Photos
Reviews
4.5
45 Reviews
Tell people what you think
Adam Tvrdy
· November 27, 2017
Great place! Love it!
Antje Roll
· October 26, 2017
Urig- ein Jazz Club der besonderen Art. Special atmosphere- lovely place
Sven Ochsenbauer
· November 19, 2017
Toller Jazzclub - tolles Ambiente - tolles Team - das spielt man gern!!!
Olaf Forkel
· November 25, 2017
geiler Club, bestes Bier - grüße vom jazzclub Burgthann
Andrew Burgess
· October 29, 2016
I just love clubs like this!! I used to go to one in London every Tuesday and Thursday because of "Talent night" einfach Klasse Leute!!! Etwas muffig aber es gehört wahrscheinlich zum Atmosphäre dazu.... ��
Oliver van Essenberg
· January 26, 2017
Der Club hat was von einem Existentialistenkeller, wie man sie aus Metropolen kennt. In Bamberg ist die Atmosphäre dabei weder verrucht noch museal, sondern familiär und entspannt.
Jo Schneider
· July 11, 2015
Home is where the heart is und nirgendwo fühl ich mich so daheim wie in diesem Club!
Posts

Liebe Jazzfreunde,
auch im neuen Jahr wollen wir euch wieder auf unsere monatliche Jazzclub-Session hinweisen.
An jedem ersten Mittwoch im Monat lädt der Jazzkeller zur Session ein.
EINTRITT FREI!!!

...

Der Bamberger Jazzer Harald Hauck ist der Organisator des Ganzen. Die Session wird belebt durch lokale Matadoren, jazzkonditionierte Symphoniker, eine Truppe hoch motivierter Laien, begabte Schüler und Studenten - eine Mischung, die spannenden und interessanten Jazz produziert.
Es ist unumgänglich, dass sich die einzelnen Musiker vorher anmelden: a) bei Harald Hauck, fon 0177/ 8878616, oder per Mail shabeso1960@aol.com und b) vor dem Konzert an der Theke

Übrigens: Für Auftritte eingespielter Jazzformationen ist die Session nicht gedacht!

In der Sommerpause findet die Session nicht im Jazzkeller, sondern im Gasthof Heerlein, Wildensorg, statt.

Erster Termin in diesem Jahr:
Mittwoch, 03. Januar 2018 · 21:00 Uhr

See More

Den Tanz in den Mai feiern wir dann am Montag, 30. April 2018, ab 21:00 Uhr mit der Schweinsohr Selection.
�“Tanz in den Mai” - eine herrlich antiquierte Phrase von vor hundert Jahren. Nein, mit “Ringelspiel” hat “Schweinsohr Selection” nun wirklich nichts am Hut. Da geht “die Post ab”, und zwar live und nicht virtuell. Uwe Gaasch und Irmgard Klarmann bilden das vokale Zentrum der Gruppe, und die 8 Mannen außenherum betten alles in ein Gefüge aus Soul, Funk und Softrock. Datu...msmäßig: ja! Der 1. Mai folgt direkt. Gefühlt: Party mit Tanzgarantie, guter Laune und toller Musik. Viele bekannte und legendäre Motown-Hits bilden das Rückgrat, aber auch Joe Cocker, Steely Dan, Sting, Stevie Wonder, Chicago u.v.a.m. sind mit von der Partie. �Einige Songs aus eigener Feder dürfen natürlich nicht fehlen. Bei jedem Song aber wird garantiert: tanz und/oder träume. Nicht ohne Grund ist die Truppe seit nun 40 (!) Jahren Stammgast im Bamberger Jazzclub.( Text: W. Bauer)

http://www.schweinsohrselection.de

https://youtu.be/8IFCFZpBZnA

Termin:
Montag, 30. April 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 2 people, people on stage, night and indoor
Posts

Weiter geht es dann am Samstag, 28. April 2018 mit dem
Blue Train Orchestra.
Nachdem sich das Blue Train Orchestra, die 18-köpfige Big-Band der Städt. Musikschule Bamberg, in seinen letzten Programmen sehr erfolgreich mit den Größen der Swing-Ära Duke Ellington, Count Basie, Natalie Cole und Frank Sinatra beschäftigt hat, steht nun mit "BTO gets funky " etwas völlig anderes auf dem Programm: Funky Music á la Alicia Keys, Herbie Hancock, Brecker Brothers und Bob Mintzer. Das ...Markenzeichen des Blue Train Orchestra ist die kompakte Bläsersection und die stets präsente Rhythmusgruppe. Dazu kommen die ausdrucksstarken Stimmen von Nicole Windt und Uwe Engelbrecht. Unter der Leitung des Jazz-Trompeters Sebastian Strempel, der selbst in zahlreichen Big Bands in und außerhalb Deutschlands mitwirkt (Orchester Pepe Lienhard, Bob Brookmeyer New Art Orchestra), swingt und groovt sich das Orchester zu immer neuen Höhenflügen auf und begeistert so das Publikum.

www.musikschule.bamberg.de

Termin:
Samstag, 28. April 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 1 person

Liebe Jazzfreunde,
am Samstag, 21. April 2018, besucht das
Vit Svec Trio (Prager Jazz) den Jazzkeller.
Das Vít Švec Trio spielt in einer klassischen Besetzung und ist doch eine der originellsten tschechischen Jazzbands. Das Repertoire umfasst moderne Arrangements von Jazz-Standards sowie eigene Kompositionen, die von zeitgenössischer klassischer Musik geprägt sind und auch Elemente von lateinamerikanischer Musik enthalten. Der Bassist Vít Švec, auch Mitglied des Schauspielens...embles des Nationalmuseums und des Filmsymphonieorchesters, wurde durch seine jahrelange Zusammenarbeit mit Michal Gera, Jana Koubková und Elena Suchánková bekannt, auch Jan Linhart (dr) ist ein viel beschäftigter Begleitmusiker von hervorragenden tschechischen Jazzsolisten. Ebenfalls zur ersten Jazz-Garnitur gehört der begabte Pianist Jiri Ruzicka. Übrigens eine der vielen CDs, die Vit Svec aufgenommen hat, trägt den Titel Keporkak. „Keporkak“ bedeutet Buckelwal, dieser ist bekannt für seine ausdauernden, facettenreichen Gesänge – und diese CD ist den Walen gewidmet.

www.vitsvectrio.com/Germany.htm�

https://youtu.be/9ZRgxay2PBg

Termin:
Samstag, 21. April 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 1 person

Liebe Jazzfreunde,
das Konzert der Gruppe Kama Quartet am kommenden Samstag (14.04.) muss leider wegen der Erkrankung eines Bandmitgliedes (ersatzlos) entfallen!

Und am Samstag, 07. April 2018, steht dann das
Starkonzert mit Nice Brazil feat. Portinho an.

Die Musik der Sängerin Nice Brazil, geboren in Sao Paulo und seit 1990 in Deutschland zu Hause, lässt die Parallelität und die Diskrepanz zwischen Jazz und der Musica Popular Brasileira erkennen. Gegensätzliche Klänge, Rhythmen, Poesie und eine große Mischung der brasilianischen musikalischen Richtungen wie Bossa-Nova, Samba, Choro, Baiao etc. werden geboten. Bereits bekannte Komposi...tionen werden neu interpretiert, eigene Kompositionen erzählen Geschichten, die zum Nachdenken, Erfühlen und Träumen anregen. Nice Brazil hat folgende Akteure zu ihrem Projekt „angeheuert: Die lebende Schlagzeuger-Legende Portinho (New York), 80 Jahre alt, gilt als der unumstrittene Master des Brazilian-Jazz-Drummings. Am Piano sitzt Ricardo Fiuza, einer der gefragtesten Studiomusiker und Produzenten seiner Heimatstadt Belo Horizonte, am Bass Dudu Penz, der auf der ganzen Welt seine Auftritte hat.

www.nice-brazil.com

https://youtu.be/x9OvwqEz_ww�

Termin:
Samstag, 07. April 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 14/ 11/ 8 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More

Weiter geht es dann am Samstag, 24. März 2018, mit dem
Robert Balzar Trio (Prager Jazz).

So geht Karriere: 1996 gründete der Prager Bassist Robert Balzar sein erstes Trio. Zwei Jahre später schon war ihre CD “Travelling” die Jazz-CD des Jahres in Tschechien, und wiederum 2 Jahre später wurde das Robert Balzar Trio als beste Band des Jahres ausgezeichnet. Es folgten ausgedehnte Tourneen in Europa und den USA. Im Jahre 2008 kam es dann zur fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem gef...eierten amerikanischen Jazzgitarristen John Abercrombie. Das folgende Jahr zeichnete sich dadurch aus, dass man mit Abercrombie bemerkenswerte Konzerte gab, u. a. ein “five-night-stand” in NY. Ein großer Erfolg war auch die Begegnung mit dem tschechischen Sänger Dan Barta. Im Jazzkeller tritt er mit zwei versierten tschechischen Musikern auf, nämlich mit Jiri Levicek(p) und Kamil Slezak (dr). Zu hören ist zeitgenössischer Jazz (Eigenkompositionen und Standards), vorgetragen mit höchster Kompetenz.

www.robertbalzar.cz
https://youtu.be/ahg-TTpDfTk

Termin:
Samstag, 24. März 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: one or more people, people sitting, people playing musical instruments and outdoor

Liebe Jazzfreunde,
am Samstag, 17. März 2018, kommt das Max Kienastl Quartett.

Max Kienastl (Jahrgang 1931!) wuchs in Regensburg auf und beschäftigte sich schon als Fünfjähriger mit der Geige. Nebenbei sang er bei den Regensburger Domspatzen. Nach 1945 baute er sich eine eigenwillige, zweigleisige Karriere als Klassiker und Jazzer auf. Von 1966 bis 1996 war er als Geiger fest bei den Bamberger Symphonikern engagiert. Als Jazzmusiker wirkte Max Kienastl viele Jahre an Rundfun...kaufnahmen mit (v.a. mit dem Gitarristen Jan Rigo, dem Pianisten Thomas Fink und dem Gitarristen Helmut Nieberle). Im Bamberger Jazzkeller ist er seit Jahrzehnten als Musiker zu Gast. „Max Kienastl und die von ihm gespielte Musik lebt von einer gewissen Zeitlosigkeit. Das macht ihn und seinen Stil so authentisch und sympathisch.… Stilistisch schöpft Max Kienastl aus dem Repertoire, das Jazz, Swing und Klassik … bieten. Der Bogen spannt sich von temperamentvollem Zigeuner-Jazz über Swing-Hits und Balladen mit viel Herz bis zu Salonmusik und Bach.“ (Oliver van Essenberg, FT). Seine (etwas jüngere) Begleitung: Harald Hauck (p), Michael Schmidt (b) und Ali Broumant (dr).

Termin:
Samstag, 17. März 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 1 person, playing a musical instrument

Als nächste Veranstaltung folgt dann am Samstag, 10.03.,
Daney feat. Vitali Hertje & Murilo Santana Saraiva! (Feiner Jazzgesang (Sponsor: Hossfeld + Zahn))

Die junge Künstlerin "Daney", die momentan ihren Master für Jazz-Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig macht, zeichnet sich durch ihre unverwechselbare Stimmpalette und ihr feines Gespür für harmonisch-melodische Konzepte aus. Ihr Repertoire besteht aus authentischen Eigenkompositionen und diversen Jazz...-Standards und Songs, die sie auf bemerkenswerte Weise interpretiert. Mit ihrem neuen Projekt um den Jazz-Pianisten Vitali Hertje und den brasilianischen Percussionisten/ Drummer Murilo Saraiva, der unter anderem beim "Montreux Jazz Festival“ auftrat, bietet sie ihrem Publikum ein vielfältiges, spannendes Programm.

https://youtu.be/whRSzuJ0GO0

Termin:
Samstag, 10. März 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 1 person, closeup

Weiter geht es dann am Samstag, 03.03., mit MUH.

�Dieses Trio bilden der hervorragende Pianist Roberto Magris, der europäische Topbassist Frantisek Uhlir und Jaromir Helesic am Schlagzeug. Das Programm von MUH besteht aus Arrangements bekannter Jazz-Standards und eigenen Kompositionen.�Der Italiener Roberto Magris begann seine Jazz-Karriere in den 70er Jahren, nahm inzwischen 27 Alben auf und konzertierte mit verschiedenen namhaften Gruppen in 41 Ländern. Zurzeit konzentrier...t sich sein musikalisches Interesse vor allem auf die USA.�Frantisek Uhlir gehört zu den großen Drei der Prager Bass-Schule, zusammen mit Miroslav Vitous und dem Urvater Georg Mraz. Er spielte mit zahlreichen internationalen Gruppen und Solisten und trat bei Konzerten und Festivals in ganz Europa, Israel, USA, Kanada, Vietnam und Japan auf. �Jaromir Helesic gilt seit den 70er Jahren als einer der besten und meist gefragten Schlagzeuger seines Landes Tschechien. Mit unzähligen Künstlern trat er bislang in ganz Europa, den USA und Indien auf.

https://musicians.allaboutjazz.com/robertomagris

https://youtu.be/RsJU9zJk56U

Termin:
Samstag, 03. März 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 10/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 3 people, people standing

Liebe Jazzfreunde,
am Samstag, 24.02., darf man sich auf ein Highlight freuen: Soul Chemistry!

Eine Band mit prominenter Besetzung kommt in den Bamberger Jazzclub: Vincent Herring (as), David Kikoski(p), Essiet Essiet (b) und last but not least Joris Dudli (dr), der schon des Öfteren in unserem Jazzkeller auftrat. Wer mit der Spielweise der einzelnen Musiker vertraut ist, kann leicht erahnen, warum sich diese Formation „Soul Chemistry“nennt. Über viele Jahre hat das Team Herr...ing / Dudli die verschiedensten Bands auf Tour gebracht, darunter Vincent Herring Quartet, Earth Jazz, Soul Jazz Alliance und Soul Jazz Factor. Mit Soul Chemistry entsteht die neueste Kooperation, nämlich mit dem „Feuerwerk“ David Kikoski am Piano, der auch bei Herring’s wöchentlichem Engagement im New Yorker Jazzclub Smoke dabei ist, und Essiet Essiet, einem Ausnahmemusiker und Topbassisten, der aus Nigeria stammt und seit 1985 in New York lebt. Vincent Herring, dessen eigenständige Saxophonstimme jedem Jazzfan bekannt sein dürfte, ist bei Soul Chemistry der dominierende Frontman und in Kombination mit dieser Traumrhythmusgruppe entsteht eine bemerkenswerte Musik mit viel Groove, Swing und Soul - die perfekte Chemie.

www.jorisdudli.com
youtu.be/ox1IRiMABP0

Termin:
Samstag, 24. Februar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 15/ 12/ 8 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 1 person, smiling, night

Liebe Jazzfreunde, am Samstag, 17. Februar 2018 ab 21:00 Uhr kommen Inner Spaces (Prager Jazz) in den Jazzkeller.

Stepanka Balcarova ist eine tschechische Jazztrompeterin und Komponistin, außerdem agiert sie mit großem Erfolg als Dirigent(in) des Concept Art Orchestra, einer großartigen Prager Bigband, sowie des European Jazz Orchestra. Dabei verbindet sie gerne traditionelle Big Band Sounds mit symphonischen Klangwelten. Im Jahr 2012 beendete sie ihre Ausbildung an der po...lnischen Musikakademie in Kattowitz, wo sie auch das tschechisch-polnische Quintett Inner Spaces gründete. Gegenwärtig lebt sie in Prag, wo sie am Konservatorium im Fach Jazz-Arragements unterrichtet. �Zahlreich sind ihre Preise im In- und Ausland für ihre Kompositionen und Improvisationen. Ihre großen Vorbilder sind Carla Bley, Christina Jensenova, aber auch Maria Schneider. Die Formation Inner Spaces spielt lebendigen zeitgenössischen Jazz, und es wurden bereits drei erfolgreiche CDs aufgenommen. Neben Stepanka Balcarova stehen Lubos Soukup (sax), Vit Kristan (p), Max Mucha (b) und Grzegorz Maslowski (dr) auf der Bühne.

www.stepankabalcerova.cz

https://youtu.be/oiHkZkSlnuc

Termin:
Samstag, 17. Februar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 9/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
stepankabalcerova.cz

Liebe Jazzfreunde,
am Freitag und am Samstag kommen ab 21:00 Uhr Fab Five in den Jazzkeller.

Sie sind wieder da! (Am Faschingsfreitag)

...

Nach 5 Jahren Pause gastieren The Fab Five wieder in alter Besetzung am Faschingswochenende an 2 Tagen im Bamberger Jazzkeller. Dass ein Faschingswochenende auch ohne Pappnasen zu einer rauschenden Party werden kann, hatten The Fab Five ja schon oft bewiesen. Insbesondere die Liebe zum Detail zeichnet die Beatles Coverband aus. Dazu kommen noch ihr hohes technisches Niveau und das komplette musikalische Spektrum, das die fünf fränkischen Pilzköpfe abdecken. Anhand von zusätzlichen Infos und Anekdoten zu den vier Liverpoolern begeben sich die Fab Five auf eine Reise in die Swinging Sixties. Neben den üblichen „verdächtigen“ Songs haben sie bei diesem Auftritt als besonderen Schwerpunkt die LP „Abbey Road“ ausgewählt.
Jetzt sollte man sich im Grunde nur noch rechtzeitig Karten sichern.

www.fab-five.com
youtu.be/Dsn6zQ7jSKg

Termin:
Freitag und Samstag 09./10. Februar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 9/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
fab-five.com

Liebe Jazzfreunde,
am darauffolgenden Samstag, 03.02., darf man sich dann auf die United Beat Band freuen.

Die United Beat Band stellt seit 1985 die musikalische Uhr zurück. Unter dem Motto „Meet the Beat“ lassen die routinierten Musiker musikalische Erinnerungen wieder aufleben und bringen viele Rock- und Beatsongs der 60er und 70er Jahre authentisch zum Besten: Balladen von Eric Clapton, Poppiges von den Beatles, Latin-Rhythm von Santana, Rockiges von Golden Earing bis The ...Who. Ein kompakter Sound, mehrstimmiger Gesang und ein ausgefeilter Percussion-Groove sorgen für perfekte Stimmung.��

www.united-beat-band.de

Termin:
Samstag, 03. Februar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 9/ 7 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 6 people, people smiling, outdoor

Liebe Jazzfreunde,
weiter geht es dann knapp eine Woche später am Freitag, 26.01., ab 21:00 Uhr mit Ottos Swing- und Bluesband.

Der Jazzdinosaurier Otto Herzog, Trompeter der Ende der 50er Jahre wohlbekannten Remi Dixielanders, ist in der Tat eine lebende Legende. 1961 organisierte er das erste deutsche Jazz-Amateurfestival in Bamberg. Auch in den folgenden Jahren war Otto H. niemals tatenlos. 1987 war er einer der Urväter der Uni Big Band. 2008 gründete er seine eigene Bigba...nd. Das Repertoire dieser Band besteht aus Titeln bekannter Swing- und Blues-Klassiker, wie z. B. Louis Armstrong, Duke Ellington und Jimmy Smith. Auch stehen frisch arrangierte Oldies auf dem Programm.
Neben Otto Herzog spielen Uli Huber, Gerhard Bopp, Sebastian Hilbert (tp, flh), Siggi Kropf (tb), Edgar Wellstein, Jürgen Dittrich, Tobias Arnold, Helmut Herzog, Heinrich Hess (sax), Reiner Herzog (p), Klaus Grebita (b) und Jürgen Kraus (dr).

kgrebita.wix.com/ottos-swingband

Termin:
Freitag, 26. Januar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 9/ 6 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 10 people, people smiling

Liebe Jazzfreunde,
am Samstag, 20.01., kommen die Jazzcolors zu uns.

Für ihren zweiten Gig in der Bamberger Stammkneipe des Jazz präsentieren sich die Jazz Colors mit update. Nach den gemeinsamen Jahren an der Uni Bamberg traf in letzter Zeit Pensionseintritt auf Berufseinstieg und erwies sich als inspirierende Mischung verschiedener Lebenswelten. Nie müde, sich über neue Eindrücke und interessante, abwechslungsreiche Musik auszutauschen, hat sich die Band nun gemeinsam an ei...ne Aktualisierung des Programms gemacht. Jazz Colors 2.0 – es wird bunt: Fusion, Funk, Latin und Swing. Besetzung: Roland Kocina (sax/ cl/ fl), Matthias Amm (git), Fabian Killer (b), Jens Kußmann (dr)

jazzcolorsbamberg.com
youtu.be/NJYQdvDgbBI

Termin:
Samstag, 20. Januar 2018 · 21:00 Uhr

Eintritt: 12/ 9/ 6 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

See More
Image may contain: 4 people, people smiling, people standing and outdoor

Liebe Jazzfreunde,
anbei einige Infos zur Ausstellung unserer Jazzclub-Galerie von Januar bis Mai 2018.

Künstlerin: Sabrina Catowiez, Bamberg

...

Titel der Ausstellung: Music in the city - Stadtmusik

Sabrina Catowiez ist Bambergerin und seit 30 Jahren als Malerin tätig. Neben nationalen und internationalen Ausstellungen hat sie über 14 Jahre den Kunstpavillon Bamberg organisiert und auch dort ausgestellt. Für die
Präsentation in der Jazzclub-Galerie hat Catowiez eine Auswahl ihrer Werke von 2010 bis 2018 getroffen. Zu sehen sind Acrylmalereien auf Leinwand, Mixed Media auf Leinwand, Ölpastellmalerei und eine neue Serie von Tuschezeichnungen - die COSMIC DANCERS. Fast allen Arbeiten liegt eine musikalische Inspiration zugrunde.
Der Besuch der Ausstellung ist an Konzertabenden von 18 bis 21 Uhr möglich, für Konzertbesucher bis zum Ende der Veranstaltung.
Zu sehen ist die Werkschau vom 20. Januar bis Saisonende des Jazzclubs im Mai 2018.
Weitere Informationen zur Künstlerin und ihrem Werk auf www.catowiez.eu

See More
Startseite der Homepage von Sabrina Catowiez und ihrem musikalischen Projekt Catowiez Sound Project. Die Seite löst die alte Homepage www.sabrina-catowiez.de ab. Auf der Startseite findet man Informationen zu Ausstellungen im Bereich der Bildenden Kunst, Malerei sowie Neuigkeiten und Konzerttermine...
catowiez.eu