Posts

Der KUNST.RAUM.STEGLITZ
Kunstaktion KUNST an die LUFT am 29.4.2018 auf dem Hermann-Ehlers-Platz in Berlin Steglitz

Dabei ist Georg Grell mit Tango Argentino Werken aus der bearbeiteten Fotografie.
https://www.georg-grell.de/news-ausstellungen/

No automatic alt text available.
Image may contain: one or more people and night

bis 1. Juli
IRVING PENN . CENTENNIAL
Der Jahrhundertfotograf
Ausstellung in der Galerie C/O Berlin

...

Pablo Picasso, Marlene Dietrich und Alfred Hitchcock, Porträts von Ureinwohnern Neuguineas, abstrakte weibliche Akte, exquisite Stillleben, glamouröse Modeaufnahmen für die Vogue – Irving Penn (1917–2009) gilt als der einflussreichste Fotograf des 20. Jahrhunderts. In seiner Schaffenszeit von rund siebzig Jahren hat er einen höchst vielseitigen und unverwechselbaren Bildkosmos geschaffen. Als einzigartiger Meister der verschiedenen Gattungen gelang es ihm, zeitgenössische Fotografie und Kunst miteinander zu verweben. Ob Menschen oder unbelebte Dinge – Irving Penn wusste sie alle mit einem ganz anderen Blick neu zu sehen und zu etwas Besonderem zu machen. Seine innovativen Fotografien leben von Klarheit, Eleganz, Perfektion und makelloser Schönheit. Mit seiner einmaligen Handschrift und streng reduzierten Ästhetik ist er bis heute stilprägend und hat unzählige Nachfolger inspiriert.
(mehr unter: https://goo.gl/52NB2p)

Fotos: - Ballet Society, New York, 1948 © Condé Nast;
- Woman with Roses (Lisa Fonssagrives-Penn in Lafaurie Dress), Paris, 1968 © Condé Nast;
- Mouth (for L‘Oréal), New York, 1986 © The Irving Penn
Foundation;
- Alfred Hitchcock, New York, 1947 © The Irving Penn Foundation;
- Marlene Dietrich, New York, 1948 © The Irving Penn
Foundation;
- Pablo Picasso at La Californie, Cannes, 1957 © The Irving Penn Foundation;
- Cuzco Children, 1948 © Condé Nast;
- Salvador Dalí, New York, 1947 © The Irving Penn Foundation

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de

See More
Photos
Posts

GLOOMY MONDAY
Modern Jazz, Pop, Tango & More

Am 31.3.2018 gab es im Berliner Salon 27 das erste gemeinsame Duo-Konzert der beiden Berliner Musikerinnen Diana Tobien (Gesang & Piano) und Sylvia Eulitz (Cello). Ihr Programm mit dem Titel „GLOOMY MONDAY“ präsentierte überwiegend Songs aus den Genres Jazz, Pop, Tango und Bossa Nova sowie Eigenkompositionen.
Es war ein gelungenes und stimmungsvolles Konzert mit einem harmonischen Duo, bei dem Sylvia Eulitz mit unterhaltsamen Über...leitungen zusätzlich zu unterhalten wusste.

Kontakt:
Diana Tobien: http://www.dianatobien.de
Sylvia Eulitz: https://cellophilia.com/
Salon 27: https://salon27.de

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de

See More
No automatic alt text available.
Image may contain: 1 person, smiling, playing a musical instrument and indoor
Image may contain: 1 person, on stage and indoor

06.04. - 20.04.2018
POSTER GIRL

Ausstellung in Kunstraum F200 im Showroom
Friedrichstraße 200, 10117 Berlin (täglich von 11 - 19 Uhr)

...

"Ein Großprojektion-Porträt ist das Highlight der Ausstellung! Ich projiziere die fotografierten Gesichter in einen gemalten abstrakten Haarhintergrund. Das Bild lebt! Es kommuniziert mit uns. Jeder Blick vermittelt eine andere Emotion: lachend, traurig, lasziv-sexy oder verspielt.

Alle Werke sprechen die Sprache der Farben. Sie sind kraftvoll, intensiv, chaotisch und repräsentieren ein modernes Frauenbild, das sich von gesellschaftlichen Zwängen befreit hat.
Ich male Persönlichkeiten mit Charakter, die eine besondere Präsenz, Frische und innere Stärke ausstrahlen".
(mehr unter: https://goo.gl/aAqyWH)

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

See More
It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
2,109 Views

Fröhliche Ostern! Happy Easter! Joyeuses Pâques!
Auch wenn es mit der Sonne nicht klappt, einen Platz an der "Sonne" findet man immer!

Happy Easter! Happy Easter! Joyeuses Easter! Even if it doesn't work with the sun, a place on the "Sun" is always found!
Translated
Image may contain: plant and outdoor

bis 17. Juni
BERLINER REALISMUS. VON KÄTHE KOLLWITZ BIS
OTTO DIX
Ausstellung im Bröhan-Museum, Berlin

...Continue Reading

Ausstellung Caroline Roling und Jürgen Kühe
Tango Argentino in Farbe und Tanz
24.3. - 22.9.2018
Landhaus Ribbeck
Uhlenburgerweg 2b, 14641 Nauen...
Laudatio (gekürzt wiedergegeben) Georg Grell
Weitere Informationen unter:
https://www.georg-grell.de/galerien/

Es ist die zweite Tango Argentino Ausstellung beider Künstler. Caroline Roling stellt typische Tangoposen, -figuren, und -schritte dar. Jürgen Kühne dagegen Situationen in Tanzpausen, im Gespräch, der Betrachtung der Tanzenden, der Entspannung bei einem Glas Wein.

See More
Image may contain: 2 people, people smiling, people standing
Image may contain: 1 person, indoor
Image may contain: 2 people, people standing
Image may contain: 1 person

bis 4. April

INCOGNITO. KATERYNA YEROKHINA & ELYA YALONETSKI

Ausstellung in Galerie Vinogradov, Chodowieckistr. 25 Berlin,10405

...

Zwei Techniken ein Thema. Zauberhafte Skulpturen von Elya Yalonetski spielen Versteckspiel mit Geheimnisvollen Damen auf den Bildern von Kateryna Yerokhina. Zwei Künstlerinnen aus Berlin widmen sich dem Welt hinter der Masken.

*Galerie Vinogradov, 2005 in St.Petersburg gegründet, präsentiert seit 2007 in Berlin die zeitgenossische internationale Kunst aus den ehemaligen Sowjetrepubliken und die Werke der in Berlin lebenden Künstler. Deutschland und Russland waren in den letzten Jahrhunderten sehr eng verbunden, mal wie Partner mal wie Feinde aber es gab immer sehr viel Gemeinsames in der Kunst, Kultur und Geschichte.
(Mehr unter: https://goo.gl/ta7xj1)

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

See More

bis 26. August

DIE SCHÖNHEIT DER GROßEN STADT
Berliner Bilder von Gaertner bis Fetting

...

120 Gemälde und Zeichnungen, 120 Perspektiven - die neue Sonderausstellung im Museum Ephraim-Palais trägt den Titel eines 1908 erschienenen Buches des Philosophen und Architekten August Endell, das zum Sehen und Gestalten der Großstadt einlädt. Ausgehend vom Grundgedanken dieser Schrift zeigt die Ausstellung, wie Künstlerinnen und Künstler vom 19. Jahrhundert bis heute die städtischen und sozialen Strukturen Berlins gesehen haben.
Ob „Spree-Athen“ oder urbane Metropole – es geht um die äußere Erscheinung der Stadt und die dahinter verborgene Schönheit, für die uns die Malerei die Augen öffnen kann. Bewusst wird dabei auf multimediales Beiwerk verzichtet: Die Ausstellung fordert dazu heraus, sich dem Wesen der Stadt allein durch die Augen des Betrachters zu nähern...
(Mehr unter: https://goo.gl/j6oZC4)

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

Fotos: - Ernst Ludwig Kirchner: Straßenbahn und Eisenbahn, 1914. @ Die Lübecker Museen, Museum Behnhaus Drägerhaus, Reproduktion: Michael Haydn;
- Eduard Gaertner: Blick vom Dach der Friedrich-Werderschen Kirche auf das Friedrichs-Forum, 1835. Stadtmuseum Berlin, Repro Michael Setzpfandt;
- Moriz Melzer: Brücke-Stadt, 1921. Renate Kneifel / Stadmuseum Berlin, Reproduktion: Hans-Joachim Bartsch, Berlin;
- Lesser Ury: Bahnhof Nollendorfplatz bei Nacht, 1925, Stiftung Stadtmuseum Berlin, Reproduktion: Oliver Ziebe;
- Ernst Ludwig Kirchner: Nollendorfplatz, Berlin 1912 Bild: Oliver Ziebe/Stadtmuseum Berlin;
- Ludwig Meidner: U-Bahn-Bau in Berlin-Wilmersdorf, 1911. Ludwig Meidner-Archiv, Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main, Stadtmuseum Berlin. Reproduktion: Hans-Joachim Bartsch;
- Rainer Fetting: Potsdamer Platz, 1993/95
© Rainer Fettung | Stadtmuseum Berlin | Reproduktion: Oliver Ziebe, Berlin;
- Lyonel Feininger: Gasometer Schöneberg, 1912. Foto:
VG Bild-Kunst, Bonn 2018/ Stadtmuseum Berlin, Oliver Ziebe;
- Helmut Middendorf: Brücke, 1979 © STADTMUSEUM BERLIN/VG BILD-KUNST;
- Oskar Kokoschka: Berlin, 13.August 1966 © ZIEHE/STADTMUSEUM BERLIN/VG BILD

See More
kunstklick-berlin shared their event.
March 19
APR29
Sun 9:30 AM UTC+02Berlin, Hermann-Ehlers-Platz, auf dem Platz
3 people interested

Vom 29. März bis 2. April 2018
„FIGURES IN A LANDSCAPE“ -
das interdisziplinäre Projekt von der Tanzcompagnie Rubato in der Sonderausstellungshalle am Kulturforum

„Figures in a Landscape“ ist eine Meditation über lebendige Malerei und bewegte Skulptur, ein Dialog zwischen bildender Kunst und Tanz, zwischen europäischer und chinesischer Kultur. Ausgangspunkt sind die Kostümentwürfe des britischen Künstlers Jonathan Baldock, die unter anderem von mittelalterlichen Mönchskut...ten, chinesischen Opernkostümen und der europäischen Moderne inspiriert sind. „Meine Praxis bezieht sich ständig auf die menschliche Form“, so Baldock. „Deshalb ist es für mich eine natürliche Weiterentwicklung, lebendige Körper in meine Arbeit zu integrieren.“
Der Titel „Figures in a Landscape“ verweist auf die lange Bildtradition der Landschaftsmalerei mit Figurenstaffage und bezieht zugleich das Museum als Spielort mit ein.
(Mehr unter: https://goo.gl/XE9gL7)

Premiere: Donnerstag, 29. März 2018, 18 Uhr

Weitere Aufführungen:
jeweils 16 Uhr
Freitag, 30. März
Samstag, 31. März
Sonntag, 1. April
Montag, 2. April 2018
Dauer: 60 Minuten, Eintritt: 12, erm. 6 €

Tickets sind ab sofort unter shop.smb.museum buchbar

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

Fotos: - Figures in a Landscape© Jonathan Baldock;
- Figures in a Landscape© Dirk Bleicker;
- Figures in a Landscape© Jonathan Baldock;
- Figures in a Landscape© Dirk Bleicker;
- Figures in a Landscape© Dirk Bleicker;
- Figures in a Landscape© Dirk Bleicker;
- Figures in a Landscape© Jonathan Baldock;
- Figures in a Landscape© Dirk Bleicker

See More

Tango Argentino in Farbe & Tanz
Malerei von Caroline Roling und Jürgen Kühne
Vernissage am 24.3.2018, 16 Uhr, mit anschließender Milonga und Show
Landhaus Ribbeck, 14641 Nauen
Uhlenburger Weg 2b

...

Weitere Informationen unter:
https://www.georg-grell.de/galerien/

See More
Tango Argentino in color & dance Painting by Caroline rolling and jürgen kühne Opening on 24.3.2018, 16 pm, followed by milonga and show Villa Ribbeck, 14641 Nauen Uhle Burger Away 2 b For more information: https://www.georg-grell.de/galerien/
Translated
Image may contain: one or more people and shoes

Letzte Möglichkeit! Nur bis 11.3.2018!

KLEINE MEISTERWERKE
die Ausstellung in der Alten Nationalgalerie, Berlin

...

Studien und Entwürfe, Miniaturen und ausgeführte Werke in kleinem, intimem Format zählen seit Gründung der Nationalgalerie zu den Schwerpunkten der Sammlung. Anläßlich der Veröffentlichung des Bestandskatalogs zur Malerei des 19. Jahrhunderts zeigt die Alte Nationalgalerie ausgewählte "kleine Meisterwerke" aus den eigenen Beständen, die bisher selten oder noch nie zu sehen waren. Über fünfzig Gemälde und sechzig Miniaturen von Anna Dorothea Therbusch, Moritz von Schwind, Friedrich Wasmann, Anselm Feuerbach, Hans Thoma und weiteren heute auch weniger bekannten Künstlern sind in der Kabinettausstellung zu entdecken.

Kühne Studien nach der Natur, Reisebilder und Tiermotive dokumentieren die Freude der Künstler am Unscheinbaren, ihre Begeisterung für Form, Farbe und Haptik, von Licht und Wetter im dauernden Wechsel. Kompositions- und Bildentwürfe sowie Figurenstudien eröffnen Einblicke in die Arbeitsweise des Künstlers. Genau beobachtete, prägnante Porträts und Selbstbildnisse wiederum schließen sich über die Vollendung bis ins Detail der Miniaturmalerei an. So eröffnen die ausgestellten Werke ein vielfältiges Spektrum ästhetischer Interessen von der Aufklärung über die Romantik bis hin zum Realismus und Vorimpressionismus.

Die Restaurierung der Werke wurde durch die Hermann Reemtsma Stiftung im Rahmen der Initiative "Kunst auf Lager" großzügig unterstützt.
(https://goo.gl/FhZ8UF)

Fotos: - Friedrich Wasmann, Paul, Maria und Filomena von Putzer, 1840. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. Foto: Andres Kilger;
- Hans Thoma, Villa Borghese, 1880. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. Foto: Andres Kilger;
- Anselm FeuerbachSelbstbildnis als Knabe, 1845/1846 ©
Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie.Foto: Andres Kilger;
- Jakob Philipp HackertItalienische Landschaft mit Ziege und Zicklein, um 1803/1806 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie. Foto: Andres Kilger;
- Charles Hoguet Brücke über einen Fluß mit Bäumen und Figuren, 1853 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie.
Foto: Andres Kilger;
- Karl Friedrich Schinkel
Altan mit weitem Fernblick (Kopie von Johann Friedrich Bonte), um 1830 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie.
Foto: Andres Kilger;
- Ludwig PassiniItalienisches Mädchen. Miniatur aus der Sammlung Loewe, 1884 © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie.Foto: Andres Kilger

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

See More

24. Februar bis 10. Juni

MAX BECKMANN. WELTTHEATER
Ausstellung im Museum Barberini (Potsdam)

...

Max Beckmann gehört zu den bedeutendsten Malern der Klassischen Moderne. In den zwanziger Jahren stand er der Neuen Sachlichkeit nahe. Motive des Zurschaustellens prägten das Werk Max Beckmanns (1884–1950) seit den frühen 1920er Jahren: Varieté- und Jahrmarktkünstler, Akrobaten, Clowns und Schauspieler. Beckmann sah diesen Themenkreis als Ausdruck des Welttheaters. Damit stellte er sein Schaffen in die Tradition der barocken Idee, die das Weltgeschehen als scheinhaftes Spiel begreift, das auf eine dahinterliegende Macht verweist. Max Beckmann. Welttheater ist die erste Ausstellung zu diesem zentralen Thema im Werk des Malers.
Die Ausstellung versammelt 112 Leihgaben aus deutschen und internationalen Museen und Privatsammlungen wie der Nationalgalerie Berlin, der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, dem Museum Ludwig, Köln, der Tate, London und dem St. Louis Art Museum. Unter den gezeigten Werken sind auch zwei großformatige, bisher kaum in Europa präsentierte Triptychen aus amerikanischen Sammlungen. Die Ausstellung wurde in Kooperation mit der Kunsthalle Bremen realisiert, die eine der größten Beckmann-Sammlungen Deutschlands besitzt.
(Mehr unter: https://goo.gl/FQ7sHo)

Fotos: - Max Beckmann. Fastnacht Carnival, 1920, Tate, London, Ankauf mit Unterstützung des Art Fund und der Friends of the Tate Gallery und and Mercedes Benz (U. K.) Ltd 1981, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Photo: Tate Images, London;
- Max Beckmann. Apachentanz, 1938, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017;
- Max Beckmann. Artistin. Am Trapez, 1936, Privatsammlung Deutschland, Photo: Walter Bayer, München, © VG Bild-Kunst Bonn, 2017;
- Max Beckmann. Selbstbildnis mit Saxophon, 1930, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Photo: Lars Lohrisch, © VG BILD-KUNST, Bonn 2017

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

See More
24. February to 10. June Max Beckmann. Welttheater Exhibition at the museum barberini (Potsdam) Max Beckmann is one of the most important painters of classical modernism. In the s he was close to the new objectivity. Motifs of the zurschaustellens were influenced by Max Beck Mann (1884-1950) since the early 1920 S: Vaudeville and funfair artists, Acrobats, clowns and actors. Beckmann saw this theme as an expression of the world theatre. In this way he made his creation in the tradition of the baroque idea that the world of events sees as a sham game that refers to a Max Beckmann. Welttheater is the first exhibition on this central theme in the painter's work. The exhibition gathers 112 loans from German and international museums and art galleries such as the National Gallery Berlin, the foundation art collection of North Rhine-Westphalia, Düsseldorf, the museum ludwig, cologne Louis Art Museum. Among the works shown are also two large-format collections of American collections. The exhibition was realized in cooperation with the kunsthalle Bremen, one of the largest beckmann collections in Germany. (more at: https://goo.gl/FQ7sHo) Photos: Max Beckmann. Carnival Carnival, 1920, Tate, London, purchase with support of the art fund and friends of the Tate Gallery and Mercedes Benz (and) LTD 1981 Photo: Tate images, London; Max Beckmann. Apache Dance, 1938, kunsthalle bremen - the kunstverein in Bremen, photo: Lars Lohri sch, © VG Picture Art, Bonn 2017; Max Beckmann. Artist. On The Trapeze, 1936, private collection Germany, photo: Walter Bayer, Munich, © VG Bild-kunst bonn, 2017 Max Beckmann. Pet With Saxophone, 1930, kunsthalle bremen - the kunstverein in Bremen, photo: Lars Lohri sch, © VG Picture Art, Bonn 2017 Operator of the Facebook Page Art Click-Berlin: Georg Bright: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker
Translated
Image may contain: 2 people
No automatic alt text available.
No automatic alt text available.
Image may contain: 1 person

bis 21. April 2018

NIKOLAI MAKAROV
Ausstellung in CWC GALLERY Kantstraße 149, 10623 Berlin

...

Die Einzelausstellung umfasst zahlreiche neue Gemälde des in Berlin lebenden Künstlers, die zum ersten Mal ausgestellt werden. Die Arbeiten von Nikolai Makarov befinden sich in namhaften Sammlungen, darunter u.a. von Pierce Brosnan, Oliver Stone, Richard Gere, Ellen de Generes und Al Pacino.

Nikolai Makarov nutzt für seine Gemälde Fotografien als Vorlagen, die er überwiegend selbst anfertigt. Bei der Auswahl seiner Kameras legt er Wert darauf, dass die fotografische Technik es ihm erlaubt, die von ihm für seine Malerei gewünschte Komposition und Atmosphäre bereits im Vorbild herzustellen – ein Entstehungsprozess, der die Arbeit mit der Fotokamera einbindet, den letzten entscheidenden Schritt aber auf ein anderes Medium auslagert. Nicht zuletzt ist die Motivwahl durch das Wechselspiel des fotografischen Blickes und der Sichtweise des Malers beeinflusst. Mit dieser Erweiterung des fotografischen Prozesses führt er die vom Auge wahrgenommene Realität über die Zwischenstation zweidimensional gebannter Fotografien wieder einer, wenn auch ungleich geheimnisvolleren und vielschichtigeren, Dreidimensionalität zu, indem er Ebene um Ebene das Motiv auf der Leinwand schemenhaft und unscharf neu entstehen lässt...
(mehr unter: https://goo.gl/4Ejt1a)

Fotos: © Nikolai Makarov

Betreiber der Facebook-Seite kunstklick-berlin:
Georg Grell: https://www.georg-grell.de/kunst-ticker

See More

Art Gallery Parcus
Internationale Künstler

Neu: Nachfolger von Galerie Kunst und Grün
Berlin-Charlottenburg, 10629

...

Parcus Gallery is an unique Contemporary's Art Gallery with constant new shows from artists all over the world. With a cast of high level artists, in a combination of styles, a constant exhibition that always changes with news and releases. It is worth to regularly visit this point of high taste and quality. Great acquisitions and market prices are compatible with the high quality of their works. Artists on alert guarantee good acquisitions. Multilingual assistance.

Weitere Informationen unter:
http://parcusgallery.com/
https://www.georg-grell.de/ausstellungen-galerien/

See More
Parcus Gallery - Berlin
parcusgallery.com

bis 25. Februar

GLANZ UND ELEND IN DER WEIMARER REPUBLIK. VON OTTO DIX BIS JEANNE MAMMEN
Ausstellung in der Schirn Kunsthalle (Frankfurt/Main)

...Continue Reading