Photos
Videos
Die THW-Jugend stellt sich vor ....
1
Rein ins THW !
18
3
Rein ins THW
10
Posts

Im Team des FRB Moduls (eine EU-Einheit die in Zusammenarbeit mit der DLRG aufgebaut wird) sind auch einige Helfer aus dem OV Nordenham.

Die Logistiker unter den Nordenhamer Helfern sind dieses Wochenende dabei, die Ausstattung zu verpacken, und Listen (z.B. für Grenzübergänge/Zoll) zu fertigen.

Um in einem Auslandsmodul des THW mitzuwirken sind besondere Voraussetzungen und Qualifikationen (z.B. Auslandslehrgänge, besondere Impfungen) gefordert.

No automatic alt text available.
No automatic alt text available.
Image may contain: one or more people and people sitting
Image may contain: one or more people
THW Regionalstelle Verden added 4 new photos — at DLRG.

Dieses Wochenende wird die Ausstattung für das FRB-Modul in Bad Nenndorf gepackt. Das ist die erste Herausforderung für unsere Logistiker #FRB #THWundDLRG
Weitere Informationen zu Modul https://www.thw.de/…/Meld…/2017/05/meldung002_frb-modul.html

Posts
Image may contain: 1 person, smiling
Technisches Hilfswerk (THW)

👉 Gewinnspiel👈

Sie hat ein blaues Gefieder, einen gelben Schnabel und erfreut sich größter Beliebtheit – die THW-Quietscheente. Nach dem Tag des Qietscheentchen...s haben uns wieder viele Anfragen erreicht, wie ihr denn an dieses possierliche Tierchen kommt. Da wollten wir euch natürlich entgegenkommen: Unter allen, die uns über die Kommentarfunktion bis Sonntag, den 21.01.2018 um 17 Uhr verraten, warum sie unbedingt ein Entchen haben wollen, verlosen wir zehn THW-Qietscheentchen.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen findet ihr hier: https://thw.de/…/standardartikel_001_gewinnspiel_teilnahmeb…

See More

Mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 Kilometer pro Stunde fegt Sturmtief „#Friederike“ seit Donnerstagmorgen über Deutschland hinweg. Mehr als 1.000 #THW-Kräfte beseitigen zurzeit in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen Sturmschäden – Tendenz steigend.

Mit Geschwindigkeiten von mehr als 120 Kilometer pro Stunde fegt Sturmtief „Friederike“ seit Donnerstagmorgen über Deutschland hinweg. Rund 300 THW-Kräfte beseitigen zurzeit in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen Sturmschäden – Tendenz steigend.
thw.de

#seikeingaffer

Ein Film der Feuerwehr Osnabrück der zum Nachdenken bewegen soll...

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
168,351 Views
Feuerwehr Osnabrück

#seikeingaffer
Da der Film momentan viral geht, hier noch einmal:
Der Film ist ein Projekt der der Blickfänger GbR (www.blickfaenger.eu), der Freiwilligen Feu...erwehr Osnabrück Stadtmitte und dem Bürgerverein Wüste (www.buergerverein-wueste.de). Gefördert wurde dieser von der Sparkasse Osnabrück.
Das TEILEN ist ausdrücklich erwünscht!

See More
No automatic alt text available.
DLRG Ortsgruppe Butjadingen e.V.

Aktuell warnen die Behörden vor einer leichten Sturmflut bei der Strände und Vorländer überflutet werden können. Bitte vermeiden Sie den Aufenthalt in diesen Bereichen und entfernen Sie gegebenenfalls dort abgestellte Fahrzeuge.

Frohes neues Jahr!

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
7,592 Views
7,592 Views
Technisches Hilfswerk (THW)

Wir wünschen euch ein frohes Neujahr und viel, viel Glück in 2018! Und wir hoffen, dass alle Helferinnen und Helfer jeder Einsatzorganisation in diesem Jahr wohlbehalten aus ihren Einsätzen zurückkommen.
Euer THW-Facebookteam

Wir suchen DICH!!! Raus aus dem Alltag - Rein ins THW!!

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
Posted by THW Nordenham
469 Views
469 Views

Auch eine Delegation des OV Nordenham war bei der feierlichen Amtsübergabe im Alten Landtag in Oldenburg mit dabei.

THW Regionalstelle Oldenburg added 7 new photos.

***Amtswechsel beim THW in Oldenburg: Neue Geschäftsführerin für zehn Ortsverbände***

Oldenburg. Am 15. Dezember 2017 fand im Alten Landtag der offizielle Amtsw...echsel für den THW Geschäftsführerbereich Oldenburg statt. Rolf Bartsch übergab seine Aufgaben an seine Nachfolgerin Katharina Hadeler-Jovy. Zu dieser Feierstunde nahmen rund 190 Gäste aus Politik, Behörden und Partnerorganisationen teil, um sich bei dem ehemaligen Geschäftsführer für die jahrelange Zusammenarbeit zu bedanken.

Durch den Abend führte Martina Alten, Sachbearbeiterin Einsatzunterstützung in der Geschäftsstelle Oldenburg und langjährige Kollegin von Rolf Bartsch. Sie durfte neben einer Abordnung von Ehrenamtlichen der verschiedenen Ortsverbände des Geschäftsführerbereichs Oldenburg Vertreterinnen und Vertreter der Partnerorganisationen, der Stadt Oldenburg und anderer Behörden begrüßen. Auch die MdB Dennis Rohde, Astrid Grotelüschen, Susanne Mittag und Siemtje Möller folgten der Einladung.

Sabine Lackner, die THW Landesbeauftragte für Bremen, Niedersachsen, verabschiedete den ehemaligen Geschäftsführer Rolf Bartsch in den Ruhestand und übergab bei dieser Feierstunde offiziell das Amt an die neue Geschäftsführerin Katharina Hadeler-Jovy. Die studierte Meteorologin arbeite zuvor sieben Jahre bei der Bundeswehr und konnte unter anderem im Personalbereich Erfahrungen sammeln. Ehrenamtlich war sie mehrere Jahre als Fachhelferin in der Fachgruppe Wassergefahren im Ortsverband Offenbach tätig. „Ich freue mich sehr über den Blick von der hauptamtlichen Seite auf das THW und bin gespannt auf die gute Zusammenarbeit mit den THW-Angehörigen im Bereich Oldenburg“ so Hadeler-Jovy.

Nachdem Rolf Bartsch zunächst als Ortsbeauftragter des THW Ortsverbands Oldenburg tätig war, wechselte er 1995 hauptamtlich zum THW und wurde 2003 Geschäftsführer in Oldenburg. Zusätzlich war Bartsch Einsatzleiter der Schnell-Einsatz-Einheit Wasser Ausland (SEEWA) unter anderem in Indonesien, Afrika und China eingesetzt und baute zusammen mit den Ortsverbänden aus seinem Bereich das EU-Modul High-Capacitiy-Pumping (HCP), Modul Bremen, Niedersachsen, auf. 2012 feierte er sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Die THW-Geschäftsstelle Oldenburg betreut zehn Ortsverbände in Aurich, Emden, Jever, Leer, Norden, Nordenham, Oldenburg, Varel, Westerstede und Wilhelmshaven mit rund 1.400 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Insgesamt engagieren sich im THW-Landesverband Bremen, Niedersachsen mehr als 10.000 Frauen und Männer in 79 Ortsverbänden.

See More
THW Nordenham shared a postfeeling proud.

Damals war unserer Helfer Michael Funke im Einsatz in Afrika. Dort wurden Brunnen vom THW gebaut.

Hier ein kurzes Video von seiner privaten Seite, womit man auch zu tun hat, wenn es keine Straßen gibt, wie wir sie gewohnt sind.

It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
Posted by Michael Funke
211 Views
211 Views
Michael Funke is at Sofala Province.

Lange ist's her - leider nicht mit 'nem Jeep - aber eine schöne Erinnerung und Erfahrung (Brunnenbau-Projekt in Mozambique 2000)

Technisches Hilfswerk (THW)

+++Warnhinweis+++

In Burgdorf (Niedersachsen) haben sich Unbekannte am Telefon als #THW-Kräfte ausgegeben und Privatpersonen technische Unterstützung angeboten.... So haben die Trickbetrüger versucht, an persönliche Informationen zu kommen. Wichtig: Das THW kontaktiert keine Privatpersonen, um Hilfe anzubieten, sondern wird in der Regel von Behörden im Zuge der Amtshilfe angefordert. Bitte informieren Sie direkt den nächstgelegenen THW-Ortsverband, wenn Sie solche unseriösen Anrufe erhalten. THW-Ortsverbände in ihrer Umgebung finden Sie über unsere Umkreissuche: https://www.thw.de/…/ThwInIhrerNaehe_Startseite_Formular.ht…

See More
Image may contain: text
Landkreis Wesermarsch

Beispielsweise bei Schulausfall direkt benachrichtigt werden? Mit der kostenlosen APP KATWARN erhalten Sie offizielle Informationen zu Schadenereignissen und eb...enfalls zu Schulausfällen in der Wesermarsch. Genaueres finden Sie unter http://www.landkreis-wesermarsch.de/…/fil…/katwarn_flyer.pdf .

See More
Image may contain: outdoor
Rettungsdienst Wesermarsch is feeling exhausted.

In den frühen Morgenstunden wurden sämtliche Einheiten des Rettungsdienstes in der Wesermarsch mit dem Stichwort MANV25 Bus alarmiert.

Ein Schulbus war auf dem... Weg zur Schule mit einem Kleintransporter kollidiert.

Neben unseren hauptamtlichen Kräften und der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst rückten auch die ehrenamtlichen Kräfte des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe und des Technischen Hilfswerk zur Einsatzstelle aus und unterstützten bei der Bewältigung dieser Situation.

Gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehren, Polizei, Krisenintervention, Landkreis und der Schulen konnten insgesamt 44 Betroffene versorgt, betreut, transportiert oder weiterbehandelt werden.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Unterstützung und wünschen den Verletzten eine gute Genesung.

Berichte zu dem Einsatz:

http://www.ndr.de/…/Mann-nach-schwerem-Schulbusunfall-in-Le…

https://www.kreiszeitung.de/…/brake-schulbus-kollidiert-kle…

http://mobil.nwzonline.de/…/brake-zusammenstoss-auf-b212-gr…

https://nord24.de/…/brake-schulbus-mit-40-kinder-prallt-mit…

http://www.nonstopnews.de/meldung/26358

See More

Heute in den frühen Morgenstunden wurde das THW Nordenham zu einem Busunfall in der Nähe von Brake alarmiert.

Ein Schulbus mit ca. 40 Schülern war in einen schweren Verkehrsunfall mit einem Kleinbus verwickelt. Bei über 100 Einsatzkräften von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr war das THW Nordenham mit rund 15 Helfer/innen im Einsatz.

Aufgabe in so einem MANV Einsatz ist es vor Ort den Rettungsdienst zu unterstützen, in dem wir den Rettungsmittelhalteplatz betreiben.

... See More
15 Schulkinder wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht, 13 weitere mit kleineren Blessuren ambulant versorgt. Der Fahrer eines Transporters erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen, die Schulbusfahrerin wurde schwer verletzt. Für den Einsatzleiter der Feuerwehr ist es ein Wunder, dass…
nwzonline.de

Ein 170 Meter langes Frachtschiff krachte am frühen Samstagmorgen auf der Weser in die Hafenanlage Brake. 25 Einsatzkräfte des THW Nordenham pumpten daraufhin Wasser aus dem beschädigten Frachter.

Ein 170 Meter langes Frachtschiff krachte am frühen Samstagmorgen auf der Weser in die Hafenanlage Brake. 25 Einsatzkräfte des THW-Ortsverbands Nordenham pumpten daraufhin Wasser aus dem beschädigten Frachter.
thw.de
Zuvor war das Schiff aufgrund eines Ruderschadens nach rechts abgetrieben und unkontrolliert in die Hafenanlage Brake gekracht. Es war ein folgenschwerer Zusammenstoß, denn sowohl Schiff, als auch Anlegesteg erlitten großen Schaden. Der Steg wurde auf einer Länge von etwa 100 Metern weggerissen und…
nonstopnews.de