See more of Schönherz & Fleer by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more.
See more of Schönherz & Fleer by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more.
Not Now
CommunitySee All
Highlights info row image
617 people like this
Highlights info row image
607 people follow this
People
People Also Like
Photos
Videos
Official Trailer Symphonic Rilke Projekt-Live "Dir zur Feier"
40
4
"Ist es möglich"
56
7
Posts

Cooles Projekt!

Demotapes Jedes Tape eine Demo. Jedes Tapeeine Demo. Niedeckens BAP – Kristallnaach 1982 veröffentlicht – aktueller denn je: Kristallnaach von BAP. Share Wolfgang Niedecken (BAP) – Über Demokratie und Demotapes.org Wolfgang Niedecken über Demokratie und über Demotapes.org Share Tonbandgerät – Releas...
demotapes.org

ESC- and the winner is: Salvador Sobral mit einer Hommage an die Seele der Musik!

Posted by Eurovision 2018
737,804 Views
737,804 Views
Eurovision 2018
May 13

Salvador Sobral - Amar Pelos Dois (Portugal)

Winner - 2017 Eurovision Song Contest

Posts

"Denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit" (Friedrich v.Schiller)

Xavier Naidoo updated their status.
May 8

Guten Morgen,

nach dem Treffen mit dem Oberbürgermeister und den Söhnen Mannheims habe ich das Gefühl, noch einmal das Wort für die Kunst ergreifen zu müssen. E...benso wenig wie man einen Menschen in einem Satz erklären kann, kann man dies bei der Kunst. Wenn ich es ausnahmsweise nunmehr trotzdem versuche, ist es für mich gar nicht einmal so schwierig, da mir das Texten erfreulicherweise leicht fällt.

Ein Produzent, meistens zugleich ein Freund, spielt mir z.B. eine Komposition vor, bei welcher mir bereits nach ein paar Sekunden der Melodie die ersten Textfragmente in den Sinn kommen. Das bedeutet, mein Unterbewusstsein hat ganz sicher Einfluss auf die Entstehung der Songs. Selbstverständlich können und werden sicherlich Erfahrungen und Beobachtungen aus meinem erlebten Alltag in der Gesellschaft meiner Freunde, in der Gesellschaft in welcher wir leben sowie natürlich in meiner Familie – insbesondere meiner geliebten Frau und meinem Sohn – in diesen Schaffensprozess einfließen. In diesen Momenten verschwende ich keinen einzigen bewussten Gedanken darauf, wohin mich die Reise wohl führen mag.

Einer der neuen Songs der Söhne Mannheims, der Song mit dem Titel „Marionetten“, hat zu hitzigen Diskussionen geführt. Einzelne Fragmente oder Satzteile wurden hier – teilweise aus dem Kontext gerissen – bewertet, gedeutet und heftig kritisiert. Damit kann ich gut leben – gerade als Musiker, für den Kunst- und Meinungsfreiheit eines der höchsten Güter überhaupt ist. Dennoch ist es schade, dass in der Diskussion über diesen Song teilweise Unterstellungen wiederholt werden, zu denen es meinerseits zahlreiche Klarstellungen und unmissverständliche Dementis gab.

Bei dem Lied "Marionetten" handelt es sich um eine zugespitzte Zustandsbeschreibung gesellschaftlicher Strömungen, also um die Beobachtung bestimmter Stimmungen, Auffassungen und Entwicklungen, dies im Rahmen einer künstlerischen Auseinandersetzung bewusst überzeichnet.

Das mag missverständlich gewesen sein, daher ist mir folgendes wichtig: Die Söhne Mannheims und ich stehen für eine offene, freiheitliche, liberale und demokratische Gesellschaft, in der viele Kulturen gemeinsam zusammenleben und in der es allen Menschen möglichst gut geht. Das ist mir wichtig und dafür lohnt es sich einzustehen. Wir erleben derzeit leider eine Phase, in der viele Menschen zumindest das Gefühl haben, dass es ihnen nicht mehr ganz so gut geht oder dass sie nicht mehr "mitgenommen" werden von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Das ist gefährlich und kann zu Extremismus führen. Und der ist nie gut.

Eine Demokratie und eine offene Gesellschaft leben davon, dass sie von der Mehrzahl der Menschen getragen wird, dass sie streitbar ist und auch, dass ihr Zustand kritisch hinterfragt werden darf. Gerade um sie zu erhalten und gerade um sie zu verbessern.

Dies gilt insbesondere in Zeiten, in der Globalisierung und internationale Abhängigkeiten es schwerer machen, jene unverzichtbaren Grundwerte einer Demokratie wie Freiheit, Frieden, Gleichheit und Solidarität so verständlich zu machen, wie wir es uns wünschen. Die Grundwerte, für die wir stehen, sind notwendige Grundlage für ein soziales und friedliches Miteinander ALLER Menschen, frei von Ressentiments und nationalem Gedankengut. Dabei ist auch Streitkultur wichtig – und es gibt abseits des Extremen ganz sicher kein monotones "Gut" oder "Böse" bzw. "Richtig" oder "Falsch". Wir müssen aufeinander hören und gegen Verdrossenheit angehen – wichtig ist aber tatsächlich, für welche Werte wir bei diesen Diskussionen stehen.

Die Söhne Mannheims und ich stehen (ohne das ernsthaft betonen zu müssen) seit vielen Jahren ganz klar gegen jede Art von Gewalt, gegen jede Art von Fremdenhass, gegen jede Art von Diskriminierung und gegen jede Form von Radikalismus oder Nationalismus. Genauso erheben wir seit Jahren unsere Stimme gegen alle menschenverachtenden, populistischen oder Hass säenden Personen und Bewegungen. Gerade meine Herkunft prägt mich als einen multikulturellen Menschen, mit meiner südafrikanisch-irischen Mutter und meinem indisch-deutschen Vater. Nachhaltig betroffen gemacht hat mich auch die Erfahrung, dass die Ehefrau meines geliebten jüdischen Patenonkels, die Schwester meines Vaters, meine dunkelhäutige Mutter aufgrund ihrer Hautfarbe abwertend behandelt und schlussendlich den Kontakt zu uns abgebrochen hat. Ich schätze mich glücklich und empfinde es als Bereicherung, dass ich viele Freunde jeglicher Nationalität und jeglichen Glaubens habe. Dass ich weder rassistisch noch rechtspopulistisch bin, bedarf für mich eigentlich keiner (erneuten) Erwähnung.

Ich widerspreche daher auch jeglicher Instrumentalisierung meiner Musik und Texte durch entsprechende politische Gruppierungen.

Ich gebe keinem meine Stimme, sondern erhebe meine eigene mit den Mitteln meiner Kunst. Und die ist oft hinterfragend, teils kindlich, im besten Fall zum eigenständigen Denken anregend, manchmal tiefsinnig, vielleicht auch für manche belanglos oder an ihrer Sache vorbei, gerne auch mal provozierend - aber im gleichen Atemzug stets voller Liebe und Überzeugung für die erwähnten Grundwerte.

One Love Euer Xavier

See More

Liebe Rilke Projekt Freunde: Es ist soweit: Das Rilke Projekt geht im Herbst 2017 auf eine kleine, feine Konzertreise: Hier die Termine. Wir freuen uns sehr euch dort zu treffen 🙂

Image may contain: 7 people, people smiling

(…) Und nun wollen wir glauben an ein langes Jahr, das uns gegeben ist, neu, unberührt, voll nie gewesener Dinge, von nie getaner Arbeit, voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung; und wollen sehen, daß wirs nehmen lernen, ohne allzuviel fangen zu lassen von dem, was es zu vergeben hat, an die, die Notwendiges, Ernstes und Großes von ihm verlangen. (...)
Rainer Maria Rilke an Clara Rilke, 1.1.I907

Euch allen wünschen wir ein friedvolles und poetisches neues Jahr 2017. Wishing you all a peaceful and poetic new year 2017.

Image may contain: night, sky, fireworks and outdoor
Image may contain: 2 people, people smiling, people standing, night, sky and outdoor

"... Dieses vertrauliche Fest ist nicht ganz leicht zu übergehen. Es ist nun einmal da in seinem alten Selbstbewußtsein und voll guten Gewissens, und sperrt man es aus, so kömmt es durch Ritzen und Fugen herein, und auf einmal geht die Zeit doch damit hin, gutmüthig, wie sie mit allem geht...."
Rainer Maria Rilke an Mathilde Vollmoeller (31.12.1908)

Euch allen ein friedvolles und poetisches Weihnachtsfest!

Image may contain: 2 people, people smiling

Ein großartiger Poet, Gentleman und eine Legende der Musikgeschichte hat sich verabschiedet. Farewell Leonard Cohen! https://www.theguardian.com/…/11/leona...rd-cohen-dies-aged-82… Hier ein Link zu einem Video von Dieter Roeseler mit unserer Interpretation des Songs "Dance Me To The End Of Love" mit Ulrich Tukur und Giora Feidman vom Album "AMO - Kleide mich in Liebe". https://vimeo.com/106750434

See More
‘We have lost one of music’s most revered and prolific visionaries,’ says announcement of the Canadian singer’s death on his Facebook page
theguardian.com

Wolfgang Niedecken, Max Mutzke & Laith Al-Deen, 3 phantastische Künstler, die zu unserer großen Freude auch Mitwirkende unseres Rilke Projekts sind, präsentieren u.a. am 23.12. um 20:15 Uhr bei VOX "Songs für die Ewigkeit - Tribute to…". Interpretationen von Songs großer Musiklegenden, die wir in diesem Jahr verabschieden mussten. Auf diese Weise lässt sich das Weihnachtsfest stimmungsvoll - besinnlich einläuten! Wir freuen uns drauf!

Image may contain: 8 people, people smiling, people sitting and indoor
Laith Al-Deen

Hallo zusammen, hier eine offizielle Pressemitteilung von VOX:

Hier leben die Hits der Musiklegenden weiter! „Songs für die Ewigkeit – Tribute to …“ am Freitag,... 23.12. um 20:15 Uhr bei VOX

Köln, 08.11.16: 2016 wird als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem Fans große Musiklegenden verabschieden mussten: David Bowie, Prince, Roger Cicero, Lemmy Kilmister (Motörhead), Glenn Frey (Eagles), Maurice White (Earth, Wind & Fire) und Colin Vearncombe (Black). Doch mit ihren Songs haben sie alle über 60 Jahre Musikgeschichte geschrieben und sich längst unsterblich gemacht. In „Songs für die Ewigkeit – Tribute to …“ (am Freitag, 23.12. um 20:15 Uhr) widmet VOX ihnen und ihren Hits jetzt einen ganzen Abend. Denn MTV-Legende Steve Blame lädt BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken, Max Mutzke, Seven, Laith Al-Deen, Michael Patrick Kelly, Mieze Katz von „Mia“ und Namika zum musikalischen Jahresrückblick ein. Dabei interpretieren die sieben Künstler auch die Hits ihrer Musikhelden vollkommen neu.

Gemeinsam mit Moderator Steve Blame wollen sie das Werk der Verstorbenen feiern. Dabei nehmen sich Mieze Katz und Laith Al-Deen unter anderem „Heroes“ von einem ihrer Idole David Bowie vor. Namika widmet dagegen dem in diesem Jahr verstorbenen Swingsänger und ehemaligen „Sing meinen Song“-Teilnehmer Roger Cicero ihre ganz eigene Interpretation von „Zieh die Schuh aus“. Doch neben ihren Auftritten in intimer, fröhlicher Runde, haben sie alle auch sehr persönliche Geschichten, Erinnerungen und Lieblingslieder, die sie mit den verstorbenen Künstlern verbinden. Gemeinsam mit Steve Blame verraten sie, wie sie das Werk der Musiklegenden inspiriert hat.

VOX zeigt den musikalischen Jahresrückblick mit der Top-Liga deutscher Musiker, die die größten Hits der in diesem Jahr verstorbenen Musiklegenden neu interpretieren, in „Songs für die Ewigkeit – Tribute to …“ am Freitag, 23.12., um 20:15 Uhr.

Foto: V.l.: Seven, Mieze Katz, Wolfgang Niedecken, Steve Blame, Michael Patrick Kelly, Laith Al-Deen, Max Mutzke, Namika; Foto: VOX / Markus Hertrich

Liebe Grüße
Kiki

See More

Aus unserem Poesiealbum: Ein zauberhafter Moment nach den Aufnahmen mit Ulrich Tukur für unser AMO-Projekt - die Herausforderung alle auf das selfie zu passen From our poetry album: A precious moment after a great recording session with Ulrich Tukur for our AMO-Projekt - the challenge to fit all on one selfie

Image may contain: 3 people, people smiling, eyeglasses

Heute vor 10 Jahren haben wir im Zuge von Aufnahmen zu unserem Hesse Projekt die wundervolle Caterina Valente in Lugano kennengelernt - ein unvergessliches Erlebnis, gekrönt von einer phantastischen Aufnahme, auch Dank der Mitwirkung von Till Brönner!

Image may contain: 3 people, people smiling
Caterina Valente with Schönherz & Fleer and Caterina Valente.

Time flies... 10 years already since we recorded this little gem. And how special the fact to be accompanied by my friend Till Brönner on this track.

Soeben frisch erschienen: Zum Rilke Projekt: Ein Artikel über die Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Christian Kolonovits zum "Symphonic Rilke Projekt" in einem Wiener Online Society Magazin - Viel Vergnügen! - Just online: about the Rilke Projekt: an article in a Viennese online society magazine concerning the collaboration on the "Symphonic Rilke Projekt" with the conductor Christian Kolonovits - enjoy! http://www.vonsociety.com/…/…/rilke-als-slow-food-fuers-ohr/

Richard Schönherz vertont Gedichte von Rainer Maria Rilke. Schauspieler wie Ben Becker oder Iris Berben rezitieren, Christian Kolonovits dirigiert.
vonsociety.com

Vorgestern Abend wieder mit großem Vergnügen Sing meinen Song - Das Tauschkonzert - Best of Duette” miterlebt.
Auf unserer Rilke Projekt-CD “Überfließende Himmel” gibt es eine wunderbare Interpretation von unserem Song “Ist es möglich” mit Xavier Naidoo und Wolfgang Niedecken.
Ein hochaktueller Text, toll interpretiert.

4.4K Views

Freudiges Wiedersehen mit dem Tausendsassa Heino Ferch
beim gestrigen Finale des Bucherer Polo Cup 2016 in Frankfurt. Für die Rilke Projekt CD "Überfliessende Himmel" glänzte er mit 2 einfühlsamen Interpretationen der Gedichte "Schlaflied" und "Das Karussell", gestern feierten wir gemeinsam mit ihm den Sieg seines Teams "Land Rover. #Markus Eisele # Rilke Projekt

Image may contain: 3 people, people standing and outdoor

In Gedenken an Roger Cicero.

In Memory of Roger Cicero.
Translated
1.9K Views

Eindrücke vom Jubiläumskonzert am 04.12.2015 in der Alten Oper Frankfurt zum 140. Geburtstag von Rainer Maria Rilke mit Ben Becker, Hannelore Elsner, Robert Stadlober und Nina Hoger.
Special Guests: Peter Maffay, Max Mutzke und Enrique Ugarte - Fanpage.
Moderation: Gerhard Kämpfe
Mit der Neue Philharmonie Frankfurt unter der Leitung von Christian Kolonovits
und der Rilke Projekt Band:...
Mathias "Maze" Leber: künstl. Leitung, Keyboards
Paul McCandless: Woodwinds
Tom Schlüter: Piano
Ali Neander: Gitarre
Willy Wagner: Bass
Mario Garruccio: Schlagzeug

Trailer: Ramon Rigoni illuminati filmproduction
Bühnendesign & Technik: satis&fy AG
Veranstalter: Shooter Promotions GmbH

See More
1.1K Views