Photos
Reviews
2.9
63 Reviews
Tell people what you think
Chris Schmi
· August 15, 2017
Nun versuche ich es das zweite Mal, um zu prüfen, inwiefern Sie Ihrem Ausspruch auch gerecht werden:
"Natürlich werden Lob ebenso wie Kritik uneingeschränkt veröffentlicht."
...
Ich hatte Sie bereits wegen der großen Differenzen in den Fahrpreisen angeschrieben.

- Eine Schülermonatskarte für eine Tarifzone kostet 35,30.
- Eine Schülermonatskarte im Dreistädteverbund Saalfeld - Rudolstadt - Bad Blankenburg kostet 44,80 €.
- Ein Schülerferienticket für den gesamten KomBus Bereich für 6 Wochen kostet 28 €

Es gibt aber auch Schüler (11. / 12. Klasse), die von weiter weg anreisen müssen; z.B. Dröbischau - Egelsdorf - Barigau - über Königsee nach Rudolstadt - Volkstedt an die SBBS am Correnzring.

Hier explodiert der Preis nach Ihren Angaben / Preisliste auf einen Preis für die Monatskarte in Höhe von 107,30 € .
= nach Abzug der Ferien ein Jahresbeitrag ca. 1100 € - für einen Schüler ohne Einkommen !!

Warum führen Sie kein Schüler - Überland - Ticket für diesen Personenkreis zu moderaten Preisen (in etwa 75-80€) ein?

Wie wollen Sie auf Dauer neue Kunden in diesem Bereich gewinnen und behalten? Bei diesen Preisen steigt jeder Schüler sobald er den Führerschein hat auf´s Moped oder dann später ins Auto.

In diesem Sinne
See More
Ilka Radzieja-Egonu
· May 30, 2017
Ich bin zwiegespalten...Die Busfahrer bekommen von mir 4-5 Sterne!
Aber was den Service-Center in Saalfeld angeht, das ist in Punkto Kundenfreundlichkeit unter aller Sau...(Sorry für den Ausdruck). Mi...r ist schon mehrfach aufgefallen, dass die Damen dort, Kunden offenbar als Störfaktor ansehen. So etwas unfreundliches und mürrisches ist mir selten unter gekommen. Kein Lächeln, kein freundliches Wort. Im Gegenteil, man wird angemault und heute hat mich eine Dame nicht einmal angeschaut, obwohl ich mit ihr geredet habe.
Es ging um eine Beschwerde meinerseits... Ich bekam zwar mein Geld zurück, aber offenbar wollte sie meinen "Verbesserungsvorschlag" nicht hören und signalisierte mir, dass sie mit mir fertig sei, indem sie sich einfach von mir weg drehte, nicht ohne mir vorher noch ein paar unfreundliche Sätze an den Kopf zu werfen. Sorry, aber sowas geht gar nicht!
Wenn ich in einem Service-Center arbeite, sollte mir klar sein, dass ich ein Unternehmen repräsentiere. Und ein Lächeln oder ein freundliches Wort erreichen den Kunden eher, als ein mürrisches Gesicht oder ein eben solcher Satz!
PS. Um nochmal auf meinen "Verbesserungsvorschlag" zurück zu kommen. Bitte sorgen Sie doch dafür, dass die Busfahrer noch einmal darüber informiert werden, welchen Bereich das Mobilitätsticket abdeckt. Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist um einiges größer, als so mancher denkt...So passiert es dann z.Bsp. auch nicht mehr, dass meine Tochter trotz Mobiticket vom KH-Saalfeld bis nach Reichmannsdorf 3 € bezahlen muß.
Positiv muß ich aber noch erwähnen, dass ich am Tag nach Himmelfahrt eine Kollegin aus Pößneck am Telefon hatte, die sehr freundlich war und mir frei stellte, meine Beschwerde gleich aufzunehmen, oder das Sercice-Center in Saalfeld aufzusuchen. Das tat ich dann ja auch. Eine Beschwerde wurde nicht aufgenommen, obwohl ich das ausdrücklich sagte...meine "Erlebnisse" dort habe ich bereits geschildert.
See More
Mandy Wosnitzka
· June 5, 2017
Liebes Busunternehmen,
Zu Beginn wünsche ich Ihnen Schöne Pfingsten. Ich hoffe Sie haben sich alle erholt. Mein Nachmittag War nicht ganz so erholsam.
Auch wenn Sie das bestimmt wenig interessiert er...zähle ich Ihnen kurz warum.
Ich wollte heute mit meiner Familie mit dem Bus Nach Hause fahren und wir beschlossen die Linie B um 16.34Uhr am Anker Saalfeld, Richtung Gorndorf, zu nehmen. Da wir einen Pflegerollstuhl dabei hatten Wäre es für uns ein angenehmeres Reisen gewesen als zu Fuß. Allerdings wurde uns dieser Plan gestrichen. Ich finde es eine Unverschämtheit eine Pflegebedürftige Person samt Rollstuhl an der Bushaltestelle stehen zu lassen. Es wäre ein Leichtes gewesen die Rollstuhlrampe heraus zu fahren und für den nötigen Platz im Bus zu sorgen. Leider War dies nicht der Fall. Dank diesem durchaus freundlichem Busfahrer der Linie durften wir samt Rollstuhl und Gepäck 3 Kilometer die Bundesstraße im Regen nach Hause laufen.

Ich hoffe das der Vorgesetzte von Ihnen meinen Beitrag liest und sich meine Beschwerde ein wenig zu Herzen nimmt und dementsprechend mit angemessenen Konsequenzen an den Busfahrer herantritt.

In diesem Sinne noch einen schönen Feiertag und liebe Grüße von einer sehr aufgebrachten (fast)- Passantin
See More
Sabsi Line
· August 21, 2017
Der Busfahrer läßt die Kinder früh an der Bushalte stehen und fährt durch.
22.08.2017.Auch die Abfahrtszeiten sehen die Busfahrer nicht als wichtig
6.50 Uhr -7.15 Uhr
Steffen Müller
· January 9, 2018
Von mir gibt es nur 2 Sterne da manche Busfahrer einfach an Haltestellen wo Personen stehen vorbei fährt
Sindy Bauer
· August 10, 2016
Meiner Meinung nach hat ihr Unternehmen nicht einen Stern verdient. Ich fuhr heute mit der linie 945 um 18.29 von saalfeld nach Unterwellenborn. Ich war mit meinem Kinderwagen unterwegs und schon am B...ahnhof in saalfeld fährt der Fahrer nicht so nah ran das ich meinen Wagen allein in den Bus bekomme ein netter Passant der auch mit dieser linie fahren wollte half mir schließlich den Wagen in den Bus zu heben, der Fahrer dessen Aufgabe es eigentlich gewesen wäre seiner zahlenden Kundschaft zu helfen hat nicht mal irgendwelche Anstalten gemacht um aufzustehen stattdessen Sitzt er auf seinem Sitz und guckt unhöflich. In unterwellenborn angekommen hält der Fahrer wieder ca. 1/2 m von der Bordsteinkante entfernt beim Versuch den Wagen allein raus zubekommen gescheitert fragte ich ob er mir mal helfen könnte da er sich nicht bewegte half mir schließlich wieder der Passant der mir den Wagen schon mit hinein gehoben hat, als ich dann verlauten ließ das es nicht die Aufgabe ihrer Kundschaft Sei anderen zu helfen,sondern die des Busfahrers motzte mich der unfreundlich an und meinte er könnte an dieser Haltestelle nicht näher ran fahren, da sagte ich zu ihm dann können Sie mir aber trotzdem helfen. Das wäre nicht seine Aufgabe er muss gar nichts war seine Antwort. Darauf hin sagte ich da werde ich morgen mal in der Zentrale anrufen und nachfragen, er meinte kann ich ruhig machen. Bei der Abfahrt machte er eine winkende Gestik vor seiner Stirn ( was für mich so viel bedeutet wie ich habe eine Meise) . Dieses Verhalten ist derart unfreundlich sodass man am liebsten sein Geld zurückverlangen möchte. Für mich war dies die letzte Fahrt mit ihrem Unternehmen denn mir sind schon mehrmals solch unfreundliche Fahrer begegnet und ich habe auch schon öfters bei Ihnen angerufen aber es wurde bis jetzt nie wirklich was dagegen getan. Eine Schulung zum Thema wie gehe ich mit Kunden um wäre wirklich mal angebracht. See More
July Fischer
· May 7, 2017
Wer eine Dienstleistung in diesem Bereich anbietet, muss dieser auch gerecht werden, um Geld zu verlangen!

Mir ist bewusst, dass immer etwas dazwischen kommen kann, aber ich finde es anmaßend, wenn m...an unfreundlich, unkonzentriert, teilweise verantwortungslos ist und seine Kasse und dessen Angebot nicht bedienen kann!

Der Bus in Volkstedt, nach Saalfeld am Morgen kommt seit Tagen erst 8:05 Uhr anstatt 7:55 Uhr!
Man bekommt kein Guten Morgen (was äußerst unhöflich ist, denn Kunde ist König und der König finanziert das Unternehmen und ich denke, da kann man den Anstand besitzen, wenigstens seine Kundschaft ordentlich zu begrüßen, so wie es sich gehört, ohne dies vorab zu kritisieren)!

Genauso sollte das Angebot überarbeitet werden, denn wenn ich eine Monatskarte von Rudolstadt nach Saalfeld möchte, muss ich ein Städtedreieckticket kaufen, obwohl ich das Dreieck nicht mal nutzen möchte und muss hierfür über 50 Euro zahlen !!!
Dass ist meiner Meinung nach nicht in Ordnung!

Danke!
See More
Robert Schaak
· November 8, 2015
Schön Guten Abend,

Hiermit möchte ich mich über einige ihrer Fahrer beschweren. ...

Der Bus ist ja dafür da um nicht selber fahren zu müssen und vielleicht mal ein paar Bier trinken zu dürfen.

Dann sehe ich es auch als beleidigend an wenn ich mich von den Fahrern anpöbeln zu lassen, mit den Worten " wollt ihr Kunden mich verarschen ", weil ich eine verschlossene Flasche Bier in der Jacke mit mir trage.

Aus diesem Grund möchte ich nochmals sagen das ich dieses Verhalten gegenüber zahlender Kundschaft nicht für gut heißen kann und will und verlange deshalb auch nachfolgende Maßnahmen da wir unsere käuflich erworbenen noch verschlossenen Flaschen am Straßenrand stehen lassen mussten.

Betreffende Fahrer fuhren auf der Linie 820 Von Neustadt nach Jena um 12:26 (welche mit erheblicher Verspätung erschien und dann nicht mal trotz gedrücktem Signal an gewünschter Haltestelle hielt) und 17:35 von Jena Richtung Neustadt ebenfalls Linie 820.

Mit freundlichen Grüßen
Robert Schaak
See More
Susi Magnus
· November 1, 2016
Es ist echt nicht mehr Feierlich das die S2 jeden Tag zu spät kommt erst heute morgen wieder 10 Minuten zu spät was langsam nicht mehr sein kann! Den Busfahrer hat es wahrscheinlich nicht interressier...t das er 10 Minuten zu spät ist da kann man nochmal ins Brot beißen und was Trinken! Es gibt Leute die müssen pünktlich zur Arbeit aber das ist ja unmöglich bei den Verspätungen! Dann hat man nach 8,5 Stunden endlich Feierabend Abend und das selbe in Grün 7 Minuten zu spät! Ich bin froh wenn ich Auto fahren kann und nicht mehr mit diesen Bussen fahren muss. Manche Busfahrer sind auch unmöglich und frech.. See More
Heike Lohrengel
· February 21, 2017
Ich mußte gestern mit einem dreijährigen Kind an der Hand auf Straße an und über eine schlammige Wiese laufen. Der Busfahrer hat an der Haltestelle einfach nicht angehalten, trotz gedrückten Halteknop...f. Es gab leider auch keine Endschuldigung. See More
André Koch
· November 30, 2015
Unfreundliche Busfahrer! Man sollte nicht vergessen das die Fahrgäste ihren Lohn zahlen! Also sollten die Fahrer auch freundlich zu ihren Fahrgästen sein.
Julia Brunisch
· February 5, 2016
Vielen Dank an die Busfahrerin, die unsere Tochter am Donnerstag um 15.46 Uhr von der Grundschule Langenorla nach Langendembach direkt vor unserem Haus raus gelassen hat, weil es geregnet hat.
Jens Müller
· May 30, 2015
Die schlechtesten Busfahrer, die ich je erlebt habe. Scharfes Abbremsen, schnelles Beschleunigen und das an jeder Haltestelle... 0 Komfort und gefährlich für alle Fahrgäste. Zum Glück brauch ich den B...us nur selten. See More
Ute Gebert
· April 20, 2014
Sehr enttäuscht, dass man es nicht auf die Reihe kriegt während Veranstaltungen (wie heute Osterfeuer) mehrere Busse zu schicken. Schon Am Anger wollte der Busfahrer um 22:00 Familie mit Kleinkindern ...nicht mehr mitnehmen und war dazu noch sehr unhöflich. GEHT ÜBERHAUPT NICHT!!! Vielleicht mal ein wenig mitdenken und Verstärker schicken, denn selbst für den Laien war abzusehen, dass die Busse voller werden. See More
Markus Pihan
· August 28, 2016
Bus zum Vogelschießen bereits in BB voll. Da stehste halt da. Kommt noch ein Verstärkerbus oder nicht? Diese Frage konnte der Fahrer nicht beantworten.

Also fuhren wir mit dem Auto. 1 weitere Stunde ...auf den nächsten Bus warten, war keine Option.

1 Stern gibts also nur, weil ich einen geben muss.

KomBus, ein Unternehmen was nicht mitdenkt! Keine Alternative zum Auto.
See More
Katharina Schrader
· December 3, 2016
Sind Fahrpläne nur als Empfehlung gedacht? Warte in BB....., Bus wird erst angezeigt, dann verschwindet er von der Tafel...
Torsten Kessel
· February 27, 2014
Dank liebes Busunternehmen dafuer das man jetzt schon ein Ticket fuer den Koffer zahlen muss. Ich glaube das ich das noch nie in einen anderen Busunternehmen zahlen musste. Und dann bekommt man auch n...och das Hundebillet. Super ich werde Sie weiter emfehlen. MfG See More
Bernd Rainer Hösch
· July 1, 2016
Schon passiert. Habe meinen Ärger gepostet!
Manuela Grüner
· October 8, 2016
Wir fanden es heute richtig super!!!!! Super Fahrer und super Event!
Florian Billig
· November 21, 2016
Ein Hoch auf unseren Busfahrer Busfahrer ein Hoch auf unseren Busfahrer Busfahrer
Posts

Mobilitätstraining für Seniorinnen vom Freizeittreff "Regenbogen" in Rudolstadt
KomBus und Partner beraten zur sicheren Mobilität im Alter

Mobilität spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Lebensqualität. Für viele ältere Menschen ist der Öffentliche Nahverkehr eine wichtige Voraussetzung, mobil zu sein und zu bleiben. Das Bus- und Bahn fahren, insbesondere das Ein- und Aussteigen will gelernt sein, wenn man schlecht zu Fuß oder auf einen Rollator, einen Rollstuhl o...der eine Gehhilfe angewiesen ist. Was in jungen Jahren selbstverständlich scheint, kann im fortgeschrittenen Alter zum Problem werden.

Das regionale Busunternehmen KomBus möchte älteren und mobilitätseingeschränkten Fahrgästen die Berührungsängste vor der Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs nehmen und gezielt auf die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe eingehen. Am vergangenen Montag luden die KomBus, Fahrlehrer Ernst Przybilla aus Rudolstadt und zwei Vertreter vom Sanitätshaus Reha Aktiv 2000 eine Damengruppe vom Freizeittreff Regenbogen des Demokratischen Frauenbundes in Rudolstadt zu einem Mobilitätstraining ein.

„Uns ist wichtig, dass sich die älteren Mitmenschen auf ihrer Fahrt sicher fühlen. Oft haben Sie Hemmschwellen, weil sie nicht wissen, wie sie sich z. B. mit dem Rollator im Bus bewegen sollen. Bei Mobilitätstraining können die Senioren die Abläufe in Ruhe durchgehen und auch einmal mehr das Besteigen und Verlassen des Busses üben. “ sagt KomBus- Ausbildungsleiter Michael Algermissen, der die Schulung begleitete.

Für die Seniorinnen, die regelmäßig montags im Freizeittreff zusammenkommen, war die Busschulung eine willkommene Abwechslung. Zuerst erfuhren die Damen von Ernst Przybilla die theoretischen Grundlagen für das sichere Verhalten im Straßenverkehr und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Herr Kaselowsy und Herr Matz vom Sanitätshaus gaben den Rentnerinnen wichtige Hinweise zur richtigen Auswahl und der Nutzung verschiedener Gehhilfen. Sie erklärten, welche Individuellen Lösungen möglich sind und wie das Bewilligungsverfahren für eine Mobilitätshilfe zu meistern ist.

Im Praxisteil fuhren alle Mitwirkenden gemeinsam zur Bushaltestelle am Ludewigring und übten am Bus mit Michael Algermissen - neben dem sicheren Ein- und Aussteigen - wie man sich während der Fahrt einen sicheren Halt verschafft, bei Bedarf vorhandene Notrufeinrichtungen nutzt oder gezielt Hilfe organisieren kann. Frau Rott, Ansprechpartnerin der Seniorengruppe, freut sich, dass einmal mehr auf so ein wichtiges Thema eingegangen wird. „Es ist schön, dass auch mal an die Älteren gedacht wird. Sie bekommen hier gute Tipps und können sich auch mit ihren Fragen vertrauensvoll an die die Experten wenden.“ Als kleine Überraschung überreichte Ernst Przybilla den Damen noch den „Rollator-Führerschein“ als kleine Erinnerung und Nachweis für die Teilnahme an der Schulung.

See More

Guten Morgen und einen schönen Tag !
Dankeschön an Benjamin für das Foto. Es wurde letzten Freitag auf dem Betriebshof in Bad Lobenstein aufgenommen.

Image may contain: sky and outdoor
Posts
Kostenlos Bus und Bahn fahren, das klingt doch noch einer traumhaften Idee! Geld sparen und gleichzeitig was für die Umwelt tun. Während das in Deutschland noch umstritten ist, funktioniert das Modell in Tallinn bestens.
rtlnext.rtl.de
Neustadt/Oppurg/PößneckVom 24. Februar bis 4. März findet in der Erfurter Messehalle die diesjährige Thüringen-Ausstellung statt. Gleich am 24. Februar bietet das regionale Nahverkehrsunternehmen Kombus Sonderfahrten zu dieser Messe an. Abfahrtsorte ...
otz.de

Mit KomBus zur Thüringen-Ausstellung

Die Thüringer Busse und Bahnen präsentieren sich ab Ende kommender Woche auf der größten Verbrauchermesse im Freistaat. Die Thüringen-Ausstellung findet vom 24. Februar bis 4. März 2018 in der Erfurter Messehalle statt. Am Stand von bus & bahn thüringen werden am Samstag, den 24. Februar, Vertreter der KomBus vor Ort sein, Fragen rund um den ÖPNV beantworten und über die moderne und zukunftsfähige Mobilitätsalternative Omnibus informieren....

Besonders bequem und günstig erreicht man die Thüringen-Ausstellung am 24. Februar mit Sonderbussen der KomBus. Die genauen Abfahrtszeiten sind am KomBus- Servicetelefon 03671 / 52 51 999, in den Servicecentern Pößneck, Schleiz, Rudolstadt und Saalfeld und nachfolgend abrufbar. Tickets für die Fahrt zur Thüringen-Ausstellung können bis Mittwoch, den 21. Februar, in den Servicecentern, in den Touristinformationen Saalfeld, Rudolstadt und Bad Blankenburg oder online über die KomBus-Website gebucht werden.

Abfahrtszeiten:

Bad Lobenstein 8.30 Uhr
Hirschberg, Kulturhaus 8.00 Uhr
Schleiz, Busbhf. 8.30 Uhr
Neustadt/Orla, Busbhf. 9.00 Uhr
Oppurg 9.15 Uhr
Pößneck, Busbhf. 9.20 Uhr
Saalfeld Geraer Str. 9.15 Uhr
Saalfeld Bhf. 9.20 Uhr
Bad Blankenburg, Bhf. 9.35 Uhr
Schwarza Traube 9.40 Uhr
Rudolstadt, Busbhf. 10.00 Uhr

Rückfahrt: 16 Uhr

Preis: 21 Euro

Foto: RAM Regio

See More
Image may contain: 2 people, people standing
Was nichts kostet, ist nichts wert – die Pläne der Bundesregierung für eine kostenlose Nutzung von Bussen und Bahnen hätte nur eines zur Folge: den Niedergang des ÖPNV in Deutschland.
welt.de

Auch in diesem Sommer geht es mit dem Schüler-Ferienticket auf Entdeckungsreise durch Thüringen! Ihr könnt mitentscheiden, welches Motiv für unsere Ferien-Mobilitäts-Flatrate werben soll! Zwei coole Entwürfe stehen zur Auswahl!

SFT Thüringen created a poll.

Bei der Kälte denkt ihr lieber an den Sommer? Wir auch. 😎
Macht mit und stimmt ab, welches Motiv euch für das Schüler-Ferienticket Thüringen besser gefällt!

SaalfeldWer bequem zum Karnevalstreiben in Rudolstadt, Saalfeld und Bad Blankenburg und wieder nach Hause gelangen möchte, kann dafür die Städtedreieck-mobil-Busse der Kombus nutzen. Von Freitag- bis Sonntagabend ...
otz.de

Mit Städtedreieck mobil zum Fasching im Städtedreieck

Zusätzliche Fahrten zum Weiberfasching in der Stadthalle

Wer bequem zu den zahlreichen Karnevalsveranstaltungen in Rudolstadt, Saalfeld und Bad Blankenburg und wieder nach Hause gelangen möchte, ist mit den Städtedreieck mobil- Bussen der KomBus gut unterwegs. Von Freitag- bis Sonntagabend pendelt die Linie S2 im Stundentakt zwischen den Städten und bringt auch die letzten Partygänger und Nachtschwärmer sicher heim.

...

Für die Närrinnen aus dem Städtedreieck, die ihre Weiberfastnacht am kommenden Donnerstag in der Stadthalle Bad Blankenburg feiern, bietet KomBus am frühen Morgen des 9. Februar 2018 zwei zusätzliche Fahrten um 0.24 Uhr ab Bad Blankenburg, Bahnhofstraße über Unterwirbach in Richtung Saalfeld und um 0.51 Uhr ab Bad Blankenburg, Bahnhof über Schwarza und Volkstedt nach Rudolstadt, Ost an.

Informationen und genaue Abfahrtszeiten gibt es am KomBus- Servicetelefon 03671 / 52 51 999 und im Internet unter www.kombus-online.de.

See More
kombus-online.de

ACHTUNG!

Unser Service-Center in Saalfeld hat am Montag (05.02.2018) erst ab 7 Uhr geöffnet.

Wir bitten um Verständnis.

...

Alle Informationen gibt`s auch an unserer Service-Hotline unter: 03671 - 52 51 999.

See More
No automatic alt text available.

Aktion Autofasten startet am Aschermittwoch
Ab sofort bietet KomBus Fastenticket zum Schnupperpreis an

Am 14. Februar 2018 starten Bus & Bahn Thüringen e.V. und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland gemeinsam mit einer Vielzahl von Partnern zum achten Mal die Aktion Autofasten Thüringen.

...

Autofasten versteht sich als Einladung, von Aschermittwoch bis Karsamstag einmal die eigene Automobilität zu überdenken und seinen persönlichen Lebensstil umweltbewusster zu gestalten. Häufig benutzt man das Auto, ohne zu überlegen, wie man auch anders zum Ziel kommt. Ein Viertel der mit dem Auto zurückgelegten Wege sind kürzer als drei Kilometer. Alternativen gibt es viele: auf das Fahrrad umsteigen, zu Fuß gehen, den Öffentlichen Personennahverkehr oder auch Carsharing.

Bei der Aktion geht es nicht darum, den Menschen das Auto auszureden. Aber gerade die Fastenzeit kann Anlass sein, über einen Zugewinn an Lebensqualität nachzudenken. Wer Bahn und Bus fährt, kann lesen oder entspannt aus dem Fenster sehen, die Seele baumeln lassen und seinen Gedanken nachhängen. „Viele Menschen sind auf das Auto angewiesen. Es kann aber durchaus gelingen, die eigene Bequemlichkeit zu überwinden und auch einmal ohne Auto unterwegs zu sein“, so Tilman Wagenknecht, Geschäftsführer von Bus & Bahn Thüringen e.V. „Das ist gut für unsere Seele und für die Natur.“

Verkehrsunternehmen in zehn Thüringer Landkreisen und kreisfreien Städten möchten in der Fastenzeit das Umsteigen vom Auto auf den Öffentlichen Personennahverkehr erleichtern und bieten dazu preisgünstige Schnuppertickets an. KomBus- Geschäftsführer Bert Hamm: „Während der Fastenzeit vom 14. Februar bis 31. März 2018 gibt es bei KomBus ein Fastenticket zum Preis einer Monatskarte auf der jeweiligen Strecke. Man kann also sieben Wochen Bus fahren, zahlt aber nur für vier Wochen. Die Fastentickets, die es sowohl für den Regional- und Stadtverkehr gibt, sind ab sofort in unseren Servicecentern in Rudolstadt, Saalfeld, Schleiz und Pößneck erhältlich.“ Das Angebot gilt nicht für Schülerzeitkarten.

Neben vielen Bus- und Bahnunternehmen gehört auch der Zweckverband des ÖPNV Saale-Orla sowie die Thüringer Ministerien für Infrastruktur, Landwirtschaft und Umwelt, Energie und Naturschutz zu den Partnern von Autofasten Thüringen. Insgesamt unterstützen über 60 Verkehrsunternehmen, Verbände, Vereine und Institutionen die Aktion.

Auch in diesem Jahr gibt es einen Mitmach-Kalender, der auf der Website der Aktion unter www.autofasten-thüringen.de zu finden ist. Hier kann man seine eigenen Autofasten-Aktivitäten dokumentieren, am Ende der Fastenzeit einschicken und attraktive Preise gewinnen.

Alles Wissenswerte zur Aktion und dem Fastenticket gibt’s am KomBus-Servicetelefon 03671 / 52 51 999 und unter www.kombus-online.de.

See More

KomBus macht sich stark für todkranke Kinder!

"Ein Kind bedeutet nicht wenig und nicht viel, es bedeutet alles." (Dr. Fritz P. Rinnhofer)

Vor den Weihnachtsfeiertagen startete KomBus die zweite Spendenaktion in 2017 für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. Bereits bei der Aktion zum Ein-Euro-Tag im Oktober kamen 312,57 € zusammen.

...

Die Mitarbeiter der KomBus und Kunden in den Servicecentern füllten auch jetzt die insgesamt zehn Spendenboxen reichlich. Herr Köhler vom Trägerverein holte heute die Spenden in Saalfeld ab und bedankte sich für die Unterstützung.

Auch wir danken unseren Mitarbeitern und Kunden ganz herzlich und hoffen, dass unsere Spende dazu beiträgt, den Familien mit dem schlimmen Schicksal zu helfen.

See More
Image may contain: 2 people, people smiling, people standing and outdoor
Image may contain: 2 people, people smiling, swimming and text
KomBus GmbH updated their cover photo.
Image may contain: sky, outdoor and text