Photos
Videos
POLIZEI BOCHUM POL-BO: Verkehrsunfall auf der A 40 in Höhe Bochum stellt sich als versuchtes Tötungsdelikt dar 21.01.2018 – 09:42 Bochum/Essen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und dem Polizeipräsidium Bochum. Ein Streit zwischen einem Paar führt am frühen Sonntagmorgen (21. Januar) auf der A 40 zu einem Toten und mehreren Verletzten - die A 40 muss für mehrere Stunden gesperrt werden. Gegen 2.10 Uhr befuhr ein aus Essen stammendes Ehepaar mit ihrem Pkw die A 40 in Fahrtrichtung Dortmund. Zwischen den Anschlussstellen Dückerweg und dem Autobahndreieck Bochum-West eskalierte nach jetzigem Kenntnisstand ein anfänglich verbaler Streit. Der Fahrer, ein 32-jähriger Essener, verletzte mit einem Messer seine auf dem Beifahrersitz befindliche Ehefrau (29) am Hals. Nach einer Kollision mit einer Schutzplanke gelang der Schwerverletzten die Flucht aus dem Pkw, während ihr Mann die Fahrt noch kurz fortsetzte - diese endete allerdings einige Meter weiter. Der 32-Jährige verließ das Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn und begab sich offensichtlich in suizidaler Absicht zu Fuß über die angrenzende circa ein Meter hohe Mittelschutzplanke aus Beton auf die Gegenfahrbahn und lief dort vor einen Wiesbadener Pkw, der die A 40 in Fahrtrichtung Essen befuhr. Die durch den Aufprall erlittenen Verletzungen waren tödlich. Die beiden Insassen des Wiesbadener Pkw wurden ebenfalls verletzt und mittels Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Ein weiterer Unfall mit Sachschaden entstand an der Unfallstelle, als ein aus Dortmund stammender Pkw unmittelbar nach der Kollision mit dem Fußgänger auswich. Die durch den Messerangriff am Hals verletzte 29-jährige Essenerin befindet sich im Krankenhaus. Lebensgefahr soll derzeit nicht bestehen. Das Polizeipräsidium Bochum hat eine Mordkommission unter Leitung von KHK Weirich eingesetzt. Sachleitender Staatsanwalt ist StA Nogaj. Die A 40 (FR Dortmund) bleibt für die Dauer der Unfall- beziehungsweise Tatortaufnahme zwischen den Anschlussstellen Dückerweg und Autobahndreieck Bochum-West gesperrt.
15
27
Posts

WTVnews Bochum
17.02.2018

FEUERWEHR BOCHUM

...

FW-BO: Dachstuhlbrand in der Innenstadt

Bochum (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es an einem Mehrfamilienhaus an der Oskar-Hoffmann-Straße in der Bochumer Innenstadt zu einem Dachstuhlbrand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Um 3.33 Uhr meldeten Anwohner aus dem gegenüberliegenden Gebäude Flammenschein aus dem Dach des viergeschossigen Mehrfamilienhauses. Beim Eintreffen des Löschzuges der Innenstadtwache brannte das Dach des Gebäudes bereits in voller Ausdehnung. Flammen schlugen meterhoch in den Nachthimmel, Dachziegel zerplatzten und viele auf den Gehweg und der Brand drohte auf die Nachbargebäude überzugreifen. Da sich viel der Bewohner des Hauses noch in ihren Wohnungen befanden, wurden diese zunächst durch die Einsatzkräfte in Sicherheit gebracht. Die Bewohner des ausgebauten Dachgeschosses hatten sich glücklicherweise bereits selbst gerettet. Alle Bewohner blieben unverletzt und wurden in einem Bus der Bogestra untergebracht und betreut. Auch die Bewohner der Nachbargebäude wurden vorsichtshalber in Sicherheit gebracht und ebenfalls betreut.

Parallel zur Menschenrettung begannen die Einsatzkräfte mit dem Löschangriff. Über zwei Drehleitern sowie im Inneren des Gebäudes wurden insgesamt fünf Strahlrohre eingesetzt. Durch diesen massiven Löschangriff konnte ein Übergreifen des Brandes verhindert werden. Nach gut einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten laufen derzeit noch, da sich an vielen Stellen der Dachkonstruktion noch Glutnester befinden, die nun gezielt abgelöscht werden.

Das Gebäude ist vorläufig nicht bewohnbar, die Stadtwerke schalteten die Stromversorgung und Gasversorgung des Hauses ab.

Insgesamt war die Feuerwehr Bochum zeitweise mit über 60 Einsatzkräften vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheiten Bochum-Mitte, Höntrop und Eppendorf der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde. Um die Versorgung der Bewohner kümmerten sich zudem das DRK mit 8 Helfern.

Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Es wird weiter berichtet.

See More

WTVnews Bottrop
13.02.2018

Schwerer VU in Bottrop
Kirchhellener Str.

...

In der Nacht kam es in Bottrop auf der Kirchhellener Str. zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein mit drei Personen besetzter
VW-Polo kam vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und touchierte 2 Bäume. Der PKW überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach liegend, total zerstört, zum Stillstand. Die Personen wurden leicht verletzt. Der Beifahrer flüchtete von der Unfallstelle. Der Fahrer machte unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang.. Unter anderem sagte er aus das der PKW gestohlen wurde. Er wurde mit zur Wache genommen wo er sich einem Alkohol- und Drogentest unterziehen musste.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More
Posts

WTVnews Bottrop
13.02.2018

POLIZEI MÜNSTER
POL-MS: LKW-Unfall mit Gefahrguttransporter...
13.02.2018 – 02:34
Bottrop, BAB 2 (ots) - Hoher Sachschaden entstand am 12.02.2018, gegen 22:47 Uhr bei einem Verkehrsunfall, an dem zwei Lastkraftfahrzeuge beteiligt waren. Auf der BAB 2, Fahrtrichtung Oberhausen, war kurz hinter dem Autobahndreieck Bottrop ein leerer Sattelauflieger aus Ungarn auf dem Seitenstreifen abgesichert liegengeblieben. Aus bisher ungeklärter Ursache prallt ein 38-jähriger aus Bochum mit einem Gefahrgut-LKW seitlich gegen das abgestellte Fahrzeug. Bei beiden Fahrzeugen werden die Seitenbereiche teilweise aufgerissen. Durch die Beschädigungen an dem mit Stückgut beladenen Gefahrgut-LKW wurden Teile der Ladung beschädigt und liefen in geringem Umfang aus. Bei der Ladung handelte es sich um Farben/Lacke und Batterien. Die angeforderte Feuerwehr führte Messungen durch und sorgte für eine Sicherung der auslaufenden Stoffe. Eine Gefahr für Umwelt und Personen bestand durch den Unfall nicht. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 200.000,-. Aufgrund der Unfallaufnahme und der erheblichen Bergungsmaßnahmen wurde die Hauptfahrbahn im Bereich des Autobahndreiecks Bottrop gesperrt. Nach ca. 1-stündiger Sperrung der Richtungsfahrbahn Oberhausen konnte eine Verkehrsführung über die Parallelfahrbahn im Kreuz Bottrop eingerichtet werden. Die Hauptfahrbahn wird voraussichtlich bis ca. 08.00 Uhr am Morgen gesperrt bleiben.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews Mülheim
2018-02-09

Schwerer VU mit Taxi
Unfallfahrer flüchtet zu Fuss

...

Gegen 1:30 Uhr kam es in Mülheim / Ruhr zu einem schweren Vehrkersunfall an dem ein mit 3 Personen besetztes Taxi beteiligt war. Im Kreuzungsbereich Aktien-/Sandstr. kollidierten aus bisher unbekannter Ursache ein Renault Megane und ein Taxi. Bei dem Unfall wurde der Taxifahrer und seine beiden Fahrgäste schwer verletzt. Der Fahrer des Renault flüchtete zu Fuss, ohne sich um die Verletzten zu kümmern, von der Unfallstelle. Zum Unfallhergang kann derzeit noch nichts gesagt werden.

Bilder :copyright by WTVnews UG

FEUERWEHR MÜLHEIM AN DER RUHR
FW-MH:

Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Personen - Vollsperrung Aktienstraße Kreuzung Sandstraße
09.02.2018 – 04:33

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gegen 1.30 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen im Kreuzungsbereich der Aktienstraße / Sandstraße in Kenntnis gesetzt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte, waren zwei PKW im Kreuzungsbereich aus noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen.
Insgesamt waren fünf Personen von dem Unfall betroffen. Drei Personen wurden in Folge des Unfallgeschehens verletzt. Die Personen wurden durch den Rettungsdienst der Feuerwehr, sowie einem Notarzt versorgt und in die umliegenden Mülheimer Krankenhäuser transportiert. Der Brandschutz wurde sichergestellt, sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen und der Kreuzungsbereich für die Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet. Durch den Unfall musste der Kreuzungsbereich gesperrt werden. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Unfallstelle konnte der Polizei übergeben werden. (JBa)

See More

WTVnews Bochum
6. Februar 2018

Bagger droht in Bochum von Haus zu stürzen
Einsatz für die Feuerwehr - Straßensperrung

...

WTVnews Bochum -
Am Dienstagmittag (06.02.) haben Schwierigkeiten mit einem Bagger bei Abbrucharbeiten an einem alten Wohn- und Geschäftshaus in Bochum-Wattenscheid zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Es besteht die Gefahr, dass das schwere Fahrzeug von der ersten Geschossebene stürzen könnte. Der Baggerfahrer hat geistesgegenwärtig den Greifarm so ausgerichtet, dass die Maschine wenigstens eine Zeit lang abgestützt ist. Der Mann hat das Baufahrzeug inzwischen verlassen und ist unverletzt ins Freie geklettert. Im Rahmen des Feuerwehreinsatzes mit 31 Kräften ist die Westenfelder Straße zwischen Otto-Brenner-Straße und Bahnhofstraße voll gesperrt. Experten rechnen damit, dass die Bergung des Baggers mit zwei Spezialkränen bis in den späten Nachmittag dauern wird.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews Castrop_Rauxel
5/6.02.2018

Wohnungsbrand in 5 geschossigen Wohnkomplex

...

Am späten Abend wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel zu einem Wohnungsbrand auf der Langestr. alamiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einer Wohnung in der 5.Etage. Durch die starke Rauchentwicklung war den Anwohnern der Fluchtweg durch den Treppenraum versperrt. 6 Personen sowie 2 Hunde mussten über Drehleiter gerettet werden. Die Anwohner der 5. und 6. Etage konnten nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren. Sie wurden während des Einsatzes in einem Bus betreut. Eine Bewohnerin hörte einen lauten Knall und sprach von Brandstiftung. Es wurden keine Personen verletzt. Zur Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews Essen
01.02.2018

PKW auf der A40 ausgebrannt

...

Am Morgen wurde die Feuerwehr Essen zu einem PKW Brand auf die A40 gerufen.
Bei Eintreffen brannte ein PKW in voller Ausdehnung. Der Fahrer konnte den PKW noch auf den Standstreifen der A40 in Fahrtrichtung Essen fahren. Kurz hinter der Auffahrt Gelsenkirchen staute sich der Verkehr.

Bilder :copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews_Sprockhövel_
01.02.2018

CO Austritt in Gebäude, Sprockhövel Sirrenbergstr

...

In den Morgenstunden kam es auf der Sirrenbergstr. in Sprockhövel zu einem tragischen Unglücksfall.
Die Feuerwehr wurde zu einem Notfall gerufen. Beim betreten des Gebäudes schlugen die CO-Messgeräte der Rettungskräfte Alarm.
Die nachrückenden Löscheinheiten gingen mit schwerem Atemschutz ins Gebäude und fanden eine bewusstlos am Boden liegende männliche Person vor. Die Person wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus nach Düsseldorf geflogen.
Als Auslöser des Unglücks konnte eine defekte Therme ausfindig gemacht werden.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews Bochum
26.01.2018

Kellerbrand in Bochum erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

...

In Bochum - Wattenscheid kam es in den Morgenstunden auf der Strasse Aschenbruch aus ungeklärten Gründen zu einem Kellerbrand.
In dem mit 35 Personen bewohnten Haus war den Anwohnern der Fluchtweg durch dichten Rauch im Treppenhaus versperrt.
Mehrere Personen mussten über Drehleiter und mittels Fluchthauben gerettet werden.Darunter auch mehrere Kleinkinder.
Nach ersten Erkenntnissen wurden mehrere Personen leichtverletzt.
Die Brandursache wird nun von der Kripo ermittelt.
Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Bilder : copyright by WTVnews.UG

See More

Weiteres Todesopfer durch Orkan "Friederike" in Gelsenkirchen

WTVnews Gelsenkirchen 22.01.2018 Sturmtief "Friederike" fordert weiteres Todesopfer In Gelsenkirchen wurde am Abend ein Waldarbeiter von einem 20m hohem Baum...
youtube.com

BITTE....!!!

Aufgrund neuer Geschäftsbedingungen bei YouTube möchte ich Euch bitten unseren YouTube Kanal :

https://www.youtube.com/user/blaulichtnews

...

zu abonieren.

DANKE DAFÜR !!!

See More
IMPRESSUM Name und Anschrift : WTVnews UG (haftungsbeschränkt) Dorothea Weber Pleskengarten 51 45307 Essen Telefon: 0201-5927499 Mobil: 0157-33969118 M.Weber...
youtube.com

WTVnews Gelsenkirchen
22.01.2018

Sturmtief "Friederike" fordert weiteres Todesopfer

...

In Gelsenkirchen wurde am Abend ein Waldarbeiter von einem 20m hohem Baum erschlagen. Der Arbeiter sollte in einem abseits gelegenem Waldstück, das im Besitz des Grafen von Westerholt ist, Sturmschäden beseitigen und Baumfällarbeiten durchführen. Angehörige, die sich um den Verbleib des Mannes sorgten, machten sich auf die Suche nach dem Mann. Sie fanden ihn tödlich verletzt unter einem Baum eingeklemmt auf.
Die eintreffenden Notärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Wie lange der Mann dort hilflos lag kann nicht gesagt werden.
Die Feuerwehr musste ihn mit Kettensägen befreien und warnt dringend davor keine abgesperrten Waldstücke zu betreten.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

POLIZEI BOCHUM
POL-BO: Verkehrsunfall auf der A 40 in Höhe Bochum stellt sich als versuchtes Tötungsdelikt dar
21.01.2018 – 09:42
Bochum/Essen (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und dem Polizeipräsidium Bochum.

...

Ein Streit zwischen einem Paar führt am frühen Sonntagmorgen (21. Januar) auf der A 40 zu einem Toten und mehreren Verletzten - die A 40 muss für mehrere Stunden gesperrt werden.

Gegen 2.10 Uhr befuhr ein aus Essen stammendes Ehepaar mit ihrem Pkw die A 40 in Fahrtrichtung Dortmund. Zwischen den Anschlussstellen Dückerweg und dem Autobahndreieck Bochum-West eskalierte nach jetzigem Kenntnisstand ein anfänglich verbaler Streit. Der Fahrer, ein 32-jähriger Essener, verletzte mit einem Messer seine auf dem Beifahrersitz befindliche Ehefrau (29) am Hals. Nach einer Kollision mit einer Schutzplanke gelang der Schwerverletzten die Flucht aus dem Pkw, während ihr Mann die Fahrt noch kurz fortsetzte - diese endete allerdings einige Meter weiter. Der 32-Jährige verließ das Fahrzeug mitten auf der Fahrbahn und begab sich offensichtlich in suizidaler Absicht zu Fuß über die angrenzende circa ein Meter hohe Mittelschutzplanke aus Beton auf die Gegenfahrbahn und lief dort vor einen Wiesbadener Pkw, der die A 40 in Fahrtrichtung Essen befuhr. Die durch den Aufprall erlittenen Verletzungen waren tödlich. Die beiden Insassen des Wiesbadener Pkw wurden ebenfalls verletzt und mittels Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Ein weiterer Unfall mit Sachschaden entstand an der Unfallstelle, als ein aus Dortmund stammender Pkw unmittelbar nach der Kollision mit dem Fußgänger auswich.

Die durch den Messerangriff am Hals verletzte 29-jährige Essenerin befindet sich im Krankenhaus. Lebensgefahr soll derzeit nicht bestehen.

Das Polizeipräsidium Bochum hat eine Mordkommission unter Leitung von KHK Weirich eingesetzt. Sachleitender Staatsanwalt ist StA Nogaj.

Die A 40 (FR Dortmund) bleibt für die Dauer der Unfall- beziehungsweise Tatortaufnahme zwischen den Anschlussstellen Dückerweg und Autobahndreieck Bochum-West gesperrt.

See More
It looks like you may be having problems playing this video. If so, please try restarting your browser.
Close
Posted by WTVnews UG
10,281 Views
10K Views

WTVnews Gelsenkirchen
19.01.2018

Gasleitung in Gelsenkirchen gerissen
Großeinsatz der Feuerwehr

...

Gegen 23:00 Uhr meldeten Passanten in Gelsenkirchen auf der Kreuzung Cranger Straße / Kurt-Schumacher-Allee Gasgeruch im Kreuzungsbereich.
Nach Messungen der Feuerwehr wurden hohe Werte gemessen.
Die unterirdische Gasleitung hatte einen Riss . Massiv drang das Gas heraus. Die Feuerwehr lüftete unterirdisch, es bestand Explosionsgefahr.
Der Bereich wurde von der Polizeigroßräumig abgesperrt. Anwohner durften ihre Häuser nicht verlassen.
Verletzt wurde niemand.
Der Einsatz dauerte bis spät in die Nacht. Die Stadtwerke fanden das Leck und schlossen dieses.

POL-GE: Gasaustritt verursacht Straßensperrung

Gelsenkirchen (ots) -

Am Freitag, 19.01.2018 gegen 22:45 Uhr
stellten Anwohner im Bereich des Rathauspaltzes im Ortsteil Buer
Gasgeruch fest. Messungen der Feuerwehr ergaben erhöhte Werte, so
dass der Gefahrenbereich durch die Polizei weiträumig abgesperrt
wurde. Nach Lüftung der Kanalisation konnte ein Leck in der
Hauptgasleitung lokalisiert werden. Mitarbeiter der Gaswerke konnten
den Leitungsdruck kontrolliert absenken, so dass eine Gasversorgung
der betroffenen Haushalte gewährleistet ist. Die Hölscherstraße
bleibt für die Dauer der Reparaturarbeiten in Richtung Erle gesperrt.
Eine Entsprechende Umleitung ist eingerichtet. Nach Auskunft der FW
bestand keine unmittelbare Gefahr für die Anwohner.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More

WTVnews Essen
20.01.2018

Schwer verletzte Person nach Stichverletzungen in Essen

...

Gegen 00:35 Uhr wurde der Rettungsdienst und die Polizei Essen zur Steeler Straße Höhe Hausnummer 127 gerufen.
Aus noch ungeklärten Gründen lag eine Person mit Stichverletzungen auf dem Boden. Die Polizei konnte
vor Ort keine Aussage treffen, da die Personen kaum Deutsch sprachen. Die männliche schwer verletzte Person kam mit dem Notarzt in ein Krankenhaus.
Die Polizei ermittelt nun.

Bilder : copyright by WTVnews UG

See More