See more of Michael Helm by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more. If you don't have a Facebook account, you can create one to see more of this Page.
See more of Michael Helm by logging into Facebook
Message this Page, learn about upcoming events and more. If you don't have a Facebook account, you can create one to see more of this Page.
Not Now
Hallo zusammen. Dies ist die persönliche Facebook-Seite von Rezitator & Autor Michael Helm.
People
Upcoming Events
MAR30
Thu 7:00 PM UTC+02Stadtbibliothek Witten, Husemannstr. 12, 58452 Witten
See All Events
Visitor Posts
Photos
Posts

Der Process war schon eine fantastische Hörspielbearbeitung von Klaus Buhlert. Ich bin sehr gespannt!

So einladend wie eine Nacht auf dem Nagelbrett: "Das Schloss" von Kafka ist auch als Hörspiel beklemmend – und erinnert an die aktuelle Situation vieler Flüchtlinge.

Wenn 10er-Lesescouts mir sagen, diese Hemingway-Texte fänden sie klasse, dann läuft etwas richtig gut. Manchmal weiß ich selbst nicht so genau wie und warum. Aber es hat mir eine Menge Spaß gemacht. Ist vielleicht ansteckend ;)
Beeindruckend gelesen Jungs!

Posts

"La liberté n'est pas faite d'abord de privilèges, elle est faite surtout de devoirs".

Albert Camus, "Le Pain et la Liberté" ("Actuelles II - Chroniques 1944-1953")

https://www.instagram.com/p/BR3MGCpB3Ax/

Starke Mucke!

Image may contain: 1 person
ralfbittner-photography.de

Justin Sullivan, New Model Army

Für Europa und eine gute(!) Idee: Die nächste Lesung mit mir in der Stadtbibliothek Witten. Ich freue mich, wenn viele kommen.

Kulturforum Witten
kulturforum-witten.de

Nacht der Bibliotheken. Spenge. Heinrich Heine. Letzter Teil. Seine Leidenszeit in der Matratzengruft zu Paris, wie er sie selbst nannte. Witz, Pointe, Traurigkeit und Melancholie. "Ein hochverehrtes Publikum beklatschte dankbar seinen Dichter. Jetzt aber ist das Haus so stumm, und sind verschwunden Lust und Lichter." Das geht so nur hier: Danke Spenge! Heine traf mich vor diesem Publikum wieder ins Herz.

Image may contain: 1 person, closeup

Was wäre mein Jungen-Lesescoutprojekt in Hiddenhausen (Kreis Herford) ohne diese Bibliothek und vor allem ohne diese wunderbare Bibliothekarin. Merci !!! :)

Image may contain: 1 person, sitting
Bücherschubsen

... hier und da muss schnell mal etwas repariert werden ... in der #Gemeindebücherei #Hiddenhausen # Weltfrauentag

Ein literarisches Statement für eine alte Idee
Mit Texten von Heine, Tucholsky, Gryphius, Einhard, Alkuin, Twain u. a.
Gelesen von Michael Helm

Europa steht auf dem Prüfstand. Doch die Idee eines geeinten Europas ist eine alte Geschichte. So alt, dass wir sie machmal aus den Augen verlieren? Michael Helm, Schriftsteller und Rezitator, setzt bei seiner Lesung prägnante literarische Mosaiksteine nebeneinander. Er lädt uns ein, über Zeiten und Umstände hinweg, Gedanken der Dicht...er und Denker zu hören, die für Europa stritten, bevor es die EU überhaupt gab.

Karl der Große hatte seine Idee von Europa. Alkuin und Einhard waren Gelehrte an seinem Hof, die sein Europa zu bauen hatten, in Gedanken und in Taten. Schriftsteller wie Gryphius, Heine und Tucholsky waren Mahner und Kritiker in sehr unterschiedlichen Epochen, mit ihren Überzeugungen, wie europäische Nationen miteinander und nicht gegeneinander existieren sollten.

Heinrich Heine etwa floh vor den Preußen ins Pariser Exil, weil seine kritischen Schriften zu Hause verboten waren. Er kämpfte für die Idee von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Er liebte Frankreich und die Franzosen, wie er seine deutsche Heimat liebte. Das gelang ihm in Zeiten der Verachtung und des Krieges. Er kritisierte, verlachte, weinte und liebte und er war ein mutiger Visionär des europäischen Gedankens.

Sie alle schätzten ein Europa der Verschiedenheiten und Schrulligkeiten. Jeder sein eigenes, jeder ein besonderes. Bei all den befremdlichen Ereignissen der letzten Monate ist es an der Zeit, einzustehen für diese alte Idee. Lassen Sie uns gemeinsam über dieses Europa lachen, es kritisch beäugen, es lieben und einsichtig verspotten. Nicht um es beiseitezulegen wie eine verstaubte Idee, sondern mit Leben zu füllen, wie es all diese Autoren getan haben: mit Humor, Nachdenklichkeit und vielleicht auch mit ein bisschen Stolz.

See More
MAR30
Thu 7:00 PM UTC+02Stadtbibliothek Witten, Husemannstr. 12, 58452 Witten

Ich freue mich auf die Nacht der Bibliotheken in Spenge am Freitag. Kommt doch vorbei... :)

Heinrich Heine - Aus der Matratzengruft zu Paris
Leben und Werk in drei Teilen
Vom Romantiker zum großen Europäer und von der Matratzengruft zu Paris...
10.03.2017 | 19:30 Uhr | Stadtbücherei Spenge | Poststraße 6a | 6,- €

See More

Viel zu viel zitiert, aber schlicht und ergreifend wahr!

Image may contain: 1 person, text
Deutschlandradio Kultur

Dieser Satz von Rosa Luxemburg ist immer noch aktuell: Heute jährt sich ihr Geburtstag zum 146. Mal.

Image may contain: one or more people and text
Deutschlandradio Kultur

Nach der Trennung von Max Frisch gerät die Autorin Ingeborg Bachmann in eine große Lebenskrise: In Frischs Roman „Mein Name sei Gantenbein“ (1964) erkennt sie s...ich als Figur wieder, fühlt sich missbraucht, gedemütigt. Mit der nun erscheinenden Gesamtausgabe werden erstmals auch private Aufzeichnungen aus dieser Zeit veröffentlicht: http://ow.ly/CBvl309yHX5

See More
ralfbittner-photography.de added 10 new photos to the album: Protest ggen AfD-Veranstaltung im Herforder Bürgerzentrum.

Mit einer Blockade des Treppenhauses verzögerten Blockierer_innen den Beginn der Afd-Wahlveranstaltung um gut 75 Minuten.

freewordsturkey.de

Tipp

Tip
Translated
Image may contain: one or more people and text

Kafka und der Bibliothekar
Kolumne zum Anhören

Als ich eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand ich mich in meinem Bett zu einer ungeheueren Leseratte verwandelt. So klingt es oft, wenn „wichtige“ Menschen von ihrer frühen Literaturberufung sprechen. Da haben bedeutende Persönlichkeiten Kafka mit zehn, Camus mit zwölf und den Ulysses mit vierzehn Jahren gelesen. Da erbleicht jeder Zuhörer in ehrfürchtiger Bewunderung. Ich möchte mich dieser literarischen Früherweck...ung auch gerne rühmen. Leider hat die Sache mit Kafka in meinem Leben einen sehr prosaischen Haken. (…)

Die ganze Kolumne gibt es auf der Webseite zum Anhören. Ich freu´ mich auf euren Besuch.

See More
Eine kleine Geschichte von Michael Helm zum Anhören. Als ich eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand ich mich in …
michael-helm.de
Michael Helm was feeling thoughtful.
February 21

Man muss nicht verrückt sei, um mit mir klarzukommen, es wäre jedoch ungemein hilfreich.

(Frei nach einem sinnreichen Kühlschrankmagnetsticker, den ich just gesehen habe.)

Eine Polarisation, die heute noch so wichtig ist, wie zu seiner Zeit!

Image may contain: 1 person, text
Deutschlandradio Kultur
February 16

Heinrich Heine polarisierte über seinen Tod hinaus: Heute vor 161 Jahren starb der unbequeme Denker.