Photos
Reviews
5.0
1 Review
Tell people what you think
Ulrich Scharfenort
· December 7, 2016
Einfach toll, sich gegen #fluglärm zu engagieren.
Posts

Aha. Ryanair reagiert nunmehr „pikiert“ 😳

Trotz aller Beteuerungen landete die Billig-Airline Ryanair alleine im Januar 19 Mal nach 23 Uhr in Frankfurt. Jetzt muss sie erneut zum Rapport ins Ministerium.
m.fr.de
Posts

Wer hat den Ausbau gewollt und mit allen Mitteln durchgesetzt?

Wer sagt, dass das wirtschaftliche Interesse höher wiegt als die Gesundheit der Anwohner?

Wer will die Stabsstelle Fluglärm in Frankfurt abschaffen?

...

Die gleiche Partei, die den ganzen Frankfurter Süden mit solchen schwachsinnigen Plakaten zuklebt.

Gut, dass die CDU Fraktion Frankfurt am Main so ehrlich ist und auch eine Aussage trifft, wer das ganze sponsert.

See More
Image may contain: text

Jeder sollte sich über das Rechtsverständnis von Frau Weyland nunmehr im Klaren sein.

Image may contain: 1 person, smiling, text
Report Mainz

Einstweiliger Ruhestand für politische Beamte. Experten sehen in einigen prominenten Fällen eindeutigen Missbrauch! Das ist eines unserer Themen heute Abend in REPORT MAINZ, 21 Uhr 45, im Ersten.

Das ist Korrekt. Wie kann es sein, dass eine Großstadt wie Offenbach direkt unter zwei Anflugslinien liegt.

Aktiver Schallschutz wäre, die Bündelung des Anflugverkehrs bei Betriebstrichtung West über Offenbach aufzugeben zugunsten eines segmentierten (gekrümmten) Anflugs und ein Nachtflugverbot einzurichten!

Frankfurt - Fluglärm ist weit über Frankfurt hinaus ein heißes Thema in der Rhein-Main-Region. Ein Bündel von Schallschutzmaßnahmen soll auch kurzfristig Abhilfe schaffen. Doch nicht alle haben Grund zur Freude.
op-online.de
Image may contain: 5 people
Image may contain: 2 people, people standing
Image may contain: 4 people, people smiling, people standing
Ursula Fechter added 3 new photos.

Eine erfolgreiche Veranstaltung der Stabsstelle zum Thema "Fluglärm macht krank" mit Referenten aus Mainz und aus Basel. Unten im Bild Prof. Münzel und Prof. Röösli zusammen mit dem Oberbürgermeister.

Hochmut kommt vor dem Fall. Die CDU ist sich anscheinend zu schade, offen und transparent ihre Auffassung zum Flughafen im Vorfeld der OB Wahl den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern mitzuteilen.

Statt den Fragebogen zum Fluglärm auszufüllen, schickt die Kandidatin der CDU bei der OB-Wahl in Frankfurt, Bernadette Weyland, ein paar allgemeine Sätze. „Eine Missachtung“, sagen die Bürgerinitiativen.
fr.de

Im Treburger Wald, der dem BAB Anschluss für das T3 weichen soll.

"Der Flughafen darf seine Profite nicht auf Kosten der Gesundheit und auch nicht auf Kosten der Lebensqualität der Menschen in der Region machen", sagte der Wir...tschaftsminister aus Reinland-Pfalz (FDP!) im Landtag im Zusammenhang mit der Anwerbung von mehr Billigflieger in Rhein-Main. Unser Verkehrsminister (GRÜNE!?) gibt genau dafür jetzt "Grünes" Licht. Danke für die Bescherung, Herr Al Wasir! Wer vertritt denn hier im Hessenland die Intersssen der Bürger für Lebensqualität? Merkt unser Verkehrsminister denn nicht, an welchem Ast er sägt? Oder gehört es zur Koalitionsvereinbarung mit Bouffier, die GRÜNEN bei der nächsten Hessen-Wahl auf unter 5% zu schießen?
Nichtsdestrotrotz: Euch allen schöne Weihnachten!

See More
"the airport must not make its profits at the expense of health and not at the expense of the quality of life of the people in the region", said the minister ) in the landtag in connection with the recruitment of more lcas in Rhine-main. Our Transport Minister (Green) is now giving the green light. Thank you for the mess, Mr. Al Half! What is the commission's position on the quality of life? Doesn't our transport minister know what branch he's on? Or is it part of the coalition with bouffier to shoot the greens at the next hessen election to below 5 C3139/: Merry Christmas to you all!
Translated
Der geplante Bau des Billigflieger-Flugsteigs am Frankfurter Airport hat eine weitere Hürde genommen - für Rheinhessen könnte das ab 2020 mehr Fluglärm bedeuten, befürchten Kritiker.

Fluglärm ist nicht ganz so harmlos wie Herr Doktor Stefan Schulte uns immer erzählen möchte.

Unter Statistikern ist ein Streit entbrannt: Lässt sich berechnen, wie viele Menschen durch Feinstaub oder Fluglärm sterben? "Ja", sagt Epidemiologe Eberhard Greiser und verteidigt im DW-Interview seine Methodik.
dw.com

Wir fühlen uns belogen“, sagte der Mainzer Grünen-Landtagsabgeordnete Daniel Köbler auf Mainz&-Anfrage. Fraport habe immer mit seiner Hub-Funktion für die Langstreckenflüge argumentiert, mit den Billigfliegern sei das jetzt „eine andere Nutzung, eine andere Strategie“, betonte Köbler. Damit entfalle aber auch die Argumentation der Fraport für den gigantischen Ausbau mitten in der Region. „Ich erwarte, dass die Stadt Frankfurt ernsthaft prüft, ob die Baugenehmigung erteilt werden kann“, forderte Köbler, „im Zweifelsfall darf sie die Baugenehmigung nicht erteilen.“

Die Kritik an der neuen Billigflieger-Strategie des Frankfurter Flughafen-Betreibers Fraport hat jetzt auch den Mainzer Landtag erreicht. Der Flughafen dürfe seine Profite „nicht auf Kosten der Gesundheit und der Lebensqualität der Menschen in der Region machen“, sagte niemand geringeres als V...
mainzund.de

Ausbau des Frankfurter Flughafens unter Vortäuschung falscher Angaben !

Sehr guter Artikel in der "Allgemeinen Zeitung".

Der Unmut unter den Gegnern des Frankfurter Flughafenausbaus wächst nach der Entscheidung, vermehrt auch Billigfluggesellschaften anzulocken. Ursprünglich war das stärkste Argument für den Ausbau ein ganz anderes, nämlich die Drehkreuzfunktion des Flughafens zu sichern. Der Mainzer Landtag deba...
allgemeine-zeitung.de

Phase 1 der Luftverkehrslobby. Der Gegner soll lächerlich gemacht werden.

Teelichter anzünden und Apfelsinen in der Wohnung schälen ist gesundheitsgefährdend. Dieses Fazit ist aus der Sitzung der Fluglärmkommission mitzunehmen.

Freisings Oberbürgermeister und Vorsitzender der Fluglärmkommission Tobias Eschenbacher sieht diese dagegen in einer Vorreiterrolle.
sueddeutsche.de

Die Stabstelle für Fluglärmschutz nimmt Stellung zum peinlichen Vorschlag der OB-Kanditatin Weyland die Stabsstelle im Falle eines Wahlsieges schließen zu lassen. Weyland hatte sich im Vorfeld ihrer anscheinend spontan herausgeplabberten Forderung nicht einmal die Mühe gemacht, zu recherchieren, was die Stabsstelle in der Vergangenheit geleistet hat und wo ihre Schwerpunkte liegen.

Frankfurts OB-Kandidatin Bernadette Weyland (CDU) will die Stabsstelle für Fluglärmschutz schließen. Ursula Fechter, Fluglärmbeauftragte der Stadt, erläutert, was sie von diesem Plan hält.
fr.de

Bernadette Weyland - die im hessischen Landtag auch schon einmal eine Rede der Fraport AG als die eigene Rede ausgegeben hat - nimmt es mit der Wahrheit beziehungsweise einer ordnungsgemäßen Recherche nicht ganz so genau. So wird man sicherlich nicht OB von Frankfurt.

Bernadette Weyland, OB-Bewerberin in Frankfurt, ist in Sachen Stabstelle schlecht vorbereitet und muss sich vorwerfen lassen, dass es ihr vor allem um politische Ressentiments auf niedrigem Niveau geht. Ein Kommentar.
m.fr.de

Rail & Fly. So kann es auch funktionieren.

Finnair zeigt, wie Fly & Rail funktioniert. Von mehr als 6000 Bahnhöfen zu 5 Flughäfen - ohne Zubringerflüge sondern Anreise mit der Bahn.

Fluggäste von Finnair können nun "DB Fly & Rail"-Tickets buchen. Wie die Airline mitteilt, sei eine Anreise von rund 6000 deutschen Bahnhöfen zu den Airports Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart möglich. Die Anbindung an den Flughafen Berlin-Tegel soll noch folgen.
airliners.de