See more of Skulpturenmuseum Glaskasten Marl by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more.
See more of Skulpturenmuseum Glaskasten Marl by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more.
Not Now
Photos
Reviews
13 Reviews
Tell people what you think
Heiko Schmidt
· April 18, 2017
Immer wieder einen Besuch wert.
Petra Pi
· September 19, 2016
Ich habe die Ausstellung Kristalle im Beton besucht. Ich fand die Ausstellung wird dem Titel nur eingeschränkt gerecht. Interessanter sind die Skulpturen im Aussenbereich.
Alberto Squarcia
· October 20, 2013
Molto, molto bello !!
Posts
Image may contain: one or more people, tree, grass, outdoor and nature
Kathrin Luz

THE HOT WIRE. A collaboration between Skulptur Projekte Münster and Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

One of the Building Blocks of the Collaboration: An exhibit...ion of models from the Skulptur Projekte archive at Skulpturenmuseum Glaskasten Marl.

A total of more than 50 models of executed and planned works from the Skulptur Projekte archive and the Skulpturenmuseum Glaskasten Marl will be on display in the exhibition. This examines the linkage between idea and subsequent realization in the outdoor space. In the entrance area to the Skulpturenmuseum, visitors will also see some of the miniatures from the work “Roman de Münster“ that Dominique Gonzalez-Foerster had presented in Münster in 2007. At this level, too, a substantive connection is created between the sculptures in the outdoor space and the model exhibition in the lower level of the museum.

www.skulpturenmuseum-glaskasten-marl.de
www.skulpturen-projekte.de

See More
Image may contain: one or more people, tree, outdoor and nature
Kathrin Luz

THE HOT WIRE. A collaboration between Skulptur Projekte Münster and Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

One of the Building Blocks of the Collaboration: The sculp...tural exchange between Marl and Munster: Existing art
works are changing their location

Sculptures are literally swapped between the temporary partner cities to create an opportunity to re-examine the works in another location and under completely different conditions, both social and in terms of urban development. Ludger Gerde’s ‘Angst’ and Olle Bærtling’s filigree spatial drawing from the Marl city centre are travelling to Münster for the duration of the exhibition – and in exchange, works from previous editions of Skulptur Projekte, dating back to 1977, will find a temporary new location in Marl. The implementation of Richard Artschwager’s bicycle-stand monument, as well as the re-enactment of Reiner Ruthenbeck’s 1997 performance with two horses in Münster, offer an excellent bridge between the two cities.

www.skulpturenmuseum-glaskasten-marl.de
www.skulpturen-projekte.de

Photo: Reiner Ruthenbeck, „Begegnung Schwarz/Weiss, Aktion“, 1997, Munster; © LWL-MKuK, Skulptur Projekte Archiv

See More
Posts

RuhrKunstNachbarn ist ein neues Kooperations- und Vermittlungsprojekt der RuhrKunstMuseen, gefördert durch die Stiftung Mercator. RuhrKunstNachbarn bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit einer intensiven Auseinandersetzung mit den Kunstmuseen und ihren Sammlungen sowie der Urbanität des Ruhrgebiets.

Mehr dazu unter: www.skulpturenmuseum-glaskasten.de

No automatic alt text available.

Einladung/Invitation

Eröffnung von/Opening of THE HOT WIRE

Sonntag, 4. Juni, 12 Uhr/Sunday, June 4, 12 noon

...Continue Reading
JUN4
Sun 12:00 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany
36 people interested

Marschall 66
Die vom Architekten Günter Marschall entworfene Schule an der Kampstraße wurde im neuen Zentrum der Stadt Marl 1966 erbaut und 1967 eröffnet. Der lichtdurchflutete Bau von großer Transparenz und Leichtigkeit ist exemplarisch für die Ruhrmoderne, welche das nörd liche Ruhrgebiet zwischen den Jahren 1955 und 1973 geprägt hat. Die Schule, die zuletzt vom Kreis Recklinghausen als Teil des Hans-Böckler-Berufskollegs ge nutzt wurde, steht seit 2009 leer. Im Jahr 2015 w...urde sie als Erstaufnahmelager umgestaltet, aber wegen der zurückgehenden Flüchtlingszahlen nie als solches in Betrieb genommen. In den Diskussionen über die zukünftige Gestaltung des Rathauskomplexes zwischen Restaurierung unter Denkmalschutzbedingungen und den Anforderungen an ein „Soziales Rathaus” kam der Vorschlag auf, dass das dort seit 1982 untergebrachte Skulpturenmuseum Glaskasten in den flachen Baukörper am Rande des Skulpturenparks ziehen könnte. Die Initiative Ruhrmoderne – ein Zusammenschluss von Architekten, Künstlern, Stadtplanern und Kunsthistorikern – ist intensiv beteiligt an den Überlegungen einer kulturellen Nutzung des Gebäudes.

In der Kooperation mit den Skulptur Projekten Münster wird das Skulpturenmuseum Glaskasten Marl das Gebäude unter den Namen Marschall 66 erstmal für Ausstellungszwecke nutzen. Eine zweiteilige Sommerakademie von fünf Hochschulen und dem Berufskolleg Marl wird hierfür gestalterisch-funktionale Eingriff e vornehmen und im Juli selber eine Aus stellung zur Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet beisteuern. Im Oktober 2017 wird das Projekt „Urban Lights” in Zusammenarbeit mit UKR ( Urbane Künste Ruhr ) in Marl stattfinden und einen weiteren Schwerpunkt auf die Hauptschule legen.

Ruhrmoderne Sommerakademie
Dieses Semester beschäftigen sich etwa 60 Studierende und Schüler der Technischen Universität Dortmund, Universität Kassel, Kunsthochschule Kassel, Kunsthochschule für Medien Köln, Universität Köln, Fachhochschule Münster und Berufskolleg Marl mit der Ruhrmoderne. Dazu treffen sich die Beteiligten der sechs Institute Mitte Mai und Ende Juli jeweils für eine Woche gemeinsam in Marl.

Wir danken für großzügige Unterstützung: Stadt Marl, StadtBauKulturNRW, TD-Architects, Universität Kassel, Sto-Stiftung, Kluth-Stiftung Jugend und Kultur, Rudolf-Arnheim-Akademie, Stiftquelle, Engel-Stiftung, Volksbank Marl-Recklinghausen, Werner Kuhlmann GmbH, duisport packing logistics GmbH

See More
MAY19
Fri 7:00 PM UTC+02Kampstraße 8, 45768 Marl, Deutschland
2 people went
Skulpturenmuseum Glaskasten Marl updated their cover photo.
Image may contain: text

Herzliche Einladung zur Finissage der Ausstellung Skulptur im Foto über die fotografische Dokumentation hinaus

am Sonntag 14. Mai 2017 um 15 Uhr

Aktuell ist die Künstlerin nach einem halbjährigen Stipendium des Goethe Institutes in Kyoto, Japan, wieder zurück in Deutschland. Anne Pöhlmann spricht darüber, was Fotografie heute ist, welche Erfahrungen sie in Japan gemacht hat und wie sie selbst mit dem Medium Fotografie arbeitet:

...Continue Reading
MAY14
Sun 3:00 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany
8 people interested

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
MAY11
Thu 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
MAY7
Sun 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
MAY4
Thu 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
APR30
Sun 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
APR27
Thu 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
APR23
Sun 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany
1 person interested

Kostenlose öffentliche Führung

Ausstellung: vom 5.3. bis 14.5.2017

Jede Skulptur, sicher aber die großformatigen Installationen von Richard Serra sind in ihrer raumgreifenden und Raum erzeugenden Wirkung eine Herausforderung für die fotografische Widergabe. Die Ausstellung im Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt Fotografien von Werken Serras im öffentlichen Raum von Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Niederlanden, die Dirk Reinartz (1947-2004) bis zu seinem Tod vollständi...g dokumentierte.

Diese sw-Fotografien gehen weit über eine reine Dokumentation hinaus, sie sind auch in den Augen Serras kongeniale Kunstwerke, die neben seinen Skulpturen einen eigenständigen künstlerischen Charakter aufweisen. Bis zu dessen frühen Tod hat er alle seine Werke von Reinartz, der bei Otto Steinert an der Folkwangschule in Essen studierte, fotografieren lassen: "He became to be my eye."

In komplett verschiedener, ebenfalls sehr eigenständiger künstlerischer Annäherung hat sich Anne Pöhlmann mit den Skulpturen aus der Sammlung des Marler Museums beschäftigt und auf großformatige Stoffbahnen übertragen. Jedoch lassen alle motivischen Drehungen, filmische Reihungen und Überlagerungen den dokumentarischen Aussagewert der Abbildungen niemals gänzlich verschwinden.

Historische Beispiele für fotografische Dokumentationen sind Chargesheimer und Ivan Köves, die in den 1960er Jahren in Marl fotografiert haben, und anonyme Fotografien aus dem Italien des späten 19. Jahrhunderts. Einen Kontrapunkt in der Ausstellung setzt Diango Hernández, der Fotografien der 1930er Jahre aus der Sammlung des Pariser Louvre mit farbig aquarellierten Wellenzeichen übermalt.

See More
APR20
Thu 3:30 PM UTC+02Skulpturenmuseum Glaskasten MarlMarl, Germany