Photos
Reviews
5.0
2 Reviews
Tell people what you think
Posts

Ein frohes Weihnachtsfest!

No automatic alt text available.
Ältere deutsche Literaturwissenschaft Bamberg is feeling festive.

Wir wünschen Euch allen frohe Weihnachten und ein paar ruhige und entspannte Tage! Falls Ihr Euch nicht mehr sicher seid, hier könnt Ihr die Geschichte noch einmal nachlesen
Quelle: Schaffhausen, Stadtbibliothek, Gen. 8, f. 14v.; http://www.e-codices.unifr.ch/en/list/one/sbs/0008

Der Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V. und die VG Wörrstadt laden zur Ausstellungseröffnung ein.

Die Vernissage findet am Donnerstag, den 11. Januar 2018, um 19 Uhr in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt (Zum Römergrund 2-6) statt.

Zur Eröffnung wird Dr. Helmut Schmahl einen Vortrag zur Auswanderung aus den Gemeinden der Verbandsgemeinde Wörrstadt im 19. Jahrhundert halten.

...

In der Ausstellung präsentiert der Altertumsverein einen Querschnitt seiner Arbeit. Dabei werden auch Veröffentlichungen des Vereins zur Geschichte der Gemeinden in der VG Wörrstadt präsentiert. Denn, auch wenn es der Vereinsname nicht direkt vermuten lässt, erstrecken sich die vielfältigen Arbeitsbereiche des Vereins auch geografisch weit über das Alzeyer Land hinaus. Die Ausstellung zeigt einmal mehr, wie viel unsere Region zu bieten hat. Mit der Ausstellung gibt der Altertumsverein die Möglichkeit, sich ganz ungezwungen über die Ziele und Inhalte seiner Vereinsarbeit zu informieren. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wörrstadt Markus Conrad sowie der Vorsitzende des Altertumsvereins Steffen Unger freuen sich auf viele interessierte Gäste. Der Eintritt ist frei.

See More
FEB11
Jan 11 - Feb 11Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V.Alzey, Germany
20 people interested

Einladung

Vortrag zur Auswanderung aus der VG Wörrstadt

Der Altertumsverein für Alzey und Umgebung e.V. und die VG Wörrstadt laden zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 11. Januar 2018, um 19 Uhr in die Räume der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt (Zum Römergrund 2-6) ein....
Zur Eröffnung wird Dr. Helmut Schmahl einen Vortrag zur Auswanderung aus den Gemeinden der Verbandsgemeinde Wörrstadt im 19. Jahrhundert halten.
Die Ausstellung zeigt einmal mehr, wie viel unsere Region zu bieten hat. Der Altertumsverein präsentiert einen Querschnitt seiner Arbeit und beleuchtet historische und geografische Details. Auch Veröffentlichungen des Vereins zur Geschichte der Gemeinden in der VG Wörrstadt finden in der Ausstellung Platz. Der Eintritt ist frei.

See More

Der Advent steht vor der Tür und mit ihm in vielfacher Form der Adventskalender.

Der befreundete Geschichtsverein Gau-Odernheim eröffnet den Adventsfensterlauf in Gau-Odernheim am 1.12. um 18 Uhr, im ehemaligen Anwesen Köhm in der Mühlstraße, und freut sich auf viele Besucher.

Wenn jemand von Aktionen im Advent von Geschichtsvereinen u.ä. Kenntnis hat, freuen wir uns über die Infos! Auch Fotos sind willkommen.

...

Aber seit wann gibt es überhaupt Adventskalender? Die Volkskundler der Uni Bonn haben sich schlau gemacht und ihr Wissen online gestellt:
https://www.advent-ist-im-dezember.de/…/adventskalender.html

See More
Adventskalender verkürzen die 24 Tage des Wartens und der Vorfreude mit kleinen Geschenken und Überraschungen. Gerade mal seit 100 Jahren gibt es den Adventskalender in gedruckter Form. 1903 hat ein evangelischer Verleger aus München den ersten Adventskalender auf den Markt gebracht. Die Populari...
advent-ist-im-dezember.de

Einladung

23.10.2017, 20 Uhr, Museum Alzey

Vortrag: Esselborner Wolf oder Hund? Zum archäologischen Altfund aus Esselborn.

(red). Seit wann ist der Hund der treueste Begleiter des Menschen in Rheinhessen? Aufschluss darüber kann ein archäologischer Altfund aus Esselborn geben. Zu dem heute ...
allgemeine-zeitung.de

Der Gau-Odernheimer Geschichtsverein ist heute auf dem Handwerker- und Bauernmarkt an der Petersberghalle aktiv. Ein Besuch lohnt sich!

Heute Abend Eröffnung der Sonderausstellung. Herzliche Einladung!

Mi., 27.09.2017, 19:30 UhrEröffnung der Sonderausstellung:Spiegel der Frömmigkeit. Andenken und Devotionalien von den Wallfahrtsorten der Region Bornhofen - Marienthal - Trier - WalldürnDie Sammlung Wolfgang Bickel, ArmsheimDie Eröffnung der Ausstellung ist öffentlich.Alle Interessierten sind hierzu...
museum-alzey.de

An diesem Wochenende gedenken wir den jüdischen Mitbürgern, die aus Alzey und dem Umland deportiert wurden.

Auch dieser Wahnsinn begann mit Wahlen. Also heute nicht vergessen: Wählen gehen und das wertvolle demokratische Recht der Mitbestimmung mit Verstand nutzen!!

JUDENVERFOLGUNG Vor 75 Jahren wurden 39 Alzeyer von den Nazis in den Osten verschleppt / Viele hofften bis zuletzt auf eine Rückkehr Am Mittwoch, 23. September 1942, schellte die Polizei morgens an neun Alzeyer Häusern und übergab den dort lebenden 39 Personen jüdischer Abstammung bzw. jüdischen ...
allgemeine-zeitung.de

Ein immer noch erschütterndes Jubiläum: Vor 75 Jahren wurden viele jüdische Mitbürger aus Alzey deportiert.
Morgen beginnen die Gedenkveranstaltungen. Herzliche Einladung.

JUDENVERFOLGUNG Vor 75 Jahren wurden 39 Alzeyer von den Nazis in den Osten verschleppt / Viele hofften bis zuletzt auf eine Rückkehr Am Mittwoch, 23. September 1942, schellte die Polizei morgens an neun Alzeyer Häusern und übergab den dort lebenden 39 Personen jüdischer Abstammung bzw. jüdischen ...
allgemeine-zeitung.de

Richard Löwenherz in Speyer

Der Altertumsverein wird am 21.10. zu dieser spannenden Ausstellung reisen. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Nähere Infos auf www.altertumsverein-alzey.de

No automatic alt text available.
Fokus Handschrift - Buch und Schrift im Mittelalter

23 Tonnen Silber Lösegeld für einen gefangenen König, der ein Löwenherz verspeiste ...

Gestern, am 17. September 2017, ist im Historischen Museum der Pfalz in... Speyer die große Landesausstellung "Richard Löwenherz. König - Ritter - Gefangener" eröffnet worden. Sie läuft bis zum 15. April 2018. Die Schau ist dem vielleicht berühmtesten englischen bzw. anglonormannischen König des Mittelalters gewidmet, um den sich zahllose Legenden und Mythen ranken. Am populärsten ist dabei sicherlich die Geschichte um Robin Hood, nach der der ritterliche König England von der Ausbeutung und Unterdrückung durch seinen Bruder Johann Ohneland befreite. In idealisierter Verklärung wurde Richard I. bereits zeitgenössisch mit Alexander dem Großen und König Artus verglichen und zum Helden der höfischen Dichtung. Gleichzeitig galt er als ein militärisch hochbegabter Heerführer und Kreuzfahrer, der freilich wenig Moral besessen habe und ein grausamer Schlächter gewesen sei.

Auf dem Rückweg vom Dritten Kreuzzug nach England geriet er 1192/93 in die Gefangenschaft Kaiser Heinrichs VI., der ihn erst 1194 wieder freiließ, nachdem Richard ihm den Lehnseid geleistet hatte und die enorme Summe von 100.000 Mark Silber (etwa 23 Tonnen) Lösegeld gezahlt worden war.

Seinen Beinamen "Löwenherz" erhielt Richard I. schon zu seinen Lebzeiten aufgrund der ihm nachgesagten Großzügigkeit und seines übergroßen Mutes (bis hin zur Leichtsinnigkeit, wie sein Tod bei der Belagerung der Burg Châlus in Aquitanien zu belegen scheint). Später entstand die Legende, der König habe während seiner Gefangenschaft mit einem Löwen gerungen, diesem bei lebendigem Leib das Herz herausgerissen und es anschließend verspeist.

In der Landesausstellung in Speyer werden mehr als 150 Exponate aus Museen und Bibliotheken in England, Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz gezeigt, darunter einige kostbare Handschriften, die hier erstmals in Deutschland zu sehen sind.

Mehr Informationen zur Ausstellung in Speyer gibt es hier:
http://museum.speyer.de/…/richard-loewenherz-koenig-ritter…/

#FokusHandschrift #RichardLöwenherz #Mittelalter #Ausstellung

See More
23 tons of silver ransom for a captured king who ate a lionheart... Yesterday, on September 17., 2017, in the historical museum of the palatinate in speyer, the great exhibition " Richard King - Knight - prisoner has been opened. It runs until April 15., 2018. The show is perhaps the most famous English or the most Anglo Norman King of the middle ages devoted to countless legends and myths. Most popular is the story about Robin Hood, after which the king of England freed England from exploitation and oppression by his brother Johann cemented. Richard I was born in idealised. Already a contemporary with Alexander the great and King Arthur and the hero of courtly poetry. At the same time, he was considered a military commander and crusader who had little morals and was a cruel butcher. On the way back from the third crusade to England, he was captured in 1192/93 in the captivity of Emperor Henry Vi, who did not return to him until 1194, after Richard had given him the 23 tonnes) a ransom was paid. Richard I was nicknamed " Lionheart In his lifetime, because of his generosity and his excessive courage (to the recklessness, as his death appears to be in the siege of the castle in aquitaine). Later, the legend arose that the king had wrestled with a lion during his captivity, and he ripped his heart out alive and then ate it In the exhibition in speyer more than 150 exhibits are shown from museums and libraries in England, France, Germany, Austria and Switzerland, including some precious manuscripts, which are for the first time in More information about the exhibition in speyer is available here: http://museum.speyer.de/aktuell/richard-loewenherz-koenig-ritter-gefangener/ #FokusHandschrift #RichardLöwenherz #Mittelalter #Ausstellung
Translated