Posts

Wer heute eine Website finden will, auf der der Google-Werbefilter aktiv ist, muss schon suchen. Aber das ist gar nicht sein Zweck.

(Falls ihr eine findet, schreibt es doch in die Kommentare.)

Zum Anfang wird Googles neuer Werbefilter kaum Werbung blockieren. Das ist auch gar nicht seine Aufgabe – er soll vielmehr helfen, den Markt für Online-Werbung aus einer Sackgasse zu holen. Eine Analyse von Torsten Kleinz.
heise.de

Die Fehleranalyse zum Mr.Robot-PlugIn der Mozilla Foundation fällt etwas dünn aus: Weder erfahren wir, wer verantwortlich war, noch wie viele Installationen eigentlich vorgenommen wurden. Dafür werden die Pocket-Empfehlungen zum Werbekanal.

Mit automatisierter Installation einer Erweiterung für eine TV-Serie hatte der Browser-Hersteller für Irrtitationen gesorgt. Unterdessen erprobt Mozilla den Bookmark-Dienst Pocket als Werbekanal.
heise.de
Photos
Posts

Nicht nur in China werden Bürger in Datenbanken eingetütet. Und nicht nur in China sind die Effekte nicht unbedingt positiv.

https://www.heise.de/…/34C3-Daten-kontra-Freiheit-3928458.h…

China arbeitet an der maschinenlesbaren Bevölkerung und die einheimischen IT-Konzerne basteln kräftig mit. Statt Knast für Kritiker gibt es Belohnungen für die erwünschten Verhaltensweisen -- und wer nicht mitspielt, wird sozial isoliert.

https://www.heise.de/…/34C3-China-Die-maschinenlesbare-Bevo…

Bonuspunkte für staatstreues Verhalten, Abzüge für Regimekritik – ab 2020 soll ein "Social Credit System" für alle Bürger Chinas verpflichtend werden. Die Internet-Konzerne des Landes mischen mit.
heise.de

Wer jetzt nicht bald mit Pop-Ups und Auto-Play-Werbung aufräumt, muss mit beträchtlichen Umsatzeinbußen rechnen.

Google will kommenden Februar seine Ankündigung umsetzen, in seinem Webbrowser Chrome Werbung zu filtern. In der Werbeindustrie sorgt das für Bauchschmerzen.
heise.de

"Insbesondere Admins in Firmen und Behörden werden sich sehr stark überlegen, ob sie ihren Nutzern den Browser Firefox installieren können – wenn man der eingeb...auten Update-Funktion nicht trauen kann, darf man ein Programm eigentlich nicht für andere Nutzer installieren."

Torsten Kleinz​ Zeit noch einmal mit Nachdruck da hin wo es weh tut, den offensichtlich ist das dringend nötig. Die Beziehung zwischen den Pappnasen bei Mozilla Corp und den Leuten bei Mozilla Foundation ist offenbar komplett gestört und das vernichtet gerade das Produkt.

See More
"Insbesondere Admins in Firmen und Behörden werden sich sehr stark überlegen, ob sie ihren Nutzern den Browser Firefox installieren können – wenn man de... - Kristian Köhntopp - Google+
plus.google.com

Stattliches Sümmchen. (mre)

Mit einer neuen Studie zeichnet Google ein erschreckendes Bild des grassierenden Werbebetrugs: Teilweise wurden mehr als fünfzigmal so viel Werbung verkauft als die gebuchten Webseiten tatsächlich…
heise.de

Die Konferenz beim Glasfaser-Verband Buglas gestern war sehr spannend.

Die Telekom sucht eine "Koalition der Willigen" gegen Reseller und Kabelanbieter.

https://www.heise.de/…/Glasfaserausbau-Telekom-sucht-Koalit…

...

Die Provider haben mehr Geld als Leute, die Glasfaser verlegen.

https://www.heise.de/…/Buglas-Glasfaserausbau-am-Limit-3911…

See More

Erst Autoplay, jetzt Redirects -- Google Chrome räumt mit den Ärgernissen im Netz auf. Nicht jeder wird darüber froh sein.

Mit der kommenden Version 64 des Google-Browsers sollen Nerv-Popups und andere unerwünschte Umleitungen der Vergangenheit angehören.
heise.de

Der Glasfaser-Ausbau wird immer wieder als unbezahlbare und unnötige Maßnahme beschrieben. Doch dem ist nicht so, wenn man eben einen Zeitrahmen von über zehn Jahren betrachtet.

Ich wohne in der Stadt. Aber ich komme vom Land. Der Kreis Cochem-Zell hat 60000 Einwohner, die auf 89 Ortschaften verteilt sind. Die nächste Ampel war in meiner Kindheit 15 Kilometer von meiner Haustür entfernt. Und das ist sie heute noch.

VDSL war dort in vielen Orten schlicht keine Option: zu wen...ige Anschlüsse in der Nähe der Kabelverzweier - zu viele außerhalb. Nicht nur Haushalte, auch die Arbeitgeber. In dem Haus, in dem ich aufgewachsen bin, liegt nun ein Glasfaser-Anschluss. Möglich wurde das durch eine kommunale Breitband-Gesellschaft.

Ein 5G-Ausbau, der hier verlässlich und bezahlbar größere Geschwindigkeiten als normales DSL liefern könnte, ist bisher nicht einmal angekündigt. Und gerade dieser wäre auf eine extensive Glasfaser-Infrastruktur angewiesen.

https://www.heise.de/…/Kommentar-Schluss-mit-dem-Stueckwerk…

See More
News und Foren zu Computer, IT, Wissenschaft, Medien und Politik. Preisvergleich von Hardware und Software sowie Downloads bei Heise Medien.
heise.de

Der Haussegen in der Coalition for Better Ads hängt offenbar schief. Die Werber-Verbände wollen den Einfluss von Google zurückdrängen und fordern öffentlich Garantien, dass ihre Werbung nicht blockiert wird.

https://www.heise.de/…/Coalition-for-Better-Ads-Der-Browser…

Mein Artikel zur #dmexco und aktuelle Entwicklungen in der Online-Werbung ist in der aktuellen c't.

https://www.heise.de/…/2017-21-Werbemesse-dmexco-zwischen-B…

Zur Leitmesse für Online-Werbung dmexco zeigte sich die Branche angesichts weiter steigender Umsätze in guter Stimmung. Doch kommende EU-Datenschutzregeln, Tracking-Bremsen in Browsern und die Uneinigkeit darüber, was akzeptable Werbung ist, trübten die Aussichten ein wenig.
heise.de

Wer meint, die Werbeindustrie belohne Qualitätsjournalismus --
think again.

https://mmm.verdi.de/…/steigbuegelhalter-fuer-werbetexte-45…

Wer hofft, mit Hilfe von Banner-Werbung neuen Journalismus finanzieren zu können, wurde auf der Leitmesse für Online-Werbung dmexco in Köln enttäuscht. Wer hat, dem wird gegeben – wer jetzt schon leidet, muss sich auf noch härtere Zeiten gefasst machen. Journalismus gilt hier allenfalls noch als wil...
mmm.verdi.de
Torsten Kleinz shared a memory.

So etwas erlebt man als Reporter selten: Eine Pressekonferenz von einigen der wertvollsten Unternehmen der Welt, die eine globale Allianz bilden wollen - und ich bin der einzige anwesende Journalist.

http://www.heise.de/…/dmexco-Coalition-for-better-ads-will-…

Ein globales Bündnis aus Werbeindustrie, Werbetreibenden und Publishern soll das Netz von den nervigsten Werbeformen befreien. Der Anfang war eher unscheinbar.
heise.de

Damit Fußball-Fans die YouTube-App auf ihrem 50-Zoll-Smart-TV finden...

https://www.heise.de/…/dmexco-YouTube-will-mit-Serie-zur-Fu…

Mit einem großen Star-Aufgebot will YouTube insbesondere europäische Fußball-Fans auf seine Plattform locken. Gleichzeitig soll die Serie die YouTube-Präsenz auf den Smart-TVs im Wohnzimmer erhöhen.
heise.de