Photos
Posts

"Der Staat darf sich nicht mit Religion identifizieren. Das hindert die Bayern aber nicht, sich dem Mainstream der Säkularisierung zu entziehen und einen Fuß hinter die Startlinie der Aufklärung zu setzen."

Der Staat darf sich nicht mit Religion identifizieren. Das hindert die Bayern aber nicht, sich dem Mainstream der Säkularisierung zu entziehen und einen Fuß hinter die Startlinie der Aufklärung zu setzen
derstandard.at

Was kostet eigentlich der Religionsunterricht? Dank einer Anfrage von Daniela Musiol und den Autoren von "Gottes Werk und unser Beitrag" (Carsten Frerk und Christoph Baumgarten) kennen wir zumindest eine Größenordnung aus 2012.

Details hier: http://kirchenfinanzierung.at/?page_id=38

Image may contain: text
Reviews
Laizismus has no reviews yet.
Tell people what you think
Posts

"Die stärkste Austrittswelle in den letzten sechzig Jahren liegt dabei noch nicht lange zurück: Nach Bekanntwerden von zahlreichen Missbrauchsfällen in katholischen Einrichtungen verließen im Jahr 2010 rund 86.000 Personen die katholische Kirche. Seither ging die Austrittsrate nicht mehr auf das Level vor dieser Austrittswelle zurück, sondern pendelte sich auf höherem Niveau ein."

Für viele ist der fehlende Glaube der Grund, für andere wiederum braucht es für ihre Glaubensvorstellung die Institution Kirche nicht
derstandard.at

"Ungeachtet der Motive des Vizekanzlers sollten die Rahmenbedingungen eines Kopftuchverbots in Kindergärten und Volksschulen in die Debatte mit aufgenommen werden. Die Ausgestaltung des Verhältnisses von Staat und Religion ist dabei ein relevanter Faktor."

In Österreich folgt das Verhältnis von Staat und Religion dem sogenannten kooperativen Modell. Es entspricht damit eher einer gradierten Trennung als einem...
wienerzeitung.at

Ein vielversprechender Planungsstand.

Bildungsministerin: "In unseren Schulen sollten Lehrer und Direktoren die Entscheidungen treffen, nicht Priester und Imame"
derstandard.at

In Island wird als erstem europäischen Land die männliche Genitalverstümmelung vermutlich verboten.

Islam im Dritten ReichFür Führer und Prophet Hitler konnte das Christentum nicht ausstehen, vom Islam zeigte er sich hingegen immer wieder fasziniert. Das NS-Regime ließ Hunderttausende muslimische Rekruten für Deutschland kämpfen. Dahinter stand "militärisches Kalkül", sagte der Historiker D...
deutschlandfunk.de

Fast schon ein Pflichttermin für fundamentalistische Laizisten.

NOV21
Tue 6:30 PM UTC+01Uni Wien Hauptgebäude HS BIG im Tiefparterre
222 people interested

Schöne Studie über das Zurücklassen organisierter Religion in den USA.

One in four Americans—and 39% of young adults—now identify as religiously unaffiliated, a group that has quadrupled in size since the 1990s, per a PRRI poll with RNS.
prri.org
Laizismus shared a post.

Vermischen, was nicht vermischt werden will.

Mix what does not want to be mixed.
Translated
No automatic alt text available.
Niko Alm

Religionen in Österreich. Eine problematische Grafik. Bei Muslimen handelt es nur um einen Schätzwert, der eher kulturelle Muslime aufsummiert. Funktionale Athe...isten sind hier nicht rausgerechnet, was aber eigentlich der Fall sein müsste, denn die offizielle Glaubensgemeinschaft mit Generalvertretungsanspruch (IGGÖ) hat wesentlich weniger Mitglieder. Von 16 staatlich anerkannten Religionsgemeinschaften sind überhaupt nur fünf angeführt, und nicht einmal die fünf größten.
Konfessionsfreie (hier pejorativ als konfessions”los” bezeichnet) werden mit den restlichen Religionen, einfach in eine Kategorie geschmissen. Gerade die Unterscheidung zwischen Religiösen und Nicht-Religiösen wäre hier wesentlich.

See More

2017: Richter checken, dass das mit den Kreuzen in den Gerichten doch nicht so lässig ist.

Rund um die Diskussion eines Kopftuchverbots fordert die Richter eine gesetzliche Regelung zur Amtskleidung. Ein neutrales Erscheinungsbild soll sichergestellt werden.
diepresse.com

Kreuzdebatte. Die nächste Runde.

Cross debate. Next round.
Translated

Kreuzdebatte v4.0: kurier.at: News hat mich um eine kleine Wortspende gebeten:

"Laizität, also staatliche Neutralität bzw. Indifferenz gegenüber Religion und We...ltanschauung, gewährleistet Religionsfreiheit. Durch dieses Prinzip wird kein Bekenntnis, keine Weltanschauung, keine Religion durch Gesetze diskriminiert oder privilegiert. Wesentlich dabei ist, dass der Staat gegenüber Religion keine Aussage trifft. Das bedeutet nicht, dass Religion öffentlich nicht in Erscheinung treten darf. Allerdings hat es der Staat auch zu unterlassen in seinem direkten Einflussbereich zu dem Gerichtssäle, öffentliche Schulen und Kindergärten zählen, einer (und in dem Fall nur einer) Religion Präsenz zu verleihen. In diesem Sinne dürfen dort auch keine Kreuze angebracht werden. Die bestehenden Paragraphen in den Gesetzen über eine verpflichtende Anbringung in Schulen und Kindergärten, sowie die Schwurgarnitur in Gerichten gehören also gestrichen."

See More
Österreich streitet über das Neutralitätsgebot im öffentlichen Dienst und Kreuze in Kindergärten, Schulen und Gerichten. Die Regelungen sind vielfältig, die Meinungen auch. Ein Beitrag zur Versachlichung.
kurier.at

Schönheitsfehler dabei: diesen Damm der Laizität gibt es in praktisch keinem Land (inkl. Österreich).

Quelle:
https://www.facebook.com/OCafezinho/photos/a.475680422455096.98774.421927677830371/1245752538781210/?type=3&theater

Flaw: this dam of the secularism is in virtually no country (incl. Austria). Source: https://www.facebook.com/OCafezinho/photos/a.475680422455096.98774.421927677830371/1245752538781210/?type=3&theater
Translated
No automatic alt text available.

Eine Laudatio auf den den bekanntesten Laizisten Österreichs.

James Randi ist der erste Preisträger des Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation. Bei der Übergabefeier am 24. November durfte ich eine kleine Laudatio auf den
alm.at

Diskussion "Gehört der Islam zu Österreich?"

Discussion " is Islam to Austria?"
Translated
„Gehört der Islam zu Österreich?“: Dieser Frage ist eine Diskussionsveranstaltung auf Einladung des Wiener Cartellverbandes im alten Wiener Rathaus in teils heftigen Debatten nachgegangen.
religion.orf.at

Dokumentation über Kirchenfinanzierung mit Carsten Frerk.

Die evangelische und katholische Kirche in Deutschland erhalten jedes Jahr rund zehn Milliarden Euro an Kirchensteuern. Hinzu kommen staatliche Gelder und Gewinne aus Finanzgeschäften. Der Reichtum führt immer wieder zu Finanzskandalen. Die Kirchen in Frankreich dagegen sind auf Spenden angewiesen,…
arte.tv

"Religion soll Privatsache bleiben, aber in der Öffentlichkeit Platz durch Glaubensgebäude einnehmen können – ansonsten sollen einerseits Staat und andererseits Kirche oder Moschee oder Tempel oder Synagoge oder Eremitenhütte bitte schön getrennt bleiben."

Aris Fioretos, schwedischer Schriftsteller griechisch-österreichischer Herkunft, über den Konfliktkontinent Europa, verrückte Fundamentalisten und einen üblen Weltgeist
derstandard.at