Photos
Videos
Mario Linkies (Piano, Komposition, Gedicht): Neue Gedichtvertonung zu meinem Gedicht Musik Musik Schwingend schwebt ein Ton hernieder und bleibt auf dem Boden liegen, doch nicht lange, denn ein Windstoß hebt ihn sacht und lässt ihn fliegen. Überall erscheinen Tropfen musischer Unendlichkeit, öffnen dabei alle Poren wahrhaftiger Empfänglichkeit. Musik ist der Geist der Geister, der uns in die Banne zieht, hingebungsvoll die Welt verstärkt oder vor den Welten flieht. Ausdauernd, ziehend und fordernd füllt sie die Orchestersäle. Leicht, banal, einfach und lose führt sie uns hinfort und quäle eines jeden Menschen Ohren, die an Schönheit, Anmut glauben, doch sie zeigt sich allerorten und will unsere Sinne rauben. Einmal mit klassischer Miene, hoch zu Roß mit Eleganz, danach wieder ohne Gleichen, ein monotoner Firlefanz. Musik zeigt die wahren Stärken jedoch, wenn das Herz erwärmt, wenn im Innern wir genießen, und da draußen alles lärmt, gleich, ob kreischend, wild, ob leise, ob beschwingt auf weiten Fluren, ob gediegen, rhythmisch laut, oder zauberhaften Partituren. Eine Freude für die Seele, für den Gaumen ein Genuss, für die Augen Etitüden, für die Ohren liebster Kuss, dessen Stimmen uns verbinden, ohne Sicht auf einen Stand, und gemeinsam uns erschließen, unsrer Liebe heilig Band. Gedicht aus dem Jahr 2006. Komposition aus dem Jahr 2013. Gespielt auf einem Großen Blüthner-Flügel in Leipzig im Jahr 2014.
19
2
SNOW ON XMAS DAY | Part I
7
1
Mario Linkies (Piano, Komposition): XMAS WALTZ | WEIHNACHTSWALZER - Komposition aus dem Jahr 2015. Gespielt auf einem Blüthner-Flügel
8
3
Posts

SCHNEELUFT

Im winterlichen Ambiente,
zur Winterzeitensonnenwende,
in tiefes Weiß nun eingebettet...
hab ich mich zur Natur gerettet.

Die Stadt war kalt, fahle Fassaden,
und Menschen sah man kaum.
Die bunten Einkaufspalisaden
erfüllten nicht mehr meinen Traum.

Es war die eisig-frische Luft,
die nun um meine Nase wehte.
Es hing schneeweißer Morgenduft
über dem Feld – der Nebel schwebte.

Der Boden knisterte beim Schreiten.
Ich spürte diese Kraft der Stille
und wollte mehr von diesen Weiten:
Mental gestärkt und großer Wille.

Nach Stunden der vereinten Liebe,
mit der Natur auf Du und Du,
auch wenn ich länger hier verbliebe,
musst’ mich doch legen sanft zur Ruh.

Ich schlief, getrieben von Kristallen,
die sich durch meinen Körper schlichen.
Es sollte mir wohl hier gefallen.
Die bösen Geister von mir wichen.

Die Luft so rein, göttlicher Filter,
glückselig atmete ich ein
und sah die schönsten Winterbilder.
Ich war am Ziel – gesund und rein.

Mario Linkies (2017 zur Wintersonnenwende)

See More
Snow air In the wintry ambience, To The Winterzeiten Solstice, Embedded in deep white I saved myself to nature. The City was cold, pale facades, And people barely saw it. The colourful shopping palisades No longer fulfilled my dream. It was the icy fresh air, It blew my nose. It hung contemporary tomorrow fragrance Above the field - the fog floated. The floor is crackled. I felt this power of silence And wanted more of these worlds: Mentally strengthened and great will. After hours of United Love, With Nature on you and you, Even if i stay here longer, I have to lie gently to rest. I slept, driven by crystals, They snuck through my body. I think I should like it here. The evil spirits of mine diverged. The air so pure, Divine Filter, I was blissfully breathing And saw the most beautiful winter pictures. I was at the target - healthy and pure. Mario Lin Gravel (2017 to midwinter)
Translated

Mario Linkies (Piano, Komposition): Snow on Xmas Day | Part I

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
SNOW ON XMAS DAY | Part I
71 Views