Vorstandskollege Marcel Tönsmann - vegan activist & politician ruft in diesem Beitrag für die Anträge auf Befriedung auf - für ein jagdfreies Deutschland.

Seit 2012 können Grundstücksbesitzer im Sinne des EU-Rechts auch in Deutschland beim zuständigen Amt ein Jagdverbot beantragen.
v-partei.de
Photos
Posts

Silvesterfeuerwerk ist so überflüssig. Es braucht politischen Willen, um der sinnfreien Knallerei Einhalt zu gebieten. Andere Länder machen es mal wieder vor. Warum ist es undenkbar in Deutschland, Böller zu verbieten, wo doch jeder um die Kollateralschäden für Mensch und Tier weiß?

Image may contain: text
Heiko Kremer-Bläser

Zwischen 100 und 200 Millionen Euro jagen die Deutschen zum Jahreswechsel in die Luft. Dabei werden rund 5.000 Tonnen Feinstaub (PM10) freigesetzt, diese Menge ...entspricht in etwa 17 Prozent der jährlich im Straßenverkehr abgegebenen Feinstaubmenge (Quelle: Umweltbundesamt).

Das Einatmen von Feinstaub gefährdet die menschliche Gesundheit. Die Wirkungen reichen von vorübergehenden Beeinträchtigungen der Atemwege über einen erhöhten Medikamentenbedarf bei Asthmatikern bis zu Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Problemen.
Gleichzeitig bedeutet das Feuerwerk eine Gefahr für Wildtiere und Haustiere und zudem ein Gefühl von Stress bis zum Zustand der Todeangst.

In unserer Gesellschaft werden viele Situationen in diesem Zuammenhang diskutiert. Die Feinstaubbelastung in den Städten durch Dieselmotoren, die Zustände in der landwirtschaftlichen Tierhaltung und die Gesundheitsrisiken durch Luftverschmutzung sind dabei häufig angesprochene Themen, aus denen politische Forderungen resultieren.

Wie soll die Politik jedoch reagieren, wenn die Menschen etwas einfordern, das sie selbst nicht leben wollen?

Die Abschaffung des alljährlichen Feuerwerkspektakels wäre ein einfacher und logischer Schritt.
Schließlich sieht man an dem Thema „Stierkämpfe“, dass das Festhalten an Traditionen oft nur dem Eigennutz dient.

https://v-partei.de/gute-taten-statt-silvesterfeuerwerk/

#feuerwerk #vpartei #noboeller #keineboeller #silvester

See More

Wir werden auch im neuen Jahr unseren Weg weitergehen. Ich unterschreibe gern die Worte des Bundesvorstands und wünsche uns ein friedvolles und tierleidfreies Weihnachtsfest.

Image may contain: bird, sky, outdoor and water
V-Partei³

Liebe Freunde, Förderer und Mitglieder der V-Partei³,

ein ereignisreiches und spannendes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Aus dem jungen Pflänzchen V-Partei³ ...hat sich mittlerweile ein stabiles und hoffnungsvolles Bäumchen entwickelt, das alle 16 Bundesländer abdeckt. Lagen wir vor einem Jahr noch bei ca. 650 Mitgliedern, haben die Wahlteilnahmen in NRW, Niedersachsen und im Bund zur Erweiterung des Bekanntheitsgrades und damit zu einem positiven Zulauf von über 1000 neuen Mitgliedern geführt - die Zahl 2.000 ist zum Greifen nahe. Wer hätte das gedacht?

Unsere Inhalte, unsere gemeinsame Vision, treffen den Nerv der Zeit und füllen damit ein programmatisches Vakuum.

Krisen und Terrorismus sind keine neue Erfindung. Doch noch nie war Europa so unmittelbar betroffen. Das industrielle Zeitalter, der technische Fortschritt wird alljährlich am 24.12. unter Millionen - importierten und mit Chemikalien behandelten - Weihnachtsbäumen greifbar und nicht nur durch den Verpackungsmüll auch sichtbar. Der Europäische Wohlstand und der Durst nach einem immer stärkeren Wirtschaftswachstum fällt uns zunehmend nicht nur vor, sondern auch auf die Füße. Es wird also höchste Zeit, dass eine Wende eingeleitet wird. Postwachstumsökonomie lautet das Zauberwort, vor dem sich die etablierten Parteien fürchten. Sie bedeutet weitgreifende Veränderungen, dürfte aber das effektivste Mittel gegen den Klimawandel sein. Um die Rahmenbedingungen hierfür zu schaffen, benötigt es eine politische Partei, die frei von Lobbyzwang neue Denkmuster lebt.

Wie wichtig die V-Partei³ ist, zeigt auch das Thema Glyphosat. Seit 40 Jahren sorgt das Ackergift sowohl für einen steten Rückgang der biologischen Vielfalt als auch für eine negative Beeinflussung der Gesundheit von Mensch und Tier. Parteien, deren Programmatik und Intention einzig auf Wirtschaftswachstum ausgelegt sind, haben die Entwicklung einer industriellen Landwirtschaft subventioniert. Sogar die Grünen haben in der Zeit, als sie für das Landwirtschaftsministerium (Fr. Künast) und das Umweltministerium (Hr. Trittin) zuständig waren, die Wiederzulassung des Globalherbizids unterstützt. Denn ohne das Ackergift ließe sich auch die von allen Alt-Parteien geförderte industrielle Tierhaltung nicht länger aufrecht erhalten. Es verwundert also nicht, dass dieses Schlüsselthema einzig die V-Partei³ vor der Bundestagswahl auf den Wahlplakaten visualisierte.

Mit unserem konsequenten, 100 % veganen Parteiprogramm können wir Konfliktthemen wie etwa das Schächten genauso kritisch diskutieren, wie die alljährlichen Schlachtfeste anlässlich von Ostern, Oktoberfest oder Weihnachten. Die vegane Bewegung steht für eine neue Ethik ein, die Menschen, Tiere und Umwelt wertschätzt und deren Recht auf Unversehrtheit als unantastbar erkennt. Als politisches Instrument steht dafür die V-Partei³ zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern, die mit Inspiration und Engagement am Aufbau der V-Partei³ bislang mitgewirkt haben. Gleichzeitig laden wir alle Sympathisanten dazu ein, bei dieser Bewegung aktives Mitglied zu werden und damit ein deutliches Zeichen für die nötige Veränderung zu setzen.

Lassen Sie uns in den nächsten Tagen die Zeit nehmen, um Pläne zu schmieden, wie wir noch weiter die Achtsamkeit gegenüber unseren Familienangehörigen, Nachbarn, Kollegen, aber auch gegenüber allen Notleidenden und der gesamten Umwelt verbessern können.

Wir wünschen Ihnen besinnliche, vegane Feiertage und einen guten Start ins nächste Jahr!

Der Bundesvorstand der V-Partei³

See More

Wenn jede_r Fleischkonsument_in die Tiere selbst vor dem Verzehr töten müsste, wir wären ein Land von Vegetariern. So aber macht es uns die Industrie ziemlich einfach zu verdrängen, was täglich millionenfach in den Schlachthöfen hinter hohen Mauern passiert.

Die Aktion des WDR in Köln hat zumindest gezeigt, welche Doppelmoral wir beim Thema Fleischkonsum an den Tag legen.

Danke an die mutige Tierschützerin, die die anderen Gänse freigekauft und zu einem Lebenshof gebracht hat. Wir werden diese Aktion in den kommenden Tagen nochmals aufgreifen.

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
4,822,249 Views
1LIVE

Zwei Millionen Tiere werden in Deutschland geschlachtet - jeden Tag. Wie genau so eine Schlachtung abläuft, wollen viele Leute aber lieber nicht wissen - obwohl... sie selber Fleisch essen. Die Kollegen von Quarks haben darum ein bisher einmaliges Experiment gemacht (Vorsicht, Schlachtbilder!)

See More

"So ist er, der Schmidt!" - Mit dieser Selbsteinschätzung verteidigt Christian Schmidt sein Vorgehen bei der erneuten Zulassung von #Glyphosat.

Es ist skandalös, dass die Kanzlerin es bei einem Rüffel belässt. Ein geschäftsführender Minister, der eine Entscheidung mit einer derart riesigen Tragweite in einem Handstreich herbeiführt. Er wusste genau, was er da tat und dass diese Entscheidung ein Verstoß gegen die Geschäftsordnung dieser Regierung ist.

Was braucht es noch, damit er endlich zurücktritt?

Image may contain: text
V-Partei³

Bereits über 5000 Rücktrittsforderungen an den Monsanto-Minister https://www.change.org/p/glyphosat-r%C3%BCcktritt-von-bunde…

+++ Zum Scheitern der Jamaika-Sondierungen +++

Der vermeintlich "historische" Tag, der am Montagmorgen mit einem wohlinszenierten Paukenschlag endete, lässt erstmal viele Fragen offen. Jetzt von einer "Staatskrise" oder einem "instabilen Deutschland" zu sprechen, ist völlig überzogen. Die Väter unseres Grundgesetzes haben auch für diesen Fall vorgesorgt.

Und für sehr richtig halte ich die Erkenntnis des Beitrags, den Schwarzen Peter nicht allein der FDP unterzujubeln. Es dürf...te als gesichert gelten, dass diese Koalition vier schwierige und nervenaufreibende Jahre vor sich gehabt hätte. Unterhaltsam wäre es geworden.

Aber ob lediglich der gemeinsame Machtwille gereicht hätte, um Tierrechte, Klimaschutz, Umweltschutz und Verbraucherschutz wirksam zu stärken, dürfte angesichts der geradezu absurd erscheinenden Vorvereinbarungen (http://www.faz.net/…/jamaika-sondierer-einigen-sich-bei-wir…) als ausgeschlossen gelten.

Neuwahlen sind teuer, der Ausgang völlig ungewiss im Sinne neuer Koalitionsoptionen und eine hohe Bürde für die kleinen Parteien, die in einem neuerlichen Wahlkampf kaum mehr Beachtung durch die Medien finden würden. Eine Minderheitsregierung als "undenkbar" für Deutschland abzutun - das ist die Weigerung, ein starkes Parlament anzuerkennen. Aber gerade das wird nach den vier lähmenden Jahren der GroKo dringend gebraucht.

Wenn diese vier Parteien einer Einigung tatsächlich "zum Greifen nah" waren, was spricht dann dagegen, diesen vermeintlichen Konsens auch informell im Bundestag zu suchen? Auch das würde im Sinne der Wahrnehmung der in den letzten Stunden zig-fach bemühten "staatspolitischen Verantwortung" sein. Für die Opposition eröffnen sich damit ungeahnte Möglichkeiten. Ein Versuch wäre es wert.

See More
„Jamaika“ ist nicht nur an der FDP gescheitert. Den Graben, den die vier Parteien nicht überbrücken konnten, hat die Bundeskanzlerin durch Deutschland gezogen.

Haben wir es in Deutschland wirklich nötig, Rinder zu züchten, um sie dann für einen Spottpreis ihrem Schicksal zu überlassen und in Kauf zu nehmen, dass sie auf einem Transport sterben und im Mittelmeer landen?

Wir brauchen EU-weite Gesetze, die den Export von Tieren verbieten.

Millionen Tiere werden jedes Jahr durch Europa transportiert, bis nach Nordafrika. Sie sind oft tage- oder wochenlang eingepfercht unterwegs.
zdf.de

Danke an Lisa Walther - V-Partei³ für diesen emotionalen Beitrag! #rassehundeshow

Image may contain: dog
V-Partei³ - Landesverband Thüringen

+++Was ist ein Hundeleben wert? Rassehundeshow Leipzig+++
Ein Kommentar von Lisa Walther, Vorsitzende V-Partei³ Thüringen

An diesem Wochenende fand in Leipzig d...ie „World Dog Show & German Winner Show“ statt. Auf dem riesengroßen Messegelände tummelten sich zahlreiche Hundebesitzer. Rassehunde wurden gekürt, nachdem sie in Käfige gesteckt und auf Rollwagen verstaut von einer Halle zur nächsten gekarrt worden waren. Überall sah man kleine Pfützchen- Hinterlassenschaften der Vierbeiner, die nicht mehr an sich halten konnten. Frauen mit plüschigen Hunden auf dem Arm wurden geziert von ebenso plüschigen Pelzkrägen (und automatisch schlich sich mir die Frage in den Kopf, welches Tier hier Haut und Haare lassen musste). Königspudel trugen die interessantestes Frisuren zur Schau. Ein Rudel Tschechoslowakischer Wolfshunde kreuzte unseren Weg. Diese wunderschönen Tiere, die ich in verwunschenen Wäldern und auf wilden Wiesen erwarten würde… Nicht aber in der Großstadt. In einer Halle. Auf einem Podest.
Romi und ich sammelten all die Eindrücke und kamen uns fehl am Platz vor. Meine Romi. Die, die ich liebevoll als „griechischen Straßenköter“ betitle, wenn ich nach ihrer Rassezugehörigkeit gefragt werde. Romi, die wohl nicht mehr am Leben wäre, wäre sie nicht schicksalhaft bei mir gelandet. Romi, die ich niemandem für 1500,- Euro (aufwärts) abgekauft habe. Romi, die für ihre Optik nie einen Preis gewinnen wird. Die nie Welpen bekommen muss. Die beim aktuellen Herbstwetter regelmäßig vor Nässe und Matsch nur so trieft. Die mit ihren Freunden tobt, mit Vorliebe Dinge frisst, die ich lieber nicht erwähne und die mich jeden Tag glücklicher macht, als es viele Menschen vermögen.
Nach solchen Veranstaltungen bin ich immer etwas traurig. Sein Leben mit einem Hund zu teilen bedeutet für mich die tägliche Aufgabe, diesem und seiner Natur gerecht werden zu wollen. Was für eine Verantwortung… Wie fühlen sich wohl Romis Artgenossen? Die, die auf Bühnen laufen und funktionieren müssen? Die aus fernen Ländern hierher gebracht werden, um Medaillen zu gewinnen? Beurteilt von Menschen, für die sie nur eine Nummer sind?
Glauben deren Besitzer, dass sie mehr wert sind, wenn sie Preise abräumen? Mehr wert als die Romis dieser Welt?

Im Januar wird sich unsere kleine Familie um ein Mitglied vergrößern. Ich weiß, dass wir es lieben werden, wie es ist. Ohne Papiere und Abstammungsurkunden. Ohne Erwartungen und oberflächliche Anforderungen. Mehr dazu in naher Zukunft
Bis dahin träumt Romi mitleidig von ihren Verwandten. Denen, denen ein wahres Hundeleben verwehrt wird...

#VPartei³ #WasfüreinHundeleben #WirliebendasLeben #Rassehundeshow #Leipzig #RassehundeshowLeipzig

See More
album
Album Aktionen
Henrik Lange - V-Partei³ added 3 new photos to the album: Aktionen.
November 11, 2017

Lasst uns Elli und ihrem Kind eine lebenswerte Zukunft schenken!

Kuh Elli verbrachte den Sommer im Wald. Jetzt mit Eurer Unterstützung hat sie zusammen mit ihrem ungeborenen Kalb die Chance auf einen Gnadenhofplatz. Danke vorab! https://v-partei.de/sommermaerchen-fuer-kuh-elli-rettungsa…/

Es war zu schön, um wahr zu bleiben. Eine mutige Flucht verhalf der Jungkuh “Elli” zu einem Sommer in Freiheit, die sie in einem niedersächsischen Wald genießen konnte. Nachdem sie wieder eingefangen wurde, begann die Suche nach einem Platz auf einem Gnadenhof. Der Landwirt wollte sie nach wochenlan...
v-partei.de

Und ich würde viel Geld darauf wetten, dass für den einen oder anderen Ministerposten die Abschaffung der Massentierhaltung sehr wohl verhandelbar ist. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN werden ihren letzten Funken Glaubwürdigkeit in den Koalitionsverhandlungen auf dem Jamaika-Altar opfern und sich damit endgültig für obsolet erklären.

Die Massentierhaltung gehört verboten. Wenn die Grünen sich bei der Jamaika-Sondierung nicht durchsetzten, wäre das eine Schande.

+++ Weitere Bezirksverbände in Bayern +++

Es geht zügig voran mit den Gründungen von den Gebietsverbänden in Bayern. Noch im November wird der Bezirksverband UNTERFRANKEN an den Start gehen. Ihr habt Lust, bei der Basisarbeit mitzumachen? Dann könnt ihr euch am 18.11. informieren. Wir freuen uns auf zahlreiche Mitglieder und Interessierte!

Henrik Lange - V-Partei³ shared V-Partei³'s postfeeling impressed.

+++ Bio-veganer Landwirt Daniel Hausmann im Interview +++

Daniel Hausmann vom Biohof Hausmann ist Pionier - und er zeigt, was möglich ist, wenn man an seine Idee glaubt. Mögen ihm noch ganz viele Landwirte folgen. Die Umstellung von der konventionellen auf eine bio-vegane Landwirtschaft ist dringender denn je. In 10 Jahren wird Daniel hoffentlich nicht mehr als Exot belächelt, sondern als Vorbild angesehen werden.

Image may contain: 1 person, smiling, text
V-Partei³

+++Bio-veganer Landwirt im Interview+++
Daniel Hausmann vom Biohof Hausmann: "Ja, ich bin davon überzeugt, dass mit bio-vegan alle satt werden können". Das vollständige Interview findet Ihr hier: https://v-partei.de/3062-2/

Am Sonntag zählt es in #Niedersachsen. Wir haben die Möglichkeit, etwas zu verändern. Im Epizentrum der deutschen #Massentierhaltung und der #Nitratverseuchung des Grundwassers kann es nicht so weitergehen. Die V-Partei³ setzt sich mit ihrer #Agraragenda2030 für ein nachhaltiges, umweltfreundliches und tierleidfreies Wirtschaften ein.

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
1,804 Views
V-Partei³

"Wir sind mehr als nur eine Partei für Vegetarier und Veganer. Wir sind die Veränderung, wir sind die V-Partei³"!
Am 15.10.2017 bei der #Landtagswahl in #Niedersachsen Eure Stimme für mehr Verbraucherschutz, für mehr Hoffnung und mehr Gerechtigkeit!

+++ Wiesn vegan in München +++

Während das Oktoberfest auf die Zielgerade geht, gibt es noch heute bis 18:00 Uhr auf dem Münchner Marienplatz eine feine Alternative.

SEP30
Sat 10:00 AM UTC+02MarienplatzMunich, Germany
39 people interested

Vielen Dank für euer Vertrauen und die Arbeit in unserem Landesverband! Wir haben am Sonntagabend auf unserer Wahlparty ein wenig gefeiert und werden jetzt etwas Luft holen.