Photos
Posts

Word!

Image may contain: text
NRW Jusos

Liebe NRW Landesgruppe in der SPD Bundestagsfraktion, liebe SPD-Bundestagsfraktion, für die morgige Abstimmung zum Asylpaket II möchten wir Euch einen Vorschlag machen:

Das wahre Problem sind diejenigen, die sich aus einer Position der Stärke der Solidargemeinschaft entziehen.

No automatic alt text available.
Stefan Albin Sengl

Diese Grafik hier zeigt eigentlich recht gut, welche Flüchtlinge die größte Herausforderung für Europa sind.

Posts

Nicht alle Sozialdemokrat*innen finden die Regelungen des Asylpakets II in Ordnung. Wir danken u.a. Christoph Strässer aus Münster für die klare Haltung.

Unser Wunsch bleibt, dass diese unmenschlichen Regelungen wie die Aussetzung des Familiennachzuges für minderjährige Geflüchtete nicht durchkommen!

Refugees Welcome- ohne wenn und aber!

Der SPD-Chef will einer Aussetzung des Familiennachzugs für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nicht zugestimmt haben.
www.sueddeutsche.de

Mensch kann den Familiennachzug für Geflüchtete aus Syrien natürlich schon aussetzen.

Aber dann ist Mensch halt Kacke.

SPD-Linke attackieren das von Parteichef Gabriel ausgehandelte Asylpaket II. Die Juso-Vorsitzende Uekermann nennt das Paket „unmenschlich“. Die SPD-Migranten…
welt.de

27. Januar - wir gedenken den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland.
Durch gute Bildungsarbeit, Aufklärung über gegenwärtige rechte Strukturen und konsequente antifaschistische Arbeit wollen wir dafür sorgen, dass die menschenverachtende Ideologie der Nazis nie wieder die Möglichkeit hat, wieder für solche Taten zu sorgen.

Kein Vergeben, kein Vergessen!

15. Januar- der Todestag von Rosa Luxemburg. Passend dazu heute mal ein ermuterndes Zitat in einer politsch ziemlich aufwühlenden Zeit von einer der ganz großen Vordenker*innen der Sozialdemokratie:

"So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd- trotz alledem"

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten! Freundschaft!

Image may contain: 5 people, people smiling, people standing and indoor
Jusos Rhein-Kreis Neuss is with Alisa Peternell and 2 others.

Wir haben uns neu konstituiert! Auf der gestrigen Kreisvollversammlung wurde Daniel Kober zum neuen Vorsitzenden gewählt. Natascha Ernst wird in ihrem Amt als S...tellvertreterin bestätigt. Neu dazu gekommen sind Tarek Boulakbeche, ebenfalls als Stellvertretung, Alisa Peternell und Ronald Voigt als Beisitzer_in.

Wir bedanken und bei Emre Küplemez für seine Amtszeit als Vorsitzender!

Wir bedanken uns für die Wahl und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit.

See More

Nicht vergessen: Morgen ab ins Wahllokal und den Wechsel im Rhein-Kreis Neuss nach vielen Jahrzehnten CDU-Muff einleiten.

Wahlberechtigt seid ihr, wenn ihr älter als 16 seid. Also Wahlbenachrichtigung oder den Personalausweis einstecken und auf zu eurem Wahllokal!

Mit HC Markert steht der Mann auf dem Wahlzettel, der für ein breites politisches und gesellschaftliches Bündnis antritt. Gemeinsam. Bunt. Stark! Auf geht's!

Wir sind einfach nur traurig- mit Michael Eckert geht ein Kämpfer für eine solidarische Gesellschaft und gegen Rechts von uns, wie er im Buche steht. Gerade auch ihm haben wir zu verdanken, dass im Februar das Bündnis gegen Rechts gegründet wurde.


Die Jusos denken in diesen Stunden besonders an die trauernden Angehörigen.

...

Wir sagen: Danke für Alles, lieber Michael.

See More
Michael Eckert, Ratsherr der Partei Die Linke, ist tot. Der 43-Jährige befand sich seit mehreren Wochen in ärztlicher Behandlung. Als Freunde einige Tage nichts von dem Alleinstehenden hörten, informierten sie die Polizei. Die Beamten öffneten am Samstag die Büdericher Wohnung und fanden dort den Le…
rp-online.de
Jusos Meerbusch updated their cover photo.
No automatic alt text available.

Danke für Alles, Egon Bahr!

Ihr wollt den Kandidaten für das Amt des Landrats im Rhein-Kreis-Neuss kennenlernen und mit ihm und vielen anderen in gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch kommen?

Dann seid Ihr nächste Woche Mittwoch herzlich eingeladen, in die kultige Gaststätte ,,Bei Dörper'' in Osterath zu kommen. Wir freuen uns auf Euch!

AUG12
Wed 7:00 PM UTC+02Kneipe "Bei Dörper", Meerbuscher Str. 26
25 people went

Auch nach 4 Jahren ist es immer noch unfassbar!

Wir gedenken heute den Opfern der Anschläge von Utoya, die von Anders Breivik aus purem Hass getötet wurden. Wir stehen an der Seite der Genoss*innen der AUF. Unsere Gedanken sind bei all denen, die für unsere Ideale ihr Leben lassen mussten.

We are all AUF!

Die Jusos Meerbusch wünschen allen Schüler*innen eine perfekte erste Ferienwoche bei super Wetter! Genießt eure Zeit!

In einem eindrucksvollen Appell wenden sich Jusos aus dem ganzen Bundesgebiet an die Delegierten des SPD-Parteikonvents und fordern sie auf, sich gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung - egal unter welchem Namen- zu wenden!

Wir unterstützen diese Forderung und wünschen den Delegierten Morgen viel Arsch in der Hose! Stoppt die #VDS und lasst euch nicht von Sigmar Gabriel einlullen!

Aufruf an den SPD-Parteikonvent: Bürgerrechte schützen, Vorratsdatenspeicherung stoppen! Auf dem anstehenden Parteikonvent entscheidet die SPD darüber, ob es in Deutschland eine anlasslose Massenüberwachung mittels Vorratsdatenspeicherung geben wird. Aus der Breite der Partei gibt es dazu ein klares…
jusos.de
Jusos Meerbusch updated their cover photo.
June 3, 2015
No automatic alt text available.

Empathielos und realitätsfern- zu den Aussagen von Uwe Wehrspohn und zum Verhalten der CDU

Die Jusos Meerbusch solidarisieren sich mit den Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst, die sich im unbefristeten Arbeitskampf befinden. Sie fordern die kommunalen Arbeitgeber*innen auf, die betroffenen Berufsgruppen innerhalb der Entgelttabellen des TVöD aufzuwerten. Anerkennung für soziale Berufe beginnt im Geldbeutel!
Mit großem Unverständnis reagieren die Jusos deswegen auf d...ie Aussagen des CDU-Ratsherren Uwe Wehrspohn in der gestrigen Ratssitzung zu den aktuellen Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst. Dieser hatte in Frage gestellt, ob es der Öffentlichkeit wirklich „so viel wert sei“, die Bezahlung der Beschäftigten in diesem Bereich verbessern zu wollen und gegen die Forderungen von ver.di, GEW und der Gewerkschaft komba gewettert.

Dazu erklärt der Vorsitzende Philipp Niesel: „Was Herr Wehrspohn gestern in Bezug auf die Forderungen der Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen und Heilpädagog*innen geäußert hat, ist an Ignoranz kaum noch zu überbieten. Er verkennt dabei völlig, dass die Anforderungen an die Beschäftigten in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen sind, aber gleichzeitig die Eingruppierungskriterien nicht geändert worden sind. Die Bezahlung im Sozial- und Erziehungsdienst hinkt den gesellschaftlichen Ansprüchen hinterher! Herr Wehrspohn sollte sich ausreichend informieren, bevor er die berechtigten Forderungen der Gewerkschaften in dieser Weise diffamiert. Wir empfehlen ihm, ein Tagespraktikum in einer KiTa oder im allgemeinen Sozialdienst zu leisten!“

Ergänzend dazu erklärt Felix Olbertz, stellvertretender Vorsitzender der Jusos: „ In besonderer Weise ärgert uns, dass Herr Wehrspohn versucht hat, die Beschäftigten und die betroffenen Eltern gegeneinander auszuspielen. Nicht die Streikenden tragen die Schuld an der gegenwärtigen Situation und Not der Eltern, sondern es sind die Arbeitgeber*innen, die nach 5 Verhandlungsrunden und auch nach mehreren Tagen des Streiks noch kein Angebot zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsdienstes vorgelegt haben. Die Beschäftigten in KiTas leisten tagtäglich immens wichtige Arbeit für die Gesellschaft. Sie betreuen nicht nur kleine Kinder, sie bringen diesen auch soziale Kompetenzen, demokratisches Verständnis und Toleranz bei. Auch die Mitarbeiter*innen im allgemeinen Sozialdienst und in der Jugendarbeit unterstützen viele Menschen auf ihrem Lebensweg und verdienen es, für ihre Arbeit endlich von der Gesellschaft entsprechend wertgeschätzt zu werden! Wir sagen deshalb: Aufwertung Jetzt!“

Aus diesem Grund fordern die Jusos Herrn Wehrspohn auf, seine Äußerungen zu überdenken, sich emphatisch gegenüber der Thematik und den Forderungen der Gewerkschaften zu zeigen und dementsprechend zu verhalten. Von der Meerbuscher CDU und ihrem Vorsitzenden Werner Damblon erwarten wir, dass sie sich von den Äußerungen distanzieren.

See More