International-Bohemia Bo-Reece N-Dee Vinko is on Facebook.
To connect with International-Bohemia, sign up for Facebook today.
Work
Education
Current City and Hometown
About International-Bohemia
  • International Bohemia
    ...no nation, no border - just music!
    Share

    Angefangen hat alles im Jahre 2000, in der Festung in Traunstein, damals die Keimzelle der neuen Chiemgauer Musik Szene. Die damals legendären Partys des „International Bohemia“ DJ-Kollektivs, lies die Gewölbe mit Balkan-Beats von DJ Bo-Reece, DJ N-Dee und DJ Vinko aus der Konserve und Unterstützung Live-Musiker erbeben. Der spontane Auftritt von Stefan Dettel und Manuell Wimbeck lies die Festung dann kochen. 2007 hatten diese beiden Musiker dann ihren ersten großen Auftritt in der Hammerhalle in Rosenheim als „LaBrassBanda“…

    Mangels geeigneter Möglichkeiten der Musikvermarktung, lag die Gründung eines eigenen Musiklabels auf der Hand. Das Musik-Label „International Bohemia“ wurde geboren. Mit dem Motto „no nations. no border. just music.“ finden hier viele junge Newcomer-Bands ein Zuhause.
    Das ist die „International Bohemia“:

    Andreas Auer (DJ An-Dee)
    Betreiber des Ladenbergen, Tante-Emma-Laden-2.0 in Bergen am Chiemsee. Fair gehandelte Produkte und Treffpunkt der Chiemgauer Kulturszene, mit Lesungen, Konzerten und Theater. Teil des „International Bohemia“ DJ-Kollektives.

    Boris Mitterwieser (DJ Bo-Reece):
    Legende der Traunsteiner Musik-Szene: Betreiber des damaligen „Mole Club“ in Traunstein, später brachte er in JUZ Trauenreuth Größen wie „Sportfreunde Stiller“ und „DJ Hell“. Teil des „International Bohemia“ DJ-Kollektives.

    Stefan Dettl:
    Teil des „International Bohemia“ DJ-Kollektivs, gelang ihm ab 2007 als Frontmann der Band „La Brass Banda“ der internationale Durchbruch mit Engagements auf den großen Festivals wie „Hurricane“, „Southside“ und „Roskilde“.

    Vinko Vrabec (DJ Vinko)
    Betreiber des Labels „Molar Records“ (1998), DJ und Produzent, zusammen mit Klaus Nautana als „Druckwelle“ bekannt. Er brachte um die Jahrtausendwende mit der „Safari Lounge“ Größen des Nu-Jazz wie JazzaNova, Rainer Trüby, Florian Keller nach Rosenheim. Teil des „International Bohemia“ DJ-Kollektives.

    Willy Löster
    Willy Löster wollte eigentlich Jazzgitarrist werden. Doch zum Glück für uns und Künstler wie z.B. LaBrassBanda, Marie Marie, Django 3000, Alex Cumfe und The Notwist, entdeckte er während seines Studiums der Ton- und Bildtechnik in Düsseldorf seine Begeisterung für Musikproduktion.
    Dieses Studium macht ihn in der Welt der Musikproduzenten zum Exoten. Neben der musikalischen Bildung sind auch Fächer wie Elektrotechnik und Raumakustik Teil der Ausbildung, was bei ihm auch zu einem tiefen Verständnis für das Zusammenspiel von Bild und Ton führt.
Favorite Quotes
  • heraus gekommen ist eine irrwitzige tanzbare mischung aus balkan beat, klezmer surf, russian disko, oriental style, latino ska, odessa beats und gypsy punk!

Favorites