Photos
Posts

VHL: Ein spannendes Finale gestaltete sich in der VHL, die Angels gegen die Teifl, zwei alte Bekannte treffen aufeinander. Ausgetragen wurde das Finale in einer best of 3 Serie. Beide Spiele waren an Spannung nicht zu übertreffen. Spiel 2 wurde letztendlich erst in der 3:3 Overtime für die Angels entschieden. Ein Kraftakt von unseren Starcenter Marco kürte die Jungs von Obmann Robert Vidovitsch zum Meister in der VHL.
Ein würdiger Abschluss für eine tolle und lustige Saison.
Die Teambildung hat einwandfrei über das Jahr hinweg funktioniert, jeder spielt für jeden und das hat man im Finale auch gesehen. Die ganze Mannschaft hat gekämpft wie Löwen.
Vielen dank für die tolle Saison

EC Austrian Angels updated their cover photo.
March 15
Image may contain: 12 people, people smiling
Posts

!!!---Erfolgreiches Wochenende für die Angels---!!!

Die Angels I können auf ein erfolgreiches Wochenende in der Eisner Auto 2nd League (EA2L) und der Vindobona Hockey League (VHL) zurück blicken. Dank einer soliden Teamleistung konnte am Samstag mit einem ungefährdeten 8:1 Sieg gegen die EHC Vienna Wookies der zweite Platz in der unteren Gruppe der der EA2L Zwischenrunde gesichert werden. Am Sonntag zeigte die - auf ein Rumpfteam reduzierte - Mannschaft großen Kampfgeist und fixierte mit einem knappen 5:4 Sieg gegen die WEGA Devils den Einzug ins Finale der VHL. Ab jetzt heißts "PlayOff Modus ein" - wir freuen uns auf die kommenden PlayOff Spiele und posten die Termine, sobald sie fest stehen.

Die "Man of the Match" Auszeichnungen gingen an unseren Hexer im Tor, Marc, und unsere Abwehrgröße Noah.

Image may contain: 2 people, people smiling, people standing
Image may contain: 2 people, people smiling, people standing

VHL:
Licht und Schatten bei den Angels. Die Angels verlieren 6:3 gegen die Wiener Teifl.
Das Spiel begann schwungvoll, gleich mit einer hundert prozentigen Torchance, leider war das Glück jedoch nicht auf unserer Seite. Im Gegenzug, beim Gegner landete die Scheibe dann leider im Netz.
Bis ins dritte Drittel war das Spiel ausgeglichen und die Angels lagen nur mit einem Tor zurück. Dann fehlte es jedoch an der Kraft, die Fehler wurden mehr und von den Teifl eiskalt verwertet....
Zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden waren dann doch zuviel.
Weiter geht's am Freitag am Eisring Süd gegen die Scalpels. Bis dorthin sind die Beine wieder ausgeruht.

See More

EAHL 2:

Nächstes Spiel in der "Englischen Woche" bei den Angels wurde gestern gegen die WAT X in der ASH bestritten.

Wie Liga intern bekannt ist die WAT X als amtierender Meister die gejagte Mannschaft der Saison welche bis jetzt alle Ihre Spiele gewonnen hat.

...

Die Angels hielten an den Abend aber mit und gingen mit 2:0 in Führung ehe die WAT X durch ein Power Play Tor wieder auf 2:1 heran kam. Die richtige Antwort folgte promt, der zwei Tore Vorsprung war wieder hergestellt. So ging es hin und her, ehe die WAT X auf 4:4 ausglich, die Angels auf 5:4 erhöhten und die Gäste auf 5:5 ausglichen.

Endstand verdient 5:5. Vielen dank für das schöne und ausgeglichene Spiel.

Eine Top Leistung unseres Goalie Jukka sowie vom Spieler des Abends Markus Kopinitz.

See More
Image may contain: 3 people, people smiling, people standing

Angels Update:
EAHL 2:
Gestern kam um Duell gegen die Totonka am Eisring Süd. Das Spiel begann sehr schwungvoll, die Jungs waren hungrig auf einen Sieg und voll motiviert.
Am Eis zeigte sich auch eine massive Verbesserung zu den letzten Spielen, es wurde gekämpft, die Zweikämpfe gewonnen und es wurde gerannt.
Die Angels spielten selbstbewusst in allen drei Dritteln am Eis, einzig das Tore schießen will und will einfach nicht klappen, die Chancen welche sich ergeben werden... derzeit einfach nicht genutzt.
So mussten sich die Angels am Ende des Tages 2:1 geschlagen geben und es ist bekannt, dass man mit einem Tor nicht gewinnen kann.
Doch jede Torsperre hat ein Ende und im nächsten Spiel am Sonntag in der ASH kann es schon soweit sein.

VHL:
In der VHL, der zweiten Liga in welcher die Angels spielen läuft es derzeit dafür ausgezeichnet. Das letzte Spiel vs. TÜV in Wolkersdorf wurde 15:2 gewonnen und die Angels haben noch kein Spiel verloren. Am nächsten Montag geht es gg. die Teifl aus der Stadthalle zum Spitzenduell, denn auch die Teifl haben ebenfalls noch kein Spiel verloren.

NNHL:
Auch die zweite Mannschaft der Angels nimmt nach eine längeren Spielpause ab nächster Woche wieder am Ligageschehen teil. Die Zwischenzeit wurde für die Vorbereitung und intensives Training genutzt. Im Dezember geht dafür ordentlich rund mit Spielen am laufenden Band.
Stockerau, Beisl Bastards, Gummieisbären und Transistor sind ganze vier Spiele in zweieinhalb Wochen.

See More

VHL: Die Angels spielten heute zuhause in der Albert Schulz Halle ihr erstes Spiel in der VHL. Der Kader der Angels hat sich aufgrund der Entwicklung der Liga komplett verändert. Somit kommen die berichtigten EAHL 2 Spieler zum Einsatz.
Der Gegner die Dragons aus Mödling konnten das ganze Spiel über in Schach gehalten werden. Die Angels gingen mit 8:2 Treffern als Sieger vom Eis.
Weiter geht es morgen in der NNHL für die Angels II gg die TÜV.

Angels I:
Im zweiten Saisonspiel der EAHL stellten sich die Angels zuhause in der ASH den Teifl aus der Stadthalle. Die neu zusammengestellte Truppe ging hoch motiviert in das Spiel um den ersten Sieg in der Saison einzufahren.
Die ersten Wechsel waren die Angels auch dementsprechend dominant am Eis und man sah was in der Truppe steckt. Leider führten kleine Abstimmungsfehler zum ersten Kontertreffer. Ein ähnliches Bild zog sich dann in weiterer Folge das ganze Spiel hinweg... weiter. Man konnte sehen, dass der kennenlernprozess Teamintern noch nicht abgeschlossen ist, trotz der Niederlage mit 3:5 war es ein gutes Spiel für die Angels welche wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht haben.
Ein großes Dankeschön auch an unsere Nr. 16, der das Spielercoaching ausgezeichnet erledigt, das Team in die richtige Richtung steuert und uns so auf die Siegerstraße bringen wird.

See More

Angels II:
Die Angels II stellten sich am Sonntag im Parallelspiel zu den Angels I dem ersten Match in der NNHL. Die Truppe musste erstmals ohne Verstärkung der Kampfmannschaft antreten, das Reglement der NNHL lässt dies nicht zu. In der Verteidigung mussten zudem zwei Stürmer aushelfen.
Trotz Niederlage verlief das Spiel durchwegs positiv auf Seiten der Angels. Die neue Nr. 4 der Angels Noah erzielt beide Treffer. Leider waren einige Spieler der Gegner insbesondere #18 überragend stark was sich im Laufe des Spieles immer mehr heraus kristallisierte, 3 Punkte innerhalb von 10 Min unterstreicht den Klassenunterschied eines einzelnen Spielers.
Weiter geht hoch motiviert gleich am Samstag sowie Montag.

EAHL 2:
Erstes Spiel der Saison begann mit einigen Turbulenzen.
Zuerst begann das Spiel um 30 Minuten früher als von den Angels angenommen, eine ominöse Email mit der Spielverschiebung wurde im Nachhinein zwar gefunden, die tatsächliche Spielverschiebung erkennen konnte man daraus aber erst nachdem man wusste auf was man schauen muss. Trotz alledem kämpften sich 10 gestresste Angels pünktlich um 19:30 auf das Eis, doch weder der Gegner noch irgendwelche Pucks waren da. Ein...e Minute vor Spielbeginn wurde dann großzügig 5 Scheiben vom Gastgeber zum Aufwärmen bereitgestellt.
Das alles soll jedoch keine Ausrede sein, das Spiel selbst gestaltete sich ebenfalls nicht nach Wünschen der Angels. Nach 15 Minuten stand es 2:0 für die Hausherren, ehe ein Alleingang unseres „Mr. Dangl“ Günter Seibl für den Anschlusstreffer sorgte. Eine kämpfende Truppe der Wookies sorgte jedoch immer wieder dafür das die Angels nicht und nicht ins Spiel fanden. Am Ende sorgte unser Mr. Dangl für drei Treffer und das Spiel endete 4:4 Unentschieden.
Hängende Köpfe bei jedem einzelnen in der Kabine zeigt, dass die gesamte Mannschaft mit der Leistung nicht zufrieden war und sich alle am Schopf packen müssen um eine bessere Performance zu liefern.
Erstes Spiel ist abgehakt, am Sonntag geht es in der Albert Schulz Halle weiter, dann heißt es: zusammenhalten, kämpfen, laufen und am Ende nach viel Arbeit und viel Schweiß dann hoffentlich jubeln.

See More

Wiener Meisterschaft:
Der erste Teil der offiziellen Wiener Meisterschaft ist geschafft, drei anstrengende Wochenenden sind hinter uns, teilweise mit zwei Spielen an einem Tag mit nicht einmal zwei kompletten Linien.
Rückblickend sind die Ergebnisse durchwegs positiv, zwei Siege, zwei Niederlagen ein Unentschieden.
Für die Angels waren es wichtige Spiele insbesondere zum kennen lernen der neuen Gesichter am Eis. Das gezeigte lässt viel für die Saison versprechen, auch wenn die Feinjustierung noch nicht hundert prozentig abgeschlossen ist, funktioniert die Chemie am und abseits des Eises.
Die gesamte Mannschaft ist heiß auf die bevorstehende Saison der EAHL2 welche in einer Woche startet.

Tolles Trainingslager der Angels in Trencin.
Die Chemie im Team stimmt, am und abseits des Eises.
Vielen dank an das gesamte Team für das tolle Wochenende.
Die Saison kann starten.

Great training camp of angels in trencin. The Chemistry in the team is right, on and off the ice. Thanks to the whole team for the great weekend. The season can start.
Translated
Image may contain: one or more people and indoor

Big News!!!
Ein herzliches Willkommen!
Die Austrian Angels und die Cougars gehen zukünftig einen gemeinsamen Weg. Sämtliche aktiven Spieler der Cougars spielen zukünftig im rot weißen Dress der Angels.
Das gesamte Team freut auf den Saisonbeginn und die gemeinsame neue Herausforderung.

Big News!!! A warm welcome! The Austrian Angels and the cougars are going to have a common way in the All players in the cougars play in the red white dress of the angels. The entire team welcomes the start of the season and the common new challenge.
Translated

Aktuelle News für die nächste Saison.

Die Austrian Angels II haben den Antrag gestellt nächste Saison in der Hobbyliga NNHL (http://www.nnhl.at/) zu spielen und werden dort auch aufgenommen.
Dafür werden noch Spieler gesucht.
Falls du Lust hast nächstes Jahr bei einer motivierten lustigen Truppe zu spielen bitte einfach über PN melden.

...

Kurze Eckdaten:
Eiszeiten: Jeden Sonntag um 20:10 in der ASH
Trainingslager: 15-17. September in Trencin
Voraussetzungen sind, dass du Eislaufen kannst und schon mal in einer Halle gespielt hast, das wichtigste ist aber dass du ein netter Kerl bzw. eine nette Lady bist die ins Team passt.
Mindestalter ist 16 Jahre nach oben hin gibt es keine Grenzen.

Teilen erwünscht.

See More

EAHL 2:
Saison aus für die Jungs von Robert Vidovitsch, obwohl das zweite Spiel gegen die Monsters am Sonntag in der Albert Schulz Halle 2 erheblich besser lief als das erste Playoffspiel mussten sich die Angels leider in zwei Spielen den Monsters geschlagen geben. Der Gegner agierte im Großteil des Spiels aggressiver und williger zu siegen.
Die Angels konnten in dieser Serie leider nie ihr komplettes Potential aufzeigen und so geht es in das verfrühte Sommertraining.
In der Kabine war die Stimmung trotz der Niederlage wie immer sehr gut.
Wir gratulieren den Monstern zum Sieg und wünschen ein spannendes Finale sowie sämtlichen Verletzen aus der Begegnung eine gute Genesung.

EC Austrian Angels added a new photo.
Image may contain: 13 people, people smiling, people playing sports

VHL:
Am Finaltag der VHL mussten die Angels leider (bis auf eine Ausnahme) komplett auf die Unterstützung von der Kampfmannschaft verzichten. Coach Vidovitsch wollte seine Jungs für Sonntag fit halten.
So mussten die Jungs am Samstag Nachmittag mit nur 10 Leuten das letzte Spiel der Saison antreten. Trotzdem war die gesamte Truppe hoch motiviert. Vom Trainer top eingestellt begann das Spiel ziemlich schwungvoll und die Angels kreierten Chance um Chance. Dieser unermüdliche ...Einsatz der Mannschaft wurde auch belohnt und die Angels gingen sogar mit zwei Toren in Führung.
In der Mitte des zweiten Drittels wurde jedoch klar, das Tempo konnten die Jungs nicht über 60 Minuten gehen, Strafen wurden leider mehr, unterzuckerung merkbar und so schafften die TÜV den Anschlusstreffer und in weiterer Folge auch den Ausgleich.
Die Angels kämpften bis zum Umfallen um das Spiel in das Penaltyschießen zu bringen, mit Bernhard im Tor war klar, das gewinnen wir, leider reichte die Kraft nicht mehr aus und die TÜV schossen kurz vor Ende noch das 3:2. Dir rote Laterne geht somit an die Austrian Angels.
Dem Team kann man beim letzten Spiel nichts vorwerfen, jeder einzelne hat gekämpft bis zum bitteren Ende. Der Vereinsvorstand kann stolz auf diese Truppe sein, auch wenn die Ergebnisse nicht optimal sind, der Charakter stimmt.
Die Angels gratulieren den TÜV zum Sieg, (hätte diesesmal auch gerne anders ausgehen können) und verabschieden sich in den Sommer.

See More