Photos
Posts

Das wäre wahrlich eine Bereicherung! Das Mindener Freischießen, die bedeutendste Veranstaltung der Stadt, kombiniert mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

Das Mindener Bürgerbataillon rechnet mit Berücksichtigung ihres bei der Stadt Minden gestellten Antrags

„Was wir ehrenamtlich machen, tun wir für die Menschen in Minden. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen!“ Heinz Joachim Pecher, Stadtmajor des Mindener Bürgerbataillons, wagt vor dem Jahreswechsel einen kurzen Blick ins Jahr 20...17, in dem nach einmaliger dreijähriger Pause wieder Mindens ältestes Fest gefeiert werden soll: das Freischießen. Und er verspricht in der Zeit vom 6. bis 9. Juli diverse Neuerungen.

Dabei setzt das Bürgerbataillon insbesondere auf die Bewilligung eines Antrags, der an die Stadt Minden gerichtet wurde, den Freischießen-Sonntag mit einem verkaufsoffenen Sonntag zu koppeln. Verkaufsoffene Sonntage dürfen laut derzeitigem Stand nur dann stattfinden, wenn in der Stadt (oder einem Ortsteil) ein Fest oder eine Messe veranstaltet wird. Dabei müsse das Fest eine übergeordnete Rolle haben. Das Freischießen dürfte diese Anforderungen wie kaum eine andere Veranstaltung erfüllen.

„Wir sind optimistisch, dass man uns berücksichtigt. Man würde sich schließlich gegenseitig befruchten“, so der Bataillons-Chef. Gerade das große „Freischießen für Kids“ würde dem Handel durchaus in die Karten spielen, weil für die Kinder auf dem Kleinen Domhof für sehr viel Unterhaltung (u.a. Kindersänger Volker Rosin) gesorgt ist.

Mehr dazu unter: http://www.mindener-buergerbataillon.de/freischiessen-mit-…/

See More
Die Geschichte der Stadt Minden ist eng mit der Geschichte des Mindener Bürgerbataillons verbunden, das als Institution einfach zum Leben unserer Heimatstadt gehört.
www.mindener-buergerbataillon.de

Minden ist "HAPPY"!

Minden tanzt zum Hit "Happy" von Pharrell Williams. Das Mindener Tageblatt wünscht euch viel Spaß! Daumen hoch, wenn euch die Minden Edition gefällt.
m.youtube.com
Posts

Das war 2013 in Minden & Umgebung - der große Video-Jahresrückblick! Viele tolle Open Air Veranstaltungen - erkennt Ihr alle, die in diesem Video platziert wurden? Minden wehrt sich wünscht euch eine besinnliche Weihnachtszeit!

Jetzt teilen & liken!

Jetzt teilen & liken!
vimeo.com

Erinnert ihr euch noch? Wer war damals dabei auf Kanzlers Weide?

Image may contain: 3 people, text

Unser Beitrag in der November-Ausgabe des „Stadtgeflüsters“

Wow! Das war doch mal was. Und das nicht nur für einige Wenige. Nein, Minden stand endlich mal wieder Kopf. Die Toten Hosen auf Kanzlers Weide - einfach Klasse. Danke an alle, die das möglich gemacht haben. So etwas haben wir in Minden gebraucht. Ein überregionales Konzert am Rande der Weserwiesen. Und was schön war: die Menschen strömten nach Minden. So wie es vor langer, langer Zeit (gefühlt wahrscheinlich zwei Jah...rzehnte) häufiger geschehen war.

In Zeiten, in denen aber eher alles verboten als erlaubt wird, grenzt das in Minden schon fast an ein Wunder. Die Erteilung einer Genehmigung ebenso, wie die Tatsache, dass den Machern dieses Riesenevents bis zur Durchführung keine Knüppel zwischen die Beine geworfen wurden. Endlich! Darauf haben wir alle gewartet. Nicht nur das Konzert an sich, sondern überhaupt erst mal die Möglichkeit der Durchführung dieses Events.

Natürlich wird es jetzt wahrscheinlich wieder Vereinzelte geben, die nicht nur das Haar in der Suppe suchen, sondern für künftige Veranstaltungen den Verhinderer zu mimen versuchen. So wie vielleicht ein Berliner, seines Zeichens Hausbesitzer in unmittelbarer Umgebung von Kanzlers Weide, der vor geraumer Zeit in einem Leserbrief unmissverständlich deutlich machte, dass er, sollte ihm der Veranstaltungsreigen auf Mindens „Festwiese“ zu viel werden, einen ähnlichen Weg gehen würde, wie ihn seinerzeit Dr. Klinter in der Innenstadt beschritt.

Lieber Berliner, dann hätten Sie die Rechnung aber ohne „Minden wehrt sich“ gemacht. Wir würden sofort wieder all unsere Mitglieder, aber auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger mobilisieren, um solche Einzelgänge, die die Allgemeinheit auf inakzeptable Weise beschneiden, zu verhindern versuchen. Das gilt auch für unsere Stadt.

Natürlich gilt es auf Sicherheit achten. Insbesondere, wenn sich 40.000 Menschen auf den Weg zu einem Festival machen. Und sicherlich wird man dabei künftig zum Beispiel auch die Glacisbrücke im Auge haben, auf und vor der es nach Ende der Veranstaltung zu kritisch wirkenden Menschenstaus kam. Aber das sind doch – wie auch das Versäumnis der Bahn mit einem ausgefallenen Zug – Dinge, die man regeln kann. Genauso, wie ein größeres Engagement der Innenstädter, von denen nur wenige mit Angeboten vor dem Konzert auf die Massen an Gästen vorbereitet schienen (und daran auch verdienten). Aber Minden kann lernen – und wird dies auch tun. Weil Minden jenen, die uns so ein Geschenk machen, die helfende Hand reichen und mit Zuspruch nicht sparen wird. Denn einen neuerlichen Dornröschenschlaf will hier keiner. Zumal niemand weiß, ob – und falls ja, wann – ein Prinz zum Wachküssen vorbeischaut.

Ihr

Volker Krusche
Minden wehrt sich

See More

Eilmeldung: ECE Wesertorgalerie in Minden gescheitert // Projekt wird eingestellt

Minden. In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben Bürgermeister Michael Buhre und ECE-Projektentwickler Nikolaus Thätner das Projekt „Wesertorgalerie“ für gescheitert erklärt. Im späten Frühjahr dieses Jahres sei bei dem Hamburger Projektentwickler ECE erstmals ersichtlich gewesen, dass es wirtschaftlich schlecht um das Projekt stehen würde. Vielfach komplexe Strukturen mit Eigentümergemeinscha...ften, die in der ganzen Welt zerstreut leben und sich zum Teil in der Insolvenz befinden, hätten die Verhandlungen erschwert. Die Grundstückskosten des Projektes lägen mit über 36 Millionen Euro jenseits der 20% der Gesamtkosten, üblich seien lediglich 15%.

Bürgermeister Buhre bekräftigte das Aus: „So wie wir es geplant haben, ist das Projekt für uns als Stadt in absehbarer Zeit nicht realisierbar. Wir stellen die Projektentwicklung ein. Das ist enttäuschend, für mich auch ganz persönlich“ so Buhre. „Was wir nicht tun dürfen ist aufgeben, denn dann geben wir unsere Stadt auf“ ergänzte der Bürgermeister.

In einer letzten Runde nach Auflösung der Verträge soll versucht werden, noch einmal mit den Grundstückseigentümer zu verhandeln. Bisher hat die ECE nach eigenen Angaben rund 3 Millionen Euro in das Projekt investiert und wäre nach wie vor an dem Standort Minden interessiert. „Für heute muss ich aber zugeben, sind wir mit unserem Latein am Ende“ erklärte Thätner. Fragwürdig bleibt, warum die ECE die Öffentlichkeit so lange im Unklaren gelassen hat. Die annähernde Größe der Grundstückspreise sei ihm in der Tat schon länger bekannt gewesen, stand Thätner ein. Auch Ulrich Stadtmann von der CDU hätte sich diese Information eher gewünscht. Sowohl Buhre, als auch Thätner trugen während der Pressekonferenz nebenbei bemerkt grüne Krawatten. „Vielleicht ein Zeichen der Hoffnung“ so Thätner.

(c) Trend Journal

See More
Image may contain: 2 people
Trend Journal

Trend Journal Eilmeldung: ECE Wesertorgalerie in Minden gescheitert // Projekt wird eingestellt

Minden. In einer gemeinsamen Pressekonferenz haben Bürgermeister... Michael Buhre und ECE-Projektentwickler Nikolaus Thätner das Projekt „Wesertorgalerie“ für gescheitert erklärt. Im späten Frühjahr dieses Jahres sei bei dem Hamburger Projektentwickler ECE erstmals ersichtlich gewesen, dass es wirtschaftlich schlecht um das Projekt stehen würde. Vielfach komplexe Strukturen mit Eigentümergemeinschaften, die in der ganzen Welt zerstreut leben und sich zum Teil in der Insolvenz befinden, hätten die Verhandlungen erschwert. Die Grundstückskosten des Projektes lägen mit über 36 Millionen Euro jenseits der 20% der Gesamtkosten, üblich seien lediglich 15%.

Bürgermeister Buhre bekräftigte das Aus: „So wie wir es geplant haben, ist das Projekt für uns als Stadt in absehbarer Zeit nicht realisierbar. Wir stellen die Projektentwicklung ein. Das ist enttäuschend, für mich auch ganz persönlich“ so Buhre. „Was wir nicht tun dürfen ist aufgeben, denn dann geben wir unsere Stadt auf“ ergänzte der Bürgermeister.

In einer letzten Runde nach Auflösung der Verträge soll versucht werden, noch einmal mit den Grundstückseigentümer zu verhandeln. Bisher hat die ECE nach eigenen Angaben rund 3 Millionen Euro in das Projekt investiert und wäre nach wie vor an dem Standort Minden interessiert. „Für heute muss ich aber zugeben, sind wir mit unserem Latein am Ende“ erklärte Thätner. Fragwürdig bleibt, warum die ECE die Öffentlichkeit so lange im Unklaren gelassen hat. Die annähernde Größe der Grundstückspreise sei ihm in der Tat schon länger bekannt gewesen, stand Thätner ein. Auch Ulrich Stadtmann von der CDU hätte sich diese Information eher gewünscht. Sowohl Buhre, als auch Thätner trugen während der Pressekonferenz nebenbei bemerkt grüne Krawatten. „Vielleicht ein Zeichen der Hoffnung“ so Thätner.

See More

Seit ihr bereit für das Open Air Event des Jahrzehnts in Minden? DIE TOTEN HOSEN! Morgen auf Kanzlers Weide! Wir freuen uns wahnsinnig...

No automatic alt text available.

Am Wochenende findet wieder die beliebte Gourmetmeile in Minden statt! Unter dem Motto "Die guten alten Zeiten" werden nostalgische Leckerbissen geboten! Wir wünschen euch viel Vergnügen und guten Appetit!

Auf der Suche nach dem idealen Ausflugsziel? Minden bietet ein hohes Maß an kultureller Vielfalt und aktivem Stadtleben. Die reizvolle Umgebung lädt zudem zu Tagesausflügen ins Grüne ein.
minden-erleben.de

Am Samstag ist Jazz Summer Night in der Mindener Innenstadt! Mit dabei: LOW RIDER (GER), GREG COPELAND & THE SOUL GANG (USA/ GER), OSAKA MONAURAIL (JAPAN), SONEROS DE VERDAD (CUBA) und als Special Guest ROBERTO BLANCO! Wer ist mit dabei?

Roberto Blanco - Du lebst besser wenn du lachst 2011
youtube.com

Wenn man den Bürokraten-Pappnasen folgt, ist alles zu spät. Danke Minden, dass ihr so gehandelt habt. Sonst wäre Tangermünde schon abgesoffen gewesen, bevor der werte Herr Innenminister nach der ganzen Bürokratie-Kette wohlwollend genickt hätte. Schade für die, die auf Herrn Jäger gehört haben. Hoffentlich konnten sie ihrer Partnerstadt noch rechtzeitig helfen. Aber Hauptsache, der hohe Herr in Düsseldorf ist zufrieden. Moralisch völlig verwerflich!

Minden wehrt sich updated their cover photo.
June 9, 2013
Image may contain: one or more people, sky, cloud and outdoor

Am 14. Juni startet die Mindener Open Air Saison mit der Neuauflage eines Klassikers: dem Campus Sommerfest an der FH! Mit dabei sind Driftwood Fairytales - Stevie To The Noise und Incognito Music! Wir wünschen viel Spaß!

JUN14
Fri 6:00 PM UTC+02FH-Bielefeld Campus MindenMinden, Germany
360 people went

Spannende Diskussionen über die Stadtentwicklung auf dem Parlamentarischen Abend der Stadt Minden!

Am Freitag, 20.01. fand der Parlamentarische Abend im Großen Rathaussaal in Minden statt. Mehr als 200 Bürgerinnen und Bürger, Politikerinnen und Politiker w...
youtube.com

Das Team von Minden wehrt sich wünscht euch eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit!

2013 wird für MWS ein forderndes und aufregendes Jahr! Wir setzten uns weiter für ein lebens- und liebenswertes Minden ein! Ihr könnt gespannt sein, was uns und euch zukünftig erwartet!

No automatic alt text available.

Heute haben wir mal ein paar bewegte Bilder aus unserer schönen Stadt Minden für euch! Viel Spaß!

STADT MINDEN 2012 . Schöne Stadt, leider sind momentan viele Baustellen. An der Weser kann man gut entspannen. WESER - SCHACHTSCHLEUSE - ZENTRUM und mehr
youtube.com
Minden wehrt sich updated their cover photo.
Image may contain: 2 people

Minden wehrt sich fragt euch: Welche Open Air Veranstaltung hat euch 2012 in Minden am besten gefallen? Jetzt abstimmen!

Minden wehrt sich created a poll.

Welche Open Air Veranstaltung hat euch 2012 in Minden am besten gefallen?