Posts

Deichstadtvolleys können den Aufstieg beeinflussen

Neuwied. Sie hatten sich das spielfreie Wochenende verdient, die Neuwieder Zweitliga- Volleyballerinnen. Mit einem bärenstarken Auftritt bei der TG Bad Soden konnte sich das Team vom Trainerduo Bernd Werscheck und Ralf Monschauer für eine weitere, die vierte, Saison in Deutschlands zweithöchster Volleyballliga empfehlen. Auch wenn das rein rechnerisch noch nicht ganz in trockenen Tüchern ist, scheint es bei nur einem Absteige...r in dieser Spielzeit, recht unwahrscheinlich, dass das gesteckte Ziel noch in Frage gestellt wird.
Der 3:0(25:18, 27:25, 26:24)- Sieg beim Schlusslicht war mit großartiger Unterstützung von mehreren Dutzend jubelnder und trommelnder Fans zu Stande gekommen. „Es hat mich überzeugt dass meine Mannschaft ihre Nerven im Zaum hatte“, fand Werscheck. Nun sollten die Deichstadtvolleys am kommenden Samstag, dem 24. Februar um 19.00 Uhr in der Sportarena des Rhein- Wied- Gymnasium, eigentlich locker aufspielen können. Aber der Gegner hat es in sich. Das es sich dabei um den aktuellen Spitzenreiter und Aspiranten auf den Aufstieg, NawaRo Straubing, handelt, erfreut den VCN. Beim Hinspiel in Bayern hatten die Neuwieder Mädels mit einer tollen Gegenwehr für Hochachtung bei dem Spitzenteam gesorgt. Da Neuwied auch noch gegen den zweiten Titelanwärter (VC Offenburg) spielt, fühlt man sich in der Rolle als Zünglein an der Waage pudelwohl und will den Titelkampf mit viel Einsatz beeinflussen.
NawaRo Straubing hat sein Heimspiel vor 1000 Zuschauern vor Wochenfrist gegen die Roten Raben Vilsbiburg II mit 3:1(25:23, 25:19, 23:25, 26:24) knapp für sich entschieden. Neben drei Spielerinnen aus den USA, zwei aus Österreich und einer Serbin hat die internationale Truppe von Coach Benedikt Frank mit der Diagonalangreiferin Carina Aulenbrock eine überragende Akteurin, die bereits fünf mal zur besten Spielerin gewählt wurde. Straubing will wieder rein in die erste Liga, ist man sich beim VCN sicher. Grund genug für die Deichstadtvolleys sich als Spielverderber zu beweisen.

Pressedienst des VC Neuwied
(Foto: D. Hubois)

See More
Image may contain: 6 people

2. Bundesliga, Volleyball, Damen

FEB24
Sat 7:00 PM UTC+01Rhein-Wied-Gymnasium NeuwiedNeuwied, Germany
18 people going
Reviews
VC Neuwied 77 has no reviews yet.
Tell people what you think
Videos
Matchball
38
11
Matchball zum Sieg des VCN gegen VC Wiesbaden
32
3
Matchball zum 10. Sieg in13 Spielen
12
Photos
Posts

Für Lena Overländer (Beachvolleyball-Team Overländer/Overländer) bleibt am spielfreien Wochenende ihres Vereins VC Neuwied 77 in der 2. Volleyball Bundesliga...d keine Zeit, um die Füße hochzulegen. Die 21-Jährige spielt in Winterberg im Sauerland bei der Premiere der deutschen Meisterschaft im Snow-Volleyball.

See More
Neuwied/Winterberg. Beim Deutschen Volleyball-Verband (DVV) wird an diesem Wochenende Geschichte geschrieben. In Winterberg ist der DVV Veranstalter ...
rhein-zeitung.de

Deichstadtvolleys feiern Party in Bad Soden

Nach dem 3:0( 25:18, 27:25, 26:24) beim Tabellenschlusslicht der 2. Volleyball- Bundesliga der Frauen, der TG Bad Soden, hat der VC Neuwied den Klassenerhalt greifbar vor Augen. Nur noch theoretisch ist die Chance, die die Gastgeberinnen vor dem Abstieg retten kann. Da nur ein Team aus der 10-er Liga nach unten muss, kann sich die Mannschaft von Trainer Bernd Werscheck und Ralf Monschauer schon mal Gedanken über die vierte Saison in...

Continue Reading
Image may contain: 4 people, people standing
Image may contain: one or more people, people playing sports and basketball court
Image may contain: 4 people, people smiling, people standing and text
Image may contain: one or more people and basketball court

Wer fährt mit nach Bad Soden.
Wichtiges Auswärtsspiel !

No automatic alt text available.

Deichstadvolleys enttäuschen nicht

Neuwied. Die Volleyballerinnen des VC Neuwied 77 stellten den favorisierten Roten Raben aus Vilsbiburg ein Bein, aber die zweite Mannschaft des Erstligisten stolperte nicht. Nach dem Gewinn des ersten Satzes hofften die gut aufgelegten Neuwiederinnen und ihre 230 Zuschauer auf eine faustdicke Überraschung, aber der Tabellendritte siegte noch mit 3:1(23:25, 25:15, 25:19, 25:20).

Beim Abschlusstraining am Freitagabend wollte Trainer Bernd Wers...check seiner jungen Mannschaft noch ein wenig Last von den Schultern nehmen, als er meinte: „Das ist das Spiel vor dem Spiel. Will sagen, gegen die Gäste aus Vilsbiburg können wir eigentlich befreit aufspielen, denn die Favoritenstellung liegt eindeutig bei ihnen. Die wollen ihren dritten Platz verteidigen. Für uns ist die Auswärtspartie am darauf folgenden Fastnachtssonntag in Bad Soden das Spiel der Spiele.“ Das sich bei seinen Spielerinnen nach dem letzten Ballwechsel, der die Niederlage besiegelt hatte, große Enttäuschung breit machte, war wohl die Tatsache, dass man einen verdienten Punkt liegen gelassen hatte. So stark war die Vorstellung der Deichstadtvolleys im ersten Satz gewesen. Einen zwischenzeitlichen Rückstand von 6:11 steckten Maike Henning, Lilli Werscheck und Antonija Legcevic über die Außenbahnen mit sehenswerten Aktionen weg. Gefährliche, knapp übers Netz gezogene Angaben, bereiteten den Roten Raben mächtig Probleme. Als es gegen Satzende bei 23:23 noch einmal recht eng wurde, behielten die VCN`lerinnen die Nerven und bejubelten die 1:0- Führung. Im nächsten Durchgang waren die Fronten dann allerdings schnell abgeklärt, denn Vilsbiburgs einstudierte Angriffe verliefen nun reibungslos. Das die Deichstadtvolleys in Satz drei über 11:11 und 15:16 ganz nah am ersehnten zweiten Punkt dran waren merkten auch die Zuschauer, die das Team nun mehrfach stehend zum Erfolg peitschen wollten. Doch die Gäste um ihre kubanische Nationalspielerin Liana Mesa Luaces zeigten ihre ganze Routine. Auch im vierten Satz punktete das Topteam aus Bayern besonders in brenzligen Situationen einfach ein bis zweimal mehr und hatten so meistens einen ausreichenden Punktevorsprung. Das der letzte Angriff des VCN am Vilsbiburger Block hängen blieb, war irgendwie bezeichnend, denn mit zunehmender Spieldauer hatte dieser starke Block einen großen Anteil am Erfolg der Roten Raben II.
„Wir haben wieder eine gute Leistung abgeliefert und haben gezeigt was wir können. Wenn meine Mannschaft das Erlernte mitnimmt, ist mir um die Zukunft nicht bange“, meinte Coach Werscheck. Die nahe Zukunft heißt TG Bad Soden. Dort können die Neuwiederinnen am Fastnachtssonntag um 16.00 Uhr (Ortfried- Preusser- Schule) gegen das Schlusslicht der Liga einen entscheidenden Schritt in Richtung vierte Zweitliga- Saison machen.

vom Pressedienst des VC Neuwied 77
(Fotos von J. Niebergall)

See More
Image may contain: 7 people, people playing sports and basketball court
Image may contain: one or more people and people playing sports
Image may contain: 2 people, people playing sports and basketball court

Volleyball 2. Bundesliga, Damen

FEB3
Sat 7:00 PM UTC+01Rhein-Wied-Gymnasium NeuwiedNeuwied, Germany
16 people interested

Restprogramm des VCN77

Image may contain: 2 people

Deichstadtvolleys durchbrechen ihren Sachsenfluch

Grimma/ Dresden

Den Volleyballerinnen des Zweitligisten VC Neuwied 77 gelang am Doppelspieltag in Sachsen der erhoffte mittlere Befreiungsschlag. Es gab bislang im Osten der Republik wenig für die Neuwieder Frauen zu holen. Erst mal ging es am Samstagabend beim Topteam VV Grimma auch so weiter. Dort unterlagen die Spielerinnen von Trainer Bernd Werscheck eigentlich chancenlos mit 0:3(18:25, 17:25, 22:25). In den ersten beiden ...

Continue Reading
Image may contain: 1 person, smiling, outdoor
Image may contain: 2 people, people smiling, people playing sports and basketball court
Image may contain: 1 person, playing a sport and basketball court
Image may contain: 5 people, people playing sports and basketball court

Jetzt erst recht!

Foto: PhotoVision Eckhard Schwabe/ Lichtsetup Uwe und Karin Annas.

Image may contain: 2 people

Deichstadtvolleys kämpfen bravourös und verlieren doch

Neuwied. Frauen-Volleyball-Zweitligist VC Neuwied hat den Überraschungssieg aus dem Hinspiel gegen den amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen nicht wiederholen können. Sie unterlagen nach starker Gegenwehr mit 1:3(21:25, 25:21, 15:25, 20:25).
Neuwieds Trainer Bernd Werscheck war mit der Leistung seiner Spielerinnen dennoch sehr zufrieden: „Nach dem klar verlorenen dritten Satz war mir nicht ganz wohl, aber wir ...haben zu bekannter Stärke im vierten Satz zurück gefunden und waren wieder ganz nah dran.“ Im ersten Durchgang konnten die Gäste ihren in der Satzmitte erspielten vier Punkte Vorsprung ziemlich sicher durchbringen. Auch der zweite sah Sonthofen bis ins letzte Drittel immer in Führung. Angefeuert von knapp 300 Zuschauern fanden die Neuwiederinnen immer besser ins Spiel, drehten den Rückstand und glichen zum 1:1 aus. Sollte da doch wieder etwas gehen? Nein, die routinierten Allgäuerinnen behielten souverän die Oberhand und ließen dem VCN im dritten Satz keine Chance. Doch auch jetzt gaben Jana Schäbitz, Lena Overländer und Co nicht auf. Im vierten Satz war die Stimmung in der Sporthalle des Rhein-Wied-Gymnasium auf dem Höhepunkt. Mit überragendem Kampfgeist ausgestattet wehrten sich die Deichstadtvolleys, gaben keinen Ballwechsel verloren und hielten den Satz bis ins Finale ausgeglichen. Die reifere Erfahrung des bayrischen Teams gab aber letztendlich den Ausschlag zu dessen Erfolg, dem fünften in fremder Halle. Der Coach der Gäste hatte ein dickes Kompliment für den VCN parat: „Neuwied hat uns das Siegen sehr schwer gemacht. Das ist eine schnell spielende Mannschaft.“ Punkte gab es für die gute Leistung allerdings keine.
Die wollen die Deichstadtvolleys sich am kommenden Wochenende sichern, auch wenn die Trauben sehr hoch hängen werden. Das obligatorische Doppelspiel- Wochenende fordert im Osten der Republik alle Aufmerksamkeit. Am Samstag ist der VCN beim Spitzenteam VV Grimma zu Gast, das klar favorisiert ist. Mit dem Gegner am darauf folgenden Sonntag, den Nachwuchsteam aus Dresden, haben die Deichstadtvolleys allerdings noch ein Rechnung offen. Die hatten nämlich das Hinspiel in Neuwied ganz glatt gewonnen. Da der VCN zudem in den letzten zwei Jahren seiner Zugehörigkeit zur 2.Bundesliga Süd in Dresden noch nicht gewinnen konnte, soll der „Fluch“ endlich durchbrochen werden.

(Fotos von J. Niebergall)

See More
Image may contain: 4 people, people playing sports and basketball court
Image may contain: 1 person, playing a sport
Image may contain: 3 people, people playing sports, basketball court and shorts
Image may contain: 4 people, child

VC Neuwied startet gegen den Meister in die Rückrunde

Neuwied. Die erste Hälfte der Saison in der 2.Volleyball – Bundesliga Süd der Damen ist gelaufen. Mit den drei Partien vom vergangenen Wochenende ist damit auch die Tabelle begradigt und jede der zehn Mannschaften weiß, wo sie stehen. Mittendrin das Team von Trainer Bernd Werscheck und seinem Assistenten Ralf Monschauer.
Mit vier Siegen aus neun Begegnungen rangiert der VCN derzeit auf Platz 7 am Ende des Mittelfeldes und ...hat bereits einen recht beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsränge. „Damit können wir erst einmal zufrieden sein, aber wir wollen mehr“, will das Trainergespann klare Ziele für die Rückrunde setzen. Als die Deichstadtvolleys am 30. September 2017 ihre erste Partie beim amtierenden Meister AllgäuStrom Volleys Sonthofen nach einem Fünf-Satz-Krimi überraschend für sich entscheiden konnten, sorgten sie damit schon mal für reichlich Gesprächsstoff. Eben dieser Gegner ist am kommenden Samstag, dem 20. Januar um 19.00 Uhr Gast in der Sportarena des Rhein- Wied- Gymnasium. Nach drei Niederlagen zu Beginn der Saison haben sich die Damen aus Bayern auf Platz fünf vorgearbeitet. Auch das Team von Trainer Andreas Wilhelm und seiner Crew musste sich erst einmal finden, da auch hier viele neue Spielerinnen integriert werden mussten. Im Gegensatz zum VCN, die bekanntlich mit blutjungen, in der Bundesliga noch unerfahrenen Talenten ihren Rhythmus hart erarbeiten müssen, konnten die Gäste vom Wochenende auf teilweise „gestandene“ Volleyballerinnen bauen. Coach Werscheck ist sich sicher: „In der Rückrunde ist vieles machbar und wir wollen die Topteams ärgern. Dazu gehört, dass wir unsere Tugenden in jedem Spiel abrufen. Um jeden Ball kämpfen ist unsere Stärke.“ Besonders in den letzten Spielen harmonisierte das Team immer besser, hatte in Jana Schäbitz eine an ihren Aufgaben wachsende Zuspielerin. Mit Maike Henning(18) und Lilli Werscheck(19) verfügen die Deichstadtvolleys über zwei Talente, die auch schon die gegnerischen Trainer bei der Wahl der besten Spielerinnen in der MVP- Wertung mehrfach überzeugten.
Sonthofen hat am vergangenen Wochenende bei den Roten Raben Vilsbiburg II knapp im Tiebreak verloren, was allerdings ihre Klasse besonders in fremden Hallen unterstreicht. Von ihren fünf Erfolgen haben die AllgäuStrom Volleys bemerkenswerterweise vier auswärts erzielt. So deutet alles auf ein spannendes Match hin und die Fans werden sicherlich auf ihre Kosten kommen. Wenn am Ende noch ein Sieg für die Neuwiederinnen heraus springt, umso besser.

vom Pressedienst des VC Neuwied
(Fotos von G. Löffelholz)

See More
Image may contain: 1 person
Image may contain: 2 people, outdoor
Image may contain: 6 people, people playing sports and basketball court

Spielankündigung: 2. Volleyball Bundesliga Süd Frauen

Sportarena Rhein-Wied-Gymnasium: Am Samstag, 20. Januar 2018, 19 Uhr, gastiert Sonthofen in der Deichstadt. Von den Giants des TV Gladbeck (2. BL Nord) wechselte Lena Overlander im Sommer 2017 zum VC Neuwied. Mit Lena möchten die Deichstadtvolleys gegen den Meister der Saison 2016/17 unbedingt punkten. Die Zuschauer können sich auf eine Top-2.Liga-Begegnung freuen, in der Sponsoringpartner "monte mare" wieder zwei Wellness/Relax-Gutscheine stellt.

Foto: PhotoVision Eckhard Schwabe/ Lichtsetup Uwe und Karin Annas.

Image may contain: 1 person, smiling, standing
Image may contain: one or more people
No automatic alt text available.
VC Neuwied 77 added an event.
January 10

2. Bundesliga, Volleyball, Damen

JAN20
Sat 7:00 PM UTC+01Rhein-Wied-Gymnasium NeuwiedNeuwied, Germany
39 people went