Photos
Reviews
5.0
4 Reviews
Tell people what you think
Videos
KellerRock 2015 - das große Finale
16
9
Posts
Back to Life e.V. added 6 new photos.

Liebe Freunde von Back to Life,

Papa Francesco, wie der Papst in Italien genannt wird, begegnen zu dürfen, war mir ein Herzenswunsch, der sich nun auf so wunder...bare Weise erfüllt hat. Ich bin jetzt noch ganz beseelt, deshalb möchte ich das mit Euch teilen – als meinen Weihnachtsgruß.

Den Schein mit den Schlüsselworten "Incontro con il Santo Padre Francesco" (Begegnung mit dem Heiligen Vater Franziskus) hielt ich fest in den Händen, denn er öffnete mir den Weg bis zu meinem Platz in der "prima fila", der ersten Reihe. Ich durfte tatsächlich dem Papst im Vatikan mein Buch überreichen. Nach Audienz, Gebet und Segen wandte sich der Papst der Reihe der "incontri" zu und mein Herz klopfte in Vorfreude. Was würde ich fühlen, wenn ich ihm in die Augen sah? Gedankenströme durchzogen mich. Wegen Franz von Assisi wählte der Papst seinen Namen und der galt als der Patron der Armen, Blinden, Lahmen, Gefangenen, Schiffbrüchigen... Gleichsam als Vermittler der Religionen. Nun würde ich erfahren, ob dieser Papst das ausstrahlt. Natürlich erhoffte ich mir eine Begegnung wie die mit Mutter Teresa, die ich ja auch in meinem Buch beschreibe, denn sie schwingt noch heute in mir.

Als Papa Francesco vor mir stand, breitete sich eine große innerliche Gelassenheit in mir aus. Wie ein Herzensfreund, Bruder, Vater und Großvater wirkte er auf mich, gleichzeitig und in einem. Sein Blick, seine Gesichtslinien, seine Präsenz und die lachenden Augen bestätigen mir: Er ist jemand, der mit dem Herzen sieht, der die Liebe liebt, Hingabe schätzt und in der Demut Stärke findet. Als er mein Buch in die Hand nahm und mich dazu befragte, beschrieb ich ihm, dass es von Leprakranken handelt, von ihren Schicksal, Denken und Fühlen sowie von der Zeit, die ich mit ihnen verbracht habe und in ihr Leben eingetaucht bin. Wir sprachen in Italienisch miteinander.

Ich sagte ihm, dass ich mein Buch für die Liebe geschrieben habe und es auch der Liebe widmete. Da nahm er mich in den Arm. Als ich ihm von Back to Life und unseren Projekten in Nepal und Indien berichtete, segnete er diese, genauso wie Mutter Teresa das einst tat. Ja, dieser Papst liebt und lebt die Liebe, insbesondere zu denen, die Not oder Ausgrenzung erleiden – in dieser Liebe sind wir uns begegnet, das war aufladend. Papa Francesco gibt einem das Gefühl, die ganze Welt umarmen zu wollen. Das tue ich hiermit. Schöne Weihnachten Euch und Euren Lieben. Ich danke Euch, dass Ihr Back to Life unterstützt und so sehr mithelft. Weiter so, es gibt noch so viel zu bewegen...

Namaste...
Eure Tara-Stella

Bildrechte bei SERVICIO FOTOGRAFICO "L’OSSERVATORE ROMANO“

See More
Dear friends of back to life, Papa Francesco, as the Pope is called in Italy, was a heart's desire that has now been fulfilled in such a wonderful way. I am still very animated now, so i want to share this with you - as my greeting. The appearance with the "age con il santo padre Francesco" (meeting with the Holy Father Francis) was held in my hands, for he opened my way to my place in the prima fila, the first row. I was actually allowed to present my book to the Pope in the Vatican After audience, prayer and blessing, the pope turned to the series of "Incontri" and my heart knocked in anticipation. What would i feel if i looked him in the eye? Emotions crisscrossed me. Because of Francis of Assisi, the Pope chose his name and was considered to be the patron of the poor, blind, lame, prisoners, shipwrecked... as Now I would find out if this pope is emitting this. Of course I was hoping for a meeting like mother Teresa, which I also describe in my book, because she's still swinging in me today. When Papa Francesco stood before me, a great internal serenity spread in me. Like a heart friend, brother, Father and grandfather, he looked at me, at the same time and His gaze, his face lines, his presence and the laughing eyes confirm me: he is someone who sees the heart who loves love, loves devotion and finds strength in humility. When he took my book in my hand and asked me about it, I told him that it was by lepers, of their fate, thinking and feeling, and of the time I spent with them and immersed in their life We spoke in Italian. I told him I wrote my book for love and dedicated it to love. He took me in the arm. When I told him about back to life and our projects in Nepal and India, he blessed them, just as mother Teresa once did. Yes, this pope loves and lives love, especially to those who suffer hardship or exclusion - in this love we met, that was on loading. Papa Francesco gives you the feeling to embrace the whole world. I'm doing this. Merry Christmas to you and your loved dears. Thank you for supporting back to life and so much help. Keep going, there's so much to move... Namaste... Your Tara-Stella Bildrechte Bei "the ROMAN OBSERVER"
Translated

Auch in diesem Jahr möchten wir alle Freunde von Kellerrock bitten, Rock beim Raab mit allen Kräften zu unterstützen. Wie wir am eigenen Leib feststellen mussten, wird es immer schwieriger solche Veranstaltungen am Leben zu erhalten - daher kommt in Scharen, verbringt einen verdammt guten Abend mit verdammt guten Menschen und alles für einen verdammt guten Zweck!

https://www.facebook.com/events/685229471615610/?ti=icl

JUL9
Sat 2:30 PM UTC+02Rabenhof, Vilbelerstr.12 , 61381 Friedrichsdorf
187 people interested
Posts
Image may contain: 1 person, sleeping and text
Image may contain: 1 person, text
Back to Life e.V. added 2 new photos.

OM NAMAH SHIVAYA! UNSERE NEUE WEBSITE IST ONLINE!

Die Nacht des Shiva („Shivaratri“) ist einer der wichtigsten Feiertage im Hinduismus. Wir möchten die positive... Energie dieses Tages nicht ungenutzt lassen und haben deshalb für Euch unsere neue Website unter der Euch bekannten Domain freigeschaltet: http://www.back-to-life.org

Ab sofort sind dort unsere vielen Berichte, Filme und Fotos noch leichter zugänglich – der besonders übersichtlichen Navigation sei es gedankt. So wird der direkte Zugriff auf alle wichtigen Inhalte und Aspekte unserer Arbeit ermöglicht. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Erforschen unseres neuen virtuellen Zuhauses. Dieses wird fortlaufend noch weiter eingerichtet.

Herzlich Willkommen. Wir freuen uns sehr...

Euer Back to Life-Team

See More
Image may contain: 1 person, smiling, text
Back to Life e.V.

BUCHPREMIERE UND LESUNG VON STELLA DEETJEN AM 22.MÄRZ IN BAD HOMBURG

Stella wird in Kürze Ihr Buch „Unberührbar – Mein Leben unter den Bettlern in Benares“ in d...en Fischer Verlagen veröffentlichen. Es handelt über die ersten Jahre ihrer intensiven Zeit in Indien und den spannenden Beginn der Projektarbeit von Back to Life – eine literarische Reise zu den Ursprüngen unserer Hilfe zur Selbsthilfe.

Um das Buch live vorzustellen, gibt es von Zeit zu Zeit auch Lesungen: Die Erste findet direkt am Tag der Buchpremiere in der Evangelischen Kirche in Bad Homburg / Ober-Eschbach statt (Ober-Eschbacherstraße 76). Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Stella und wir würden uns sehr freuen, viele unserer langjährigen Unterstützer, Freunde von Back to Life sowie natürlich auch einfach Neugierige begrüßen zu dürfen. Das gesamte deutsche Team wird vor Ort sein und natürlich auch gerne Fragen beantworten. Die Buchhandlung Bollinger wird das Buch vor Ort zum Verkauf anbieten.

See More
Stella Deetjen, die Gründerin von Back to Life, besucht das Erdbebengebiet in Nuwakot/Nepal. Viele Häuser sind zerstört. Der Wiederaufbau wird mit der Schule...
youtu.be

Wir fänden es großartig, wenn weiterhin Freunde des Kellerrock Benefiz-Festival auch ohne musikalische Untermahlung die Projekte von Back to Life e.V. unterstützen würden und senden ein fettes DANKE an alle die dies tun!

Image may contain: 2 people
Image may contain: 3 people
Image may contain: 2 people
Back to Life e.V. added 3 new photos.

Namaste, liebe Freunde von Back to Life,

Bhaduwar ist ein kleines Dorf in den Bergen Nuwakots, ungefähr 80 Familien leben dort. Sie sind Tamangs, eine ethnische... Minderheit buddhistischer Herkunft, die ca. 5% der nepalesischen Bevölkerung ausmachen.

Am Dorfeingang befand sich eine Schule, die das große Beben im April 2015 nicht überstanden hat und die Back to Life nun wieder aufbauen wird.

Ich habe mehrere Tage mit meinem Team in Bhaduwar verbracht, um die Menschen und ihre Not besser kennenzulernen zu können, da sie mich durch ihre Schicksalsstärke sehr beeindruckt haben. Trotz der überall sichtbaren Tragödie vermögen sie ihren Alltag positiv anzugehen und begegnen ihrem harten Dasein mit einem Lachen im Gesicht – schier unglaublich.

Besonders berührt hat mich Shantimaya Tamang, eine Mutter Anfang 30, mit der ich leicht ins Gespräch kam. Obwohl wir beide aus völlig verschiedenen Welten stammen, ergab sich gleich eine Verbindung – von Frau zu Frau, von Mutter zu Mutter. Also fragte ich Shantimaya schließlich nach dem verheerendem Tag des Bebens. Ich konnte sehen, dass sie wohl alles verloren hat, da von ihrem Haus rein gar nichts mehr übrig war. Nur noch der Holzrahmen der ehemaligen Eingangstür ragte aus der Ruine, ein groteskes Bild. Wir setzten uns auf die Trümmersteine und sie begann zu erzählen:

„An diesem Morgen war ich unterwegs zu einem Nachbardorf als das erste Beben die Berge und uns alle schüttelte. Ich warf mich auf den Boden, um mich herum fiel alles zusammen und die gesamte Welt war nur noch aus Staub. Mein erster Gedanke galt meinen beiden Kindern, meiner 6-jährigen Tochter und meinem 4-jährigem Sohn, die ich im Dorf zurückgelassen hatte. Ich wollte ja nur ein paar Stunden weg sein. Also rannte ich voller Panik, so schnell ich konnte, auf den Bergpfaden zurück. Steinlawinen brachen von den Bergen und verschütteten alles, doch in dem Moment war mir das egal.

Als ich auf die Anhöhe des Hügels kam, von dem aus unser Dorf sichtbar ist, ging ich vor Entsetzen in die Knie: Es war fast nichts mehr übrig, die meisten Häuser existierten nicht mehr, auch unseres nicht. Diesen Schrecken und die Angst um meine Kinder kann ich nicht in Worte fassen. Doch ich brauchte Gewissheit, also stand ich wieder auf und eilte zitternd nach hause. Allen Göttern sei Dank – meinen Kindern war nichts passiert – sie kauerten zusammen mit den Nachbarn im Maisfeld, von Staub und Schutt umgeben. Erleichtert schloss ich sie in die Arme. 50 von 80 Häusern waren nur noch Ruinen. Doch Hauptsache, die Kinder hatten überlebt!

Direkt neben unserem Haus befand sich unser Viehstall. Dort hatten wir unsere Wasserbüffel-Kuh angebunden, neben dem Haus unser größter Besitz. Sie gab uns kostbare Milch, die uns Geld brachte. Zudem erwartete sie Nachwuchs und wir planten, diesen zu verkaufen. Der Stall war über ihr zusammengebrochen, doch ich hörte an ihrem Schmerzensgebrüll, dass sie noch lebte. Es dauerte Stunden, bis ich sie aus den Trümmern ausgegraben hatte. Doch sie war zu schwer verletzt und nach zwei qualvollen Tagen starb sie schließlich. Damit hatten wir dann alles bis auf unser Leben verloren.“

Die ersten Tage und Nächte verbrachten die Dorfbewohner im Freien, dann machten sich alle, auch Shantimaya, daran, aus übriggebliebenen Wellblechdächern kleine Notunterkünfte zu errichten, ähnlich einer viel zu engen Konservenbüchse. Immerhin schützt sie das bis heute – zwar nicht vor der nächtlichen Kälte, doch zumindest vor dem Wind in den Bergen.

Diesen Menschen gilt mein ganzer Respekt. Bitte helft uns dabei, hier unsere „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten.

Alles Liebe, Eure Tara Stella

Unser Spendenkonto für Nepal:
IBAN: DE 94 500 800 000 729999002
BIC Swift Code: DRESDEFFXXX:

See More

...das war das 6. Kellerrock Benefiz-Festival und leider werden auch keine weiteren mehr folgen. Es war uns ein Fest, so viele großartige Menschen und nicht minder großartige Musik kennengelernt zu haben. Mit diesem Video möchten wir uns bei all jenen bedanken, die uns über die Jahre begleitet und unterstützt haben. Auch in Zukunft möchten wir als Band Ruby Riot Projekte von Back to Life e.V. unterstützen - in welcher Form dies geschehen wird, wissen wir noch nicht, werden Euch aber weiterhin an Ort und Stelle auf dem Laufenden halten.

1000-Dank und eine Gute Zeit - das KellerRock-Team

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
149 Views
No automatic alt text available.
No automatic alt text available.
Back to Life e.V. added 2 new photos.

Regenbogen und Rock'n'Roll: Spannende Spendenaktionen für unsere Projekte

Manchmal strahlen schon kleine Ideen soviel Schönheit aus, dass sie die Menschen berüh...ren: Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen der IGS Wedemark wollten etwas für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in Nepal tun und bewiesen großes Mitgefühl.

Um ihre Hilfe in die Tat umzusetzen, wurden sie kreativ. Die Schülerinnen Jette, Sina, Lea, Joélle, Luisa und Amelie erzählen: „Für uns steht der Regenbogen für einen Neuanfang nach einem Unwetter. Deswegen haben wir eine Regenbogenseife in drei verschiedenen Duftvarianten kreiert. Wir verkauften unsere selbstgemachten Naturseifen im Juli beim IGS-Sommerkonzert, um den Menschen in Nepal ein menschenwürdiges, besseres Leben zu ermöglichen. Wir sind sehr stolz, dass wir 750 € für „Back to Life“ sammeln konnten und damit die laufenden Projekte, z.B. den Wiederaufbau der Schulen in Nepal, unterstützen können.“

Doch damit noch nicht genug: Im September führten gleich drei Klassen der IGS Wedemark eine weitere Spendenaktion für uns während des Schulfestes durch: Die Klassen 8.1, 8.2 und 8.3 verkauften Gebäck, alkoholfreie Cocktails und erneut ihre hübsche Naturseife. Hier konnten noch einmal 465 € eingenommen werden.

Back to Life findet das sind tolle Aktionen und bedankt sich herzlich bei allen Schülern und Lehrern der IGS Wedemark, die sich so viel Mühe gemacht haben, um dieses stolze Ergebnis zu erzielen.

Und da wir gerade dabei sind: Wir bedanken uns natürlich auch von ganzen Herzen bei den Veranstaltern des Kellerrock-Festivals, dass Ende September stattgefunden hatte. Im fünften Jahr des Bestehens spielten wieder zahlreiche Rockbands unentgeltlich auf dem Hof Köppelwiese in Obernhain, um Spenden für unsere Projekte zu generieren: 1000 Dank für das langjährige Engagement von allen beteiligten Musikern und Organisatoren! Wir haben uns sehr gefreut.

See More

Heute präsentieren wir: THE SECLUDED - es war uns ein Fest!

Promoportal-germany added 6 new photos to the album: The Secluded - Kellerrock Festival 27.09.2015.

The Secluded - Kellerrock Festival 27.09.2015

Wir sind verzweifelt auf der Suche nach Fotos von THE SECLUDED - die "Band-Kamera" hat nach Ruby Riot den Geist aufgegeben... ob's an der Musik gelegen hat?

Kellerrock Benefiz-Festival added 29 new photos from September 26, 2015 to the album: Rock 'n' Roll 2015 — at Kellerrock Benefiz-Festival.

großartige Bands, großartige Musik, großartige Menschen...

...und weitere Fotos hat uns Marc ( Promoportal-germany.com ) zur Verfügung gestellt - DANKE! Wir sind sehr empfänglich für weitere
Hier die Organisatoren: Ruby Riot

Promoportal-germany added 9 new photos to the album: Ruby Riot - Kellerrock Festival - 26.09.2015.

Ruby Riot - Kellerrock Festival - 26.09.2015

Hier erste Fotos von The Swipes - Live on stage beim diesjährigen Kellerrock. Es war uns wie immer eine große Freude!!!

Promoportal-germany added 7 new photos to the album: The Swipes - Kellerock Festival 26.10.2015.

The Swipes - Kellerock Festival 26.10.2015

Wir danken dem Usinger Anzeiger für die seit Jahren anhaltende Unterstützung!

Image may contain: text

Nachdem wir den gestrigen Tag damit verbracht haben, das Festival Revue passieren zu lassen, möchten wir uns heute als erstes bei einem großartigen Publikum bedanken! Ihr habt eine verdammt gute Stimmung verbreitet und können hier stellvertretend für alle Bands sagen: Es hat unglaublich viel Spaß bereitet, für Euch auf der Bühne gestanden zu haben!
Der nächste Dank geht an die Bands und jeden einzelnen Musiker, die uns auch in diesem Jahr wieder unentgeltlich unterstützt habe...n. Ihr habt den Hof mehr als gerockt!
Auch möchten wir nicht unsere Sponsoren vergessen, die Jahr für Jahr ohne großes Aufhebens dafür gesorgt haben, dass wir dieses Festival veranstalten können – danke dafür!
Ein besonderer Dank geht wie immer an die Familie Keller, die uns auch in diesem Jahr Ihren Hof zur Verfügung gestellt hat und sich um das Wohl der Gäste kümmerte!
Jetzt kommen wir wohl zum wichtigsten Punkt, der erzielten Spende für Back to Life e.V.: Leider konnten wir den Betrag vom letzten Jahr nicht erreichen, freuen uns aber dennoch verkünden zu dürfen, dass ein Betrag von 400 Euro erspielt wurde!

In den kommenden Tagen werden wir selbstverständlich noch Fotos und Infos über den Status von Kellerrock veröffentlichen.

Bis dahin – das Kellerrock-Team

See More
No automatic alt text available.